Abo
  • Services:

Sonicblue mit zwei neuen MP3-Playern im Programm

Rio S50 und S35S Sport

Sonicblue hat in Nordamerika zwei neue MP3-Spieler vorgestellt, die besonders sparsam mit dem Strom umgehen, der ihnen mit einer Batterie oder einem Akku anvertraut wurde. Der Rio S50 und der S35S Sport arbeiten ohne bewegliche Teile mit einem Festwertspeicher, der mit MMcards von intern 128 MB auf 256 MB erweitert werden kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Rio S50
Rio S50
Der Rio S50 kann nebem MP3 auch WMA-Dateien abspielen und besitzt ein großes LC-Display, ein integriertes Radio sowie eine Uhr mit Stoppfunktion. Der S35S ist für Sportler gedacht, die das Gerät an das Handgelenk schnallen und unterwegs beispielsweise beim Joggen Musik hören wollen. Auch der S35S hat 128 MB eingebaut und einen MMC-Slot. Auch hier gehört ein Radioteil, LC-Display mit Uhr und Stoppuhr zum Lieferumfang.

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. DGUV - Deutsche gesetzliche Unfallversicherung, Sankt Augustin

Beide Geräte werden mit einer Windows- und Mac-Software ausgeliefert, die den Datenaustausch erlaubt. Dazu kommt eine Sortierfunktion für Musikstücke mit Alben und Foldern zur besseren Sortierung. Die Playlisten samt ID-3-Tags können ebenfalls mit dem Rio Music Manager erzeugt werden.

Rio S35S
Rio S35S
Der Rio S50 soll in den USA 180,- US-Dollar kosten und bald in den Regalen der Händler liegen. Der Player soll mit einer AA-Alkaline-Batterie bis zu 35 Stunden Musik machen, während der beigelegte Akku noch 20 Stunden Saft liefert.

Als Abspieloptoptionen gibt es Wiederholung und zufällige Wiedergabe und einen Equalizer. Der Rio S35S soll 200,- US-Dollar kosten und ebenfalls bald verfübar sein. Genauere Angaben machte der Hersteller leider nicht, genauso wenig für Europa.

Der S35S soll mit einer AAA-Alkaline-Batterie 15 Stunden auskommen. Auch hier gibt es einen Equalizer, Wiederholungssabspielfunktionen und einen Shuffle Mode.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,49€
  2. 17,95€
  3. 46,99€
  4. (-15%) 16,99€

Folgen Sie uns
       


Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 1)

Michael zeigt alle Jahreszeiten und Spielmodi in Forza Horizon 4.

Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 1) Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

Job-Porträt Cyber-Detektiv: Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen
Job-Porträt Cyber-Detektiv
"Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Online-Detektive müssen permanent löschen, wo unvorsichtige Internetnutzer einen digitalen Flächenbrand gelegt haben. Mathias Kindt-Hopffer hat Golem.de von seinem Berufsalltag erzählt.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

    •  /