Abo
  • Services:

Sonicblue mit zwei neuen MP3-Playern im Programm

Rio S50 und S35S Sport

Sonicblue hat in Nordamerika zwei neue MP3-Spieler vorgestellt, die besonders sparsam mit dem Strom umgehen, der ihnen mit einer Batterie oder einem Akku anvertraut wurde. Der Rio S50 und der S35S Sport arbeiten ohne bewegliche Teile mit einem Festwertspeicher, der mit MMcards von intern 128 MB auf 256 MB erweitert werden kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Rio S50
Rio S50
Der Rio S50 kann nebem MP3 auch WMA-Dateien abspielen und besitzt ein großes LC-Display, ein integriertes Radio sowie eine Uhr mit Stoppfunktion. Der S35S ist für Sportler gedacht, die das Gerät an das Handgelenk schnallen und unterwegs beispielsweise beim Joggen Musik hören wollen. Auch der S35S hat 128 MB eingebaut und einen MMC-Slot. Auch hier gehört ein Radioteil, LC-Display mit Uhr und Stoppuhr zum Lieferumfang.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart-Feuerbach
  2. BWI GmbH, Meckenheim, München

Beide Geräte werden mit einer Windows- und Mac-Software ausgeliefert, die den Datenaustausch erlaubt. Dazu kommt eine Sortierfunktion für Musikstücke mit Alben und Foldern zur besseren Sortierung. Die Playlisten samt ID-3-Tags können ebenfalls mit dem Rio Music Manager erzeugt werden.

Rio S35S
Rio S35S
Der Rio S50 soll in den USA 180,- US-Dollar kosten und bald in den Regalen der Händler liegen. Der Player soll mit einer AA-Alkaline-Batterie bis zu 35 Stunden Musik machen, während der beigelegte Akku noch 20 Stunden Saft liefert.

Als Abspieloptoptionen gibt es Wiederholung und zufällige Wiedergabe und einen Equalizer. Der Rio S35S soll 200,- US-Dollar kosten und ebenfalls bald verfübar sein. Genauere Angaben machte der Hersteller leider nicht, genauso wenig für Europa.

Der S35S soll mit einer AAA-Alkaline-Batterie 15 Stunden auskommen. Auch hier gibt es einen Equalizer, Wiederholungssabspielfunktionen und einen Shuffle Mode.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Equalizer Blu-ray, Hotel Transsilvanien 2 Blu-ray, Arrival Blu-ray, Die glorreichen 7...
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. ab je 2,49€ kaufen
  4. 4,25€

Folgen Sie uns
       


Samsung Flip - Test

Das Samsung Flip ist ein Smartboard, das auf eingängige Weise Präsentationen oder Meetings im Konferenzraum ermöglicht. Auf dem 55 Zoll großen Bildschirm lässt es sich schreiben oder zeichnen - doch erst, wenn wir ein externes Gerät daran anschließen, entfaltet es sein komplettes Potenzial.

Samsung Flip - Test Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Miix 630 Lenovos ARM-Detachable kostet 1.000 Euro
  2. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  3. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  2. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  3. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /