Abo
  • Services:

Sonicblue mit zwei neuen MP3-Playern im Programm

Rio S50 und S35S Sport

Sonicblue hat in Nordamerika zwei neue MP3-Spieler vorgestellt, die besonders sparsam mit dem Strom umgehen, der ihnen mit einer Batterie oder einem Akku anvertraut wurde. Der Rio S50 und der S35S Sport arbeiten ohne bewegliche Teile mit einem Festwertspeicher, der mit MMcards von intern 128 MB auf 256 MB erweitert werden kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Rio S50
Rio S50
Der Rio S50 kann nebem MP3 auch WMA-Dateien abspielen und besitzt ein großes LC-Display, ein integriertes Radio sowie eine Uhr mit Stoppfunktion. Der S35S ist für Sportler gedacht, die das Gerät an das Handgelenk schnallen und unterwegs beispielsweise beim Joggen Musik hören wollen. Auch der S35S hat 128 MB eingebaut und einen MMC-Slot. Auch hier gehört ein Radioteil, LC-Display mit Uhr und Stoppuhr zum Lieferumfang.

Stellenmarkt
  1. Fasihi GmbH, Ludwigshafen
  2. RIEDEL Communications GmbH & Co. KG, Wuppertal

Beide Geräte werden mit einer Windows- und Mac-Software ausgeliefert, die den Datenaustausch erlaubt. Dazu kommt eine Sortierfunktion für Musikstücke mit Alben und Foldern zur besseren Sortierung. Die Playlisten samt ID-3-Tags können ebenfalls mit dem Rio Music Manager erzeugt werden.

Rio S35S
Rio S35S
Der Rio S50 soll in den USA 180,- US-Dollar kosten und bald in den Regalen der Händler liegen. Der Player soll mit einer AA-Alkaline-Batterie bis zu 35 Stunden Musik machen, während der beigelegte Akku noch 20 Stunden Saft liefert.

Als Abspieloptoptionen gibt es Wiederholung und zufällige Wiedergabe und einen Equalizer. Der Rio S35S soll 200,- US-Dollar kosten und ebenfalls bald verfübar sein. Genauere Angaben machte der Hersteller leider nicht, genauso wenig für Europa.

Der S35S soll mit einer AAA-Alkaline-Batterie 15 Stunden auskommen. Auch hier gibt es einen Equalizer, Wiederholungssabspielfunktionen und einen Shuffle Mode.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  2. 39,99€
  3. 59,99€
  4. 38,99€

Folgen Sie uns
       


Oneplus 6 - angesehen

Oneplus hat sein neues Smartphone Oneplus 6 veröffentlicht. Das Gerät hat ein Display mit Einbuchtung, Qualcomms schnellen Snapdragon-845-SoC und eine Dualkamera auf der Rückseite.

Oneplus 6 - angesehen Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen

Ab dem 25. Mai gilt europaweit ein neues Datenschutz-Gesetz, das für Unternehmen neue rechtliche Verpflichtungen schafft. Trotz der nahenden Frist sind viele IT-Firmen schlecht vorbereitet. Wir erklären, was auf Geschäftsführung und Admins zukommt.
Von Jan Weisensee

  1. IT-Konzerne Merkel kritisiert Pläne für europäische Digitalsteuer
  2. EU-Kommission Mehr Transparenz für Suchmaschinen und Online-Plattformen
  3. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung

Leserumfrage: Wie sollen wir Golem.de erweitern?
Leserumfrage
Wie sollen wir Golem.de erweitern?

In unserer ersten Umfrage haben wir erfahren, dass Sie grundlegend mit uns zufrieden sind. Nun möchten wir wissen: Was können wir noch besser machen? Und welche Zusatzangebote wünschen Sie sich?

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  2. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?
  3. Jahresrückblick 2017 Das Jahr der 20 Jahre

    •  /