Abo
  • Services:

Vier neue Chipsätze von Intel - P4 mit 3,06 GHz angekündigt

Unterstützung für PC1066-RDRAM, DDR333-SDRAM und Hyper-Threading

Intel stellte vier neue Desktop-Chipsätze vor, die unter anderem Unterstützung für Dual-Channel PC1066 RDRAM, DDR333-SDRAM und Hyper-Threading bieten. Die neuen Intel-Chipsätze 845GE, 845PE, 845GV und der verbesserte 850E sind ab heute in ersten PCs verfügbar.

Artikel veröffentlicht am ,

Alle vier Chipsätze unterstützen Intels Hyper-Threading-(HT-)Technologie, die Software auf zwei logischen Prozessoren ausführt, obwohl nur ein Prozessor vorhanden ist. Die HT-Technologie wird später in diesem Jahr für Desktop-PCs mit dem Intel Pentium 4 Prozessor 3,06 GHz eingeführt.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Dresden
  2. Hogrefe-Verlag GmbH & Co. KG, Göttingen

"Die neuen Chipsätze bieten nicht nur eine hervorragende Plattform für leistungsstarke PCs, sie bilden auch die Basis für die HT-Technologie, die bis zu 25 Prozent mehr Leistung bringt bei Consumer- und Business-Anwendungen", so Louis Burns, Vice President und General Manager von Intels Desktop Platforms Group.

Der Intel-850E-Chipsatz unterstützt jetzt auch Dual-Channel-PC1066-RDRAM-Speicher und stellt damit Intels leistungsstärkste Plattform für den Intel-Pentium-4-Prozessor dar. Der Intel-845GE-Chipsatz verfügt über einen verbesserten Intel-Extreme-Graphics-Onboard-Grafikkern, der mit 266 MHz getaktet ist. Neu für den Massenmarkt ist auch die Unterstützung von DDR333-Arbeitsspeicher. Die Geschwindigkeit des Front-Side-Bus beträgt je nach eingesetzter CPU 533 MHz oder 400 MHz. Der Intel-845PE-Chipsatz verfügt nun auch über DDR333-SDRAM-Unterstützung, hat aber keine integrierte Grafik. Intel 850E, 845GE und 845PE sind für Mainboards mit AGP-4X-Steckplatz ausgelegt, auf AGP 8X wird man sich bei Intel noch bis zum nächsten Jahr gedulden müssen.

Der Intel-845GV-Chipsatz soll den 533-MHz-Systembus erstmals auch in billigen Einsteiger-PCs einführen, er arbeitet allerdings noch mit DDR266- anstatt mit DDR333-Speicher und verzichtet auf einen AGP-Slot. Für Grafik sorgt ein Intel-Extreme-Graphics-Kern.

Die neuen 845-Chipsätze unterstützen Pentium-4- und Celeron-Prozessoren. Sie integrieren alle sechs Universal-Serial-Bus-(USB-)2.0-Ports. Zusätzlich unterstützen die neuen 845-Chipsätze AC'97-Sound mit zwei unabhängigen DMAs, was die Klangqualität verbessern soll.

Mit dem Intel Application Accelerator bietet Intel für seine Chipsätze zudem eine Software, die IDE-Übertragungsraten optimieren soll und Festplattenpartitionen größer als 137 GB unterstützt. Außerdem sollen die Windows-Bootzeiten verringert und dem Anwender die Option zwischen leiser und leistungsoptimierter Festplatten-Betriebsart geboten werden.

Bei Abnahme von 1.000 Stück kostet der 850E 40,- US-Dollar, der 845GE 37,- US-Dollar, der 845PE 34,- US-Dollar und der 845GV 28,- US-Dollar. PCs und Motherboards mit diesen Chipsätzen sollen ab sofort auch in hohen Stückzahlen von verschiedenen Herstellern verfügbar sein, verspricht Intel.

Für PC-Hersteller und System-Integratoren kündigt Intel zudem die Verfügbarkeit von sechs neuen Motherboards an: die Boards D845GEBV2, D845PEBT2, D845PESV und D850EMVR im ATX-Formfaktor sowie D845GERG2 und D845GVAD2 im Micro-ATX-Formfaktor.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2

In Teil 2 des Livestreams zu Shadow of the Tomb Raider finden wir lustige Grafikfehler und der Chat trinkt zu viel Bier, kann Michael aber trotzdem bei einigen Rätseln helfen.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2 Video aufrufen
Lichtverschmutzung: Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht
Lichtverschmutzung
Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht

LEDs für den Garten sind energiesparend und praktisch - für Menschen und manche Fledermäuse. Für viele Tiere haben sie jedoch fatale Auswirkungen. Aber mit einigen Änderungen lässt sich die Gartenbeleuchtung so gestalten, dass sich auch Tiere wohlfühlen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Play und Signe Neue farbige Philips-Hue-Leuchten für indirektes Licht
  2. Smart Home Weitere Hue-Leuchten fürs Badezimmer vorgestellt
  3. Badezimmerspiegel Philips Hue kommt ins Bad

Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

LittleBits Hero Inventor Kit: Die Lizenz zum spaßigen Lernen
LittleBits Hero Inventor Kit
Die Lizenz zum spaßigen Lernen

LittleBits gehört mittlerweile zu den etablierten und erfolgreichen Anbietern für Elektronik-Lehrkästen. Für sein neues Set hat sich der Hersteller eine Lizenz von Marvel Comics gesichert. Versucht LittleBits mit den berühmten Superhelden von Schwächen abzulenken? Wir haben es ausprobiert.
Von Alexander Merz


      •  /