Abo
  • Services:

Neues Low-End-Notebook von HP

Compaq Evo Notebook N1015v ab 899,- US-Dollar

Mit dem Compaq Evo Notebook N1015v bietet HP in den USA jetzt ein neues Low-End-Notebook an, das schon ab 899,- US-Dollar zu haben ist. Dabei setzt HP auf AMDs mobilen Athlon-XP-Prozessor mit 1.400 bis 1.800 MHz.

Artikel veröffentlicht am ,

Compaq N1015v
Compaq N1015v
Das N1015v ist dabei mit Compaqs MultiPort-Technologie ausgestattet, die eine drahtlose Anbindung per WLAN nach 802.11b oder Bluetooth erlaubt, je nach gewählter Zusatzkarte. Zudem kommt das Notebook mit S-Video (TV-Out), zwei USB-Ports, integrierter 10/100-Ethernet-Schnittstelle sowie einem 56K-V.92-Modem.

Für Bilder sorgt ein ATI Radeon Chip 4X AGP sowie ein TFT-Display mit 13,3 bis 15 Zoll. Der Hauptspeicher besteht aus 128 bis 256 MByte DDR-SDRAM, die Festplattengröße beginnt bei 20 GB. Das Gewicht das Compaq N1015v liegt bei knapp drei Kilogramm.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. (Prime Video)

Kai Lühmann 17. Okt 2002

Träum weiter !

Rudi 09. Okt 2002

Ja - in der Tat. Was nützt es mir, dass das Teil in den USA für wenig Geld zu haben ist...

KM 08. Okt 2002

Ich hoffe dass Compaq/HP den Notebook mit der Leistung/Zubehör zu dem Preis auch hier bringt.


Folgen Sie uns
       


No Man's Sky Next - Golem.de Live

Kommet und sehet, wie ein Weltraumbummler an nur einem Abend alles verliert.

No Man's Sky Next - Golem.de Live Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart
  2. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen
  3. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Parker Solar Probe Sonnen-Sonde der Nasa erfolgreich gestartet
  2. Parker Solar Probe Nasa verschiebt Start seiner Sonnen-Sonde
  3. Raumfahrt Die neuen Astronauten für SpaceX und Boeing

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  2. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  3. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an

    •  /