Abo
  • Services:

ScanSoft übernimmt Teile von Philips Speech Processing

Diktiersysteme weiterhin Teil des Philips-Konzerns

ScanSoft übernimmt den Geschäftsbereich Speech Processing von Philips einschließlich der Geschäftseinheiten Telefonanwendungen und Sprachsteuerung sowie der dazugehörigen Patente. Der Bereich Diktiersysteme von Philips Speech Processing ist in dieser Transaktion nicht enthalten, er verbleibt weiterhin im Philips-Konzern.

Artikel veröffentlicht am ,

ScanSoft erwirbt den Bereich Speech Processing für 36 Millionen Euro, davon 3 Millionen Euro in bar, 5 Millionen Euro in Eigenwechseln und 28 Millionen Euro als nachrangige Schuldverschreibungen in abgezinster Form, wandelbar in Stammaktien von ScanSoft zu je 6 US-Dollar. Die Transaktion werde noch den handelsüblichen Abschlussbedingungen unterzogen. Der Vertragsabschluss soll im Laufe des ersten Quartals 2003 vollzogen werden.

Stellenmarkt
  1. Verder Scientific GmbH & Co. KG, Haan
  2. Volkswagen AG, Wolfsburg

"Philips zählt zu den Pionieren auf dem Gebiet der Spracherkennung und sieht weiterhin eine gute Zukunft für diese Technologie. Durch die Verschmelzung unserer sprachfähigen Telefonielösungen mit den Anwendungen von ScanSoft werden wir dazu beitragen, dass ein in der Sprachtechnologie weltweit marktführendes Unternehmen entsteht. Wir setzen großes Vertrauen in die Sprachtechnologie und insbesondere in ScanSoft und haben uns deshalb nach sorgfältiger Prüfung dafür entschieden, die Gegenleistung größtenteils in Aktien zu erhalten", so Tom Verbeek, Leiter Philips Corporate Investments.

Der in Wien ansässige Bereich Diktiersysteme von Philips Speech Processing verbleibt im Philips-Konzern und wird weiterhin Anwendungen für den Bereich Medizin und andere professionelle Einsatzgebiete von Diktier-Hard- und Software entwickeln.

Auf der Basis des Spracherkennungssystems "SpeechPearl" und der Telefonieplattform "SpeechMania" sowie einer Anwendung für Auskunftsdienste bietet die Geschäftseinheit Telefonanwendungen, Lizenzen und Komplettlösungen für vernetzte Spracherkennung. Zu den Kunden zählen Nutzer von integrierten Telefonsystemen und Netzbetreiber. Die Geschäftseinheit Sprachsteuerung stellt Software-Technologie für integrierte Spracherkennungssysteme bereit, die eine Sprachschnittstelle zu den Geräten bilden, und vergibt Lizenzen für die Systeme "SpeechWave" und "Vocon" an Kunden aus den Bereichen Automobil und Mobilgeräte.

ScanSoft erwirbt mit der Transaktion zwei komplette Geschäftseinheiten von Philips mit aufeinander abgestimmten Produkten und Technologien, Partnern und Kunden, 26 Patenten und Rechten an über 200 anderen Patenten. Philips und ScanSoft wollen ein gemeinsames Lizenzprogramm auf den Weg bringen mit dem Ziel, den Wert des Patent-Portfolios von ScanSoft zu steigern. Die Betriebsstätten von Philips Speech Processing in Dallas, Aachen und Taiwan werden ebenfalls von ScanSoft übernommen. Darüber hinaus hat Philips eingewilligt, weiterhin Produkte von den Geschäftseinheiten zu beziehen. Außerdem wird Philips ScanSoft den Zugang zu Forschungseinrichtungen und technologischen Innovationen auf dem Gebiet der Sprachverarbeitung ermöglichen.

In Deutschland sind von dem Verkauf rund 160 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Standort Aachen betroffen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 54,99€ statt 99,98€
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  3. 1.099€
  4. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
Gemini PDA im Test: 2004 ist nicht 2018
Gemini PDA im Test
2004 ist nicht 2018

Knapp über ein Jahr nach der erfolgreichen Finanzierung hat das Startup Planet Computers mit der Auslieferung seines Gemini PDA begonnen. Die Tastatur ist gewöhnungsbedürftig, längere Texte lassen sich aber mit Geduld durchaus damit tippen. Die Frage ist: Brauchen wir heute noch einen PDA?
Ein Test von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. Atom Wasserfestes Mini-Smartphone binnen einer Minute finanziert
  2. Librem 5 Freies Linux-Smartphone wird größer und kantig
  3. Smartphone-Verkäufe Xiaomi erobert Platz vier hinter Huawei, Apple und Samsung

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

Sony: Ein Kuss und viele Tode
Sony
Ein Kuss und viele Tode

E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
  2. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One
  3. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan

    •  /