Abo
  • Services:

webauto.de und MotoVersum fusionieren

Autoportal für die Verlage soll Vorteile für Verbraucher und Händler bieten

Das Autoportal der deutschen Verlage, Motoversum, ist mit der Automobilplattform webauto verschmolzen und präsentiert sich ab sofort als webauto.de/MotoVersum. Die Website www.motoversum.de wird durch eine zweite Adresse www.webauto.de ergänzt. Über beide Links erreicht der Verbraucher das Autoportal der Verlage mit rund 150.000 Fahrzeugen.

Artikel veröffentlicht am ,

Verbraucher und Händler sollen vom größeren Angebot und verbesserter Technik zur "intelligenten Gebrauchtwagensuche" profitieren, heißt es in einer Pressemitteilung. Die größten Vorteile sollen Verbraucher und Händler aber aus der Verzahnung des Online-Automarktes mit den Kfz-Anzeigenteilen großer Verlage wie der WAZ-Gruppe ziehen. So werden Gebrauchtwagenanzeigen in den Printausgaben der Tageszeitungen automatisch in die Online-Plattform eingestellt.

Umgekehrt stellt webauto/MotoVersum das inhaltliche Angebot für die Auto-Websites der Verlage bereit. Wer beispielsweise unter www.waz.de (Westdeutsche Allgemeine Zeitung), www.otz.de (Ostthüringer Zeitung), www.nrz.de (Neue Ruhr Zeitung, Neue Rhein Zeitung), www.tlz.de (Thüringische Landeszeitung), www.ikz-online.de (Iserloher Kreisanzeiger und Zeitung), www.thueringer-allgemeine.de, www.westfalenpost.de oder www.westfaelische-rundschau.de auf Autosuche geht, bewegt sich auf der webauto/MotoVersum-Plattform und erhält Zugang zum übergreifenden Fahrzeugbestand. Über Print- und Onlineauftritte zusammengenommen wird das Gebrauchtwagenangebot mit einer Auflage von über 100 Millionen Verbraucherkontakten beworben.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Folgen Sie uns
       


Dell Ultrasharp 49 (U4919DW) - Fazit

Dells neuer Super-Ultrawide-Monitor begeistert uns im Test als sehr guter Allrounder. Einzig einige Gaming-Features fehlen ihm.

Dell Ultrasharp 49 (U4919DW) - Fazit Video aufrufen
Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

Aufbruch zum Mond: Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten
Aufbruch zum Mond
Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

Hollywood-Romantiker Damien Chazelle (La La Land) möchte sich mit Aufbruch zum Mond der Person Neil Armstrong annähern, fördert dabei aber kaum Spannendes zutage. Atemberaubend sind wie im wahren Leben dagegen Armstrongs erste Schritte auf dem Mond, für die alleine sich ein Kinobesuch sehr lohnt - der Film startet am Donnerstag.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Solo - A Star Wars Story Gar nicht so solo, dieser Han
  2. The Cleaners Wie soziale Netzwerke ihre Verantwortung outsourcen
  3. Filmkritik Ready Player One Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

    •  /