Abo
  • Services:

Wacom - preisgünstiges Tablett mit Stift und Maus

Volito soll Maus in privaten Haushalten verdrängen

Speziell für private Computernutzer hat Wacom das Eingabe-Set Volito entwickelt, das aus einem transparent-schwarz designten Tablett, einem drucksensitiven Stift sowie einer kugellosen Maus, beide ohne Kabel und Batterie, besteht.

Artikel veröffentlicht am ,

Volito soll dabei eine Alternative zur herkömmlichen Computermaus darstellen und verspricht ein schnelleres und gelenkschonenderes Arbeiten sowie neue Anwendungsmöglichkeiten, die mit einer Maus nicht umsetzbar sind. Wer aber nicht ganz auf sein vertrautes Eingabegerät verzichten möchte, erhält mit dem Paket eine passende Maus, die einfach im Wechsel mit dem Stift genutzt werden kann.

Volito
Volito
Stellenmarkt
  1. Beumer Group GmbH & Co. KG, Dortmund
  2. DESIGNA Verkehrsleittechnik GmbH, Kiel

Sowohl Stift als auch Maus kommen ohne Batterie und ohne Kabel aus. Die Eingabegeräte werden dabei vom Tablett mit Strom versorgt und nutzen die von Wacom entwickelte und patentierte elektromagnetische Resonanztechnologie. Die Eingabegeräte werden anhand eines Signals auf der Tablettoberfläche lokalisiert. Drucksensitivität, Position und andere Informationen werden über das Tablett an den Computer gesendet.

Wacom liefert Volito zudem mit sechs Softwarepaketen aus, die sich besonders für den Stifteinsatz eignen sollen. Angefangen bei ArcSofts PhotoImpression, einer einfach zu bedienenden Bildbearbeitungssoftware, bis hin zu JustWrite Office, einer Software, mit der sich handschriftliche Notizen oder Skizzen direkt in Microsoft Word und Microsoft Excel Dokumenten eingeben lassen. Aber auch Corel Painter Classic liegt mit im Paket.

Das Volito-Eingabe-Set verfügt über einen USB-Anschluss und läuft unter Windows 98/ME/2000 und XP. Volito soll ab Mitte Oktober zu einem Preis von 59,90 Euro im Fachhandel erhältlich sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,49€
  2. 39,99€
  3. 19,99€
  4. (-76%) 11,99€

mk 03. Mai 2003

hi! kann man wirklich die schrifterkennung für office xp ohne(!) tablet pc nutzen?

Benjamin Bauss 31. Jan 2003

Hallo Wie sieht es jetzt aus, kann ich mit dem Tablett jetzt meine Worddokumente...

Boedefeld 10. Jan 2003

hallo, ich möchte das tablett zum comiczeichnen verwenden. ist sowohl das produkt als...

rolf 11. Nov 2002

Hi, ich nutze das Tablett aber meist als Maus und nur zo 10% für Grafikanwendungen...

rolf 11. Nov 2002

Klar ist das genau genug, das Wacom Tablett ist "der kleine Bruder" von dem Graphire 2...


Folgen Sie uns
       


4K-Projektoren für unter 2000 Euro - Test

Lohnen sich 4K-Projektoren für unter 2.000 Euro?

4K-Projektoren für unter 2000 Euro - Test Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
Xbox Adaptive Controller ausprobiert
19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
Von Andreas Sebayang

  1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
  2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
  3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

    •  /