Abo
  • Services:

Hyundai Imagequest senkt TFT Preise um bis zu 22 Prozent

Auch CRT-Monitore betroffen

Der koreanische Monitorhersteller Hyundai ImageQuest Europe senkt ab sofort seine unverbindlichen Verkaufspreisempfehlungen sowohl für Flachbildschirme wie auch für seine CRT-Monitore nach eigenen Angaben um bis zu 22 Prozent.

Artikel veröffentlicht am ,

Joachim Hildebrand, Vertriebsleiter bei Hyundai ImageQuest für die Dach-Region, begründet die aktuelle Preisreduzierung u.a. mit den optimierten Fertigungsprozessen in Südkorea und gefallenen Produktionskosten für Panels. "Natürlich mussten auch wir auf die aktuelle Marktlage reagieren, denn der Wettbewerb hat ebenfalls kräftig an der Preisschraube gedreht", erläuterte Joachim Hildebrand weitere Motive für die Preissenkung.

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Stuttgart
  2. Hays AG, Aschaffenburg

So betragen die neuen empfohlenen Endkundenpreise für die 15-Zoll-TFT-Modelle ImageQuest L50A und LM1510A künftig 425,- Euro bzw. 490,- Euro statt bisher 539,- Euro bzw. 599,- Euro. Das 17-Zoll-TFT-Display ImageQuest L70A kostet nun 689,- Euro und ist damit um 199,- Euro im Preis gesunken. Gleich um 320,- Euro günstiger geworden ist das 18-Zoll-TFT-Modell ImageQuest L80A, das nun für 1.259,- Euro zu haben ist. Der 15-Zoll-TFT-Bildschirm Q15 kostet künftig 449,- Euro (Silver Edition 454,- Euro).

Auch die CRT-Monitore von Hyundai ImageQuest sind in Zukunft günstiger zu haben, wobei der koreanische Hersteller mit der Q-Serie eine neue Modellreihe in Europa präsentiert.

Die beiden 17-Zoll-Flat-Monitore Q770 und Q790 kosten nun 179,- Euro bzw. 222,- Euro und sind gegen Aufpreis auch in ansprechendem Silver-Design erhältlich. Das neue 19-Zoll-Flat-Modell Q910 ist für 339,- Euro bzw. 349,- Euro (Silver Edition) erhältlich. Die neuen Preise für die folgenden CRT-Qualitätsbildschirme betragen: ImageQuest V770 (17 Zoll/150,- Euro); ImageQuest P910 (19 Zoll/279,- Euro) und ImageQuest G210 (21 Zoll/600,- Euro).



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. bei Alternate kaufen
  3. und Vive Pro vorbestellbar

General Vapor Ltd. 07. Okt 2002

Für die Firma ist es doch super ! Wenn man die Preise für etwas senkt was man garnicht...

blahblah 07. Okt 2002

Toll, dass die Preise gesekt werden - dumm nur, dass viele der Produkte von Hyundai IQ...


Folgen Sie uns
       


Nokia 1 - Test

Das Nokia 1 ist HMD Globals günstigstes Android-Smartphone, wirklich Spaß macht die Nutzung uns allerdings nicht. Trotz Android Go weist das Gerät Leistungsschwächen auf.

Nokia 1 - Test Video aufrufen
Black-Hoodie-Training: Einmal nicht Alien sein, das ist toll!
Black-Hoodie-Training
"Einmal nicht Alien sein, das ist toll!"

Um mehr Kolleginnen im IT-Security-Umfeld zu bekommen, hat die Hackerin Marion Marschalek ein Reverse-Engineering-Training nur für Frauen konzipiert. Die Veranstaltung platzt inzwischen aus allen Nähten.
Von Hauke Gierow

  1. Ryzenfall CTS Labs rechtfertigt sich für seine Disclosure-Strategie
  2. Starcraft Remastered Warum Blizzard einen Buffer Overflow emuliert

Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Google I/O 2018: Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler
Google I/O 2018
Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler

Google I/O 2018 Die Google I/O präsentiert sich erneut als Messe für Entwickler und weniger für konventionelle Nutzer. Die Änderungen bei Maps, Google Lens oder News sind zwar nett, spannend wird es aber mit Linux-Apps auf Chromebooks.
Eine Analyse von Tobias Költzsch, Ingo Pakalski und Sebastian Grüner

  1. Google Android P trennt stärker zwischen Privat und Arbeit
  2. Smartwatch Zweite Vorschau von Wear OS bringt neuen Akkusparmodus
  3. Augmented Reality Google unterstützt mit ARCore künftig auch iOS

    •  /