Abo
  • Services:

Vobis-PC mit Monitor, Scanner und Drucker für 999,- Euro

Athlon-XP-Komplettsystem für Büro- und Internet-Anwendungen

Vobis hat ein neues Athlon-XP-PC-Paket geschnürt, das für 999,- Euro einen Monitor und Drucker/Scanner-Kombigerät umfasst. Mit dieser Ausstattung soll sich das "Highpaq XD 2000+ SH" getaufte Gerät als heimischer, Multimedia-tauglicher Arbeitsrechner eignen; dem Preis zum Opfer fiel dabei eine leistungsfähige 3D-Grafikkarte.

Artikel veröffentlicht am ,

Neues Vobis PC-Paket
Neues Vobis PC-Paket
Vobis setzt stattdessen auf ein Mainboard mit VIAs ProSavageDDR-KM266-Chipsatz, dessen integrierter Grafikchip für aktuelle 3D-Spiele nur bedingt zu gebrauchen ist. Die weitere Ausstattung: Ein AMD Athlon XP Prozessor 2000+, 256 MByte DDR266-SDRAM, eine 40-GB-Festplatte, ein 16fach-DVD-ROM-Laufwerk und 24fach-CD-Brenner (CD-RW: 10fach). Neben Stereo-Sound und USB 1.1 werden die üblichen Schnittstellen geboten, auf Ethernet, USB 2.0 und Firewire muss man allerdings verzichten. Als Software sind Windows XP Home (OEM-Version mit Recovery-CD) und das Office-Paket SmartSuite 9.7 vorinstalliert.

Stellenmarkt
  1. Ultima (Deutschland) GmbH, Münster
  2. Güntner GmbH & Co. KG, Fürstenfeldbruck Raum München

Als Monitor liegt dem Paket der 17-Zoller "Highscreen MS 1772N II" bei, der augenfreundliche Wiederholfrequenzen bis zu 1.024 x 768 Bildpunkten bietet. Der Lochabstand beträgt 0,28 mm. Als Drucker, Scanner, Kopierer und Faxgerät liegt das All-in-One-Gerät Lexmark X75 bei. Der integrierte Flachbettscanner liefert laut Vobis eine optische Auflösung von 600 x 1.200 dpi.

Das Komplett-Paket für rund 1.000,- Euro soll gegenüber den Einzelpreisen 148,- Euro weniger kosten. Wie bereits angedeutet, ist der Rechner von seiner Ausstattung nur für Office-, Internet- und - in Maßen - für Multimedia-Anwendungen geeignet, nicht jedoch für aktuelle 3D-Spiele. Vobis bewirbt das System allerdings auch nur als Angebot für Kunden, die mit einem "fixen" also beschränkten Budget eine komplette PC-Ausstattung erwerben möchten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  3. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

Mann ohne Namen 06. Okt 2002

Du mußt nur aufpassen, dass das Motherboard von diesem PC auch einen AG(P)-Steckplatz...

DOC 06. Okt 2002

hi, der pc ist ein sehr gutes angebot da kaufe ich mir noch die ti4200 von pny für 149...

noname 05. Okt 2002

jetzt komm. 40 Gigs reichen doch für fast jeden Zweck aus. So viele Office-Programme kann...

Zommer 04. Okt 2002

so billig ist das System gar nicht. ich würds nicht kaufen - auch wenn ich nur office...


Folgen Sie uns
       


Threadripper 2990WX - Test

Wir testen den Ryzen Threadripper 2990WX, den ersten 32-Kern-Prozessor für High-End-Desktops. In Anwendungen wie Blender oder Raytracing ist er unschlagbar schnell, bei weniger gut parallisierter Software wie Adobe Premiere oder x265 wird er aber von Intels ähnlich teurem Core i9-7980XE überholt.

Threadripper 2990WX - Test Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Miix 630 Lenovos ARM-Detachable kostet 1.000 Euro
  2. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  3. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  2. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an
  3. Raumfahrt @Astro_Alex musiziert mit Kraftwerk

    •  /