• IT-Karriere:
  • Services:

Zweite Beta von KDE 3.1 erschienen

KDE 3.1 soll Anfang November fertig sein

Das KDE Projekt hat jetzt eine zweite Beta des Linux- und Unix-Desktops KDE 3.1 veröffentlicht. Das Final-Release von KDE 3.1 ist für Anfang November 2002 geplant und soll zahlreiche neue Features gegenüber KDE 3.0.x bieten, dabei aber weiter binärkompatibel bleiben.

Artikel veröffentlicht am ,

Zu den neuen Features der KDE 3.1 Beta 2 gehört ein neues Exchange-2000-Plugin für die Kalender- und Terminplanungs-Software KOrganizer, der VNC-kompatible Desktop-Sharing Server KRfb, der entsprechende Client Krdc sowie die Unterstützung von Microsoft-Symbolen wie "TM", "Bullet" und "Smart Quotes" in KHTML.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Frankfurt am Main
  2. Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V., München

Der Datei-Browser Konqueror kann mit einem neuen Plugin nun auch Meta-Information über JPEG-Bilder anzeigen und verändern und das Übersetzungstool KBabel hat einige Verbesserungen erfahren. Zudem hat das Modul kio_sftp eine erste Unterstützung für eine "Public Key Authentifizierung" erhalten.

Die KDE 3.1 Beta 2 ist für diverse Linux-Distributionen verfügbar, darunter nun auch Debian, für das auf den KDE-Servern seit kurzem Pakete auch für KDE 3.0.3 zur Verfügung stehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 20,99€
  2. 79,99€ (Release 10. Juni)
  3. 26,99€

ip (Golem.de) 04. Okt 2002

ja, danke für den Hinweis. Ist jetzt korrigiert. Beste Grüße, Ingo Pakalski Golem.de

me 04. Okt 2002

Muss es nicht "Public Key Authentifizierung" statt "Public Ley Authentifizierung heißen?


Folgen Sie uns
       


Übersetzung mit DeepL - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie die Windows-Version des Übersetzungsprogramms DeepL funktioniert.

Übersetzung mit DeepL - Tutorial Video aufrufen
Open-Source-Mediaplayer: Die Deutschen werden VLC wohl zerstören
Open-Source-Mediaplayer
"Die Deutschen werden VLC wohl zerstören"

Der VideoLAN-Gründer Jean-Baptiste Kempf spricht im Golem.de Interview über Softwarepatente und die Idee, einen Verkehrskegel als Symbol zu verwenden.
Ein Interview von Martin Wolf

  1. 20 Jahre VLC Die beste freie Software begleitet mich seit meiner Kindheit

Geforce RTX 3060 (12GB) im Test: Der Preisleistungskracher - eigentlich
Geforce RTX 3060 (12GB) im Test
Der Preisleistungskracher - eigentlich

Schneller als eine Geforce RTX 2070, so günstig wie die Geforce GTX 1060: Die RTX 3060 mit 12 GByte hat das Potenzial zum Gaming-Liebling.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Nvidia Geforce RTX 3060 kommt noch im Februar
  2. Geforce RTX 3080 im Test Schnellste Laptop-GPU ist auf Effizienz getrimmt
  3. Geforce RTX 3000 Mobile Nvidia setzt Veröffentlichung technischer Daten durch

Videokonferenzen: Bessere Webcams, bitte!
Videokonferenzen
Bessere Webcams, bitte!

Warum sehen in Videokonferenzen immer alle schlecht aus? Die Webcam-Hersteller sind (oft) schuld.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. Webcam im Eigenbau Mit wenigen Handgriffen wird die Pi HQ Cam zur USB-Kamera

    •  /