Abo
  • Services:

Zweite Beta von KDE 3.1 erschienen

KDE 3.1 soll Anfang November fertig sein

Das KDE Projekt hat jetzt eine zweite Beta des Linux- und Unix-Desktops KDE 3.1 veröffentlicht. Das Final-Release von KDE 3.1 ist für Anfang November 2002 geplant und soll zahlreiche neue Features gegenüber KDE 3.0.x bieten, dabei aber weiter binärkompatibel bleiben.

Artikel veröffentlicht am ,

Zu den neuen Features der KDE 3.1 Beta 2 gehört ein neues Exchange-2000-Plugin für die Kalender- und Terminplanungs-Software KOrganizer, der VNC-kompatible Desktop-Sharing Server KRfb, der entsprechende Client Krdc sowie die Unterstützung von Microsoft-Symbolen wie "TM", "Bullet" und "Smart Quotes" in KHTML.

Stellenmarkt
  1. ABB AG, Ladenburg
  2. Bosch Gruppe, Stuttgart

Der Datei-Browser Konqueror kann mit einem neuen Plugin nun auch Meta-Information über JPEG-Bilder anzeigen und verändern und das Übersetzungstool KBabel hat einige Verbesserungen erfahren. Zudem hat das Modul kio_sftp eine erste Unterstützung für eine "Public Key Authentifizierung" erhalten.

Die KDE 3.1 Beta 2 ist für diverse Linux-Distributionen verfügbar, darunter nun auch Debian, für das auf den KDE-Servern seit kurzem Pakete auch für KDE 3.0.3 zur Verfügung stehen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 32,99€
  3. 0,97€
  4. (-63%) 22,49€

ip (Golem.de) 04. Okt 2002

ja, danke für den Hinweis. Ist jetzt korrigiert. Beste Grüße, Ingo Pakalski Golem.de

me 04. Okt 2002

Muss es nicht "Public Key Authentifizierung" statt "Public Ley Authentifizierung heißen?


Folgen Sie uns
       


We Happy Few - Golem.de Live

Anspruchsvolle Abenteuer wie Bioshock und Dishonored waren offenbar Vorbild für We Happy Few. Wer mag, kann die Kampagne des Action-Adventures fast sofort nach dem Start abschließen - oder sich in eine dystopische 60er-Jahre-Parallelwelt stürzen.

We Happy Few - Golem.de Live Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  2. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an
  3. Raumfahrt @Astro_Alex musiziert mit Kraftwerk

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

    •  /