Abo
  • Services:

Zweite Beta von KDE 3.1 erschienen

KDE 3.1 soll Anfang November fertig sein

Das KDE Projekt hat jetzt eine zweite Beta des Linux- und Unix-Desktops KDE 3.1 veröffentlicht. Das Final-Release von KDE 3.1 ist für Anfang November 2002 geplant und soll zahlreiche neue Features gegenüber KDE 3.0.x bieten, dabei aber weiter binärkompatibel bleiben.

Artikel veröffentlicht am ,

Zu den neuen Features der KDE 3.1 Beta 2 gehört ein neues Exchange-2000-Plugin für die Kalender- und Terminplanungs-Software KOrganizer, der VNC-kompatible Desktop-Sharing Server KRfb, der entsprechende Client Krdc sowie die Unterstützung von Microsoft-Symbolen wie "TM", "Bullet" und "Smart Quotes" in KHTML.

Stellenmarkt
  1. LEONI AG, Zürich (Schweiz)
  2. symmedia GmbH, Bielefeld

Der Datei-Browser Konqueror kann mit einem neuen Plugin nun auch Meta-Information über JPEG-Bilder anzeigen und verändern und das Übersetzungstool KBabel hat einige Verbesserungen erfahren. Zudem hat das Modul kio_sftp eine erste Unterstützung für eine "Public Key Authentifizierung" erhalten.

Die KDE 3.1 Beta 2 ist für diverse Linux-Distributionen verfügbar, darunter nun auch Debian, für das auf den KDE-Servern seit kurzem Pakete auch für KDE 3.0.3 zur Verfügung stehen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 116,75€ + Versand
  2. ab 349€

ip (Golem.de) 04. Okt 2002

ja, danke für den Hinweis. Ist jetzt korrigiert. Beste Grüße, Ingo Pakalski Golem.de

me 04. Okt 2002

Muss es nicht "Public Key Authentifizierung" statt "Public Ley Authentifizierung heißen?


Folgen Sie uns
       


Frösteln in Frostpunk - Golem.de Live

Frostpunk ist ein düsteres Aufbauspiel, aber mit der Unterstützung unserer Community haben wir frostige Zeiten im Livestream überwunden.

Frösteln in Frostpunk - Golem.de Live Video aufrufen
Nissan Leaf: Wer braucht schon ein Bremspedal?
Nissan Leaf
Wer braucht schon ein Bremspedal?

Wie fährt sich das meistverkaufte Elektroauto? Nissan hat vor wenigen Monaten eine überarbeitete Version des Leaf auf den Markt gebracht. Wir haben es gefahren und festgestellt, dass das Auto fast ohne Bremse auskommt.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta

  1. e-NV200 Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van
  2. Reborn Light Nissan-Autoakkus speisen Straßenlaternen
  3. Elektroauto Nissan will den IMx in Serie bauen

Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
Noctua NF-A12x25 im Test
Spaltlos lautlos

Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
  2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
  3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


      •  /