Abo
  • Services:

Zweite Beta von KDE 3.1 erschienen

KDE 3.1 soll Anfang November fertig sein

Das KDE Projekt hat jetzt eine zweite Beta des Linux- und Unix-Desktops KDE 3.1 veröffentlicht. Das Final-Release von KDE 3.1 ist für Anfang November 2002 geplant und soll zahlreiche neue Features gegenüber KDE 3.0.x bieten, dabei aber weiter binärkompatibel bleiben.

Artikel veröffentlicht am ,

Zu den neuen Features der KDE 3.1 Beta 2 gehört ein neues Exchange-2000-Plugin für die Kalender- und Terminplanungs-Software KOrganizer, der VNC-kompatible Desktop-Sharing Server KRfb, der entsprechende Client Krdc sowie die Unterstützung von Microsoft-Symbolen wie "TM", "Bullet" und "Smart Quotes" in KHTML.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Der Datei-Browser Konqueror kann mit einem neuen Plugin nun auch Meta-Information über JPEG-Bilder anzeigen und verändern und das Übersetzungstool KBabel hat einige Verbesserungen erfahren. Zudem hat das Modul kio_sftp eine erste Unterstützung für eine "Public Key Authentifizierung" erhalten.

Die KDE 3.1 Beta 2 ist für diverse Linux-Distributionen verfügbar, darunter nun auch Debian, für das auf den KDE-Servern seit kurzem Pakete auch für KDE 3.0.3 zur Verfügung stehen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 699,00€
  2. 699,00€
  3. 119,90€
  4. 19,99€

ip (Golem.de) 04. Okt 2002

ja, danke für den Hinweis. Ist jetzt korrigiert. Beste Grüße, Ingo Pakalski Golem.de

me 04. Okt 2002

Muss es nicht "Public Key Authentifizierung" statt "Public Ley Authentifizierung heißen?


Folgen Sie uns
       


Playstation Classic im Vergleichstest - Golem retro_ Spezial

Sonys Mini-Konsole Playstation Classic ist knuffig. In unserem Golem-retro_-Spezial beleuchten wir die Spieleauswahl und Hardware im Detail.

Playstation Classic im Vergleichstest - Golem retro_ Spezial Video aufrufen
Kaufberatung: Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden
Kaufberatung
Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden

Wer sie einmal benutzt hat, möchte sie nicht mehr missen: sogenannte True Wireless In-Ears. Wir erklären auf Basis unserer Tests, was beim Kauf von Bluetooth-Hörstöpseln beachtet werden sollte.
Von Ingo Pakalski

  1. Nuraphone im Test Kopfhörer mit eingebautem Hörtest und Spitzenklang
  2. Patent angemeldet Dyson soll Kopfhörer mit Luftreiniger planen

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar
  2. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  3. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant

Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Ducati-Chef Die Zukunft des Motorrads ist elektrisch
  2. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  3. Elektroauto Eine Branche vor der Zerreißprobe

    •  /