Hitachi und Mitsubishi bündeln Halbleiteraktivitäten

Unternehmen gründen gemeinsame Tochter Renesas Technology

Hitachi und Mitsubishi Electric wollen mit Renesas Technology ein neues, gemeinsames Halbleiterunternehmen gründen. Beide Unternehmen bringen ihre Halbleiteraktivitäten in das neue Unternehmen ein, das zum 1. April 2003 gegründet werden soll. Lediglich der Bereich DRAM bleibt außen vor.

Artikel veröffentlicht am ,

Dr. Koichi Nagasawa, derzeit Executive Vice President und Mitglied im Board von Mitsubishi Electric, soll als Chairman und CEO des neuen Unternehmens eingesetzt werden. Satoru Ito, derzeit Senior Corporate Officer, President & Chief Executive Officer von Hitachis Bereich Halbleiter und integrierte Schaltkreise, soll die Funktion des Präsident und COO übernehmen.

Stellenmarkt
  1. (Junior-) Consultant - Tarifdatenarchitekt und ÖPNV-Vertriebssysteme (m/w/d)
    Rhein-Main-Verkehrsverbund Servicegesellschaft mbH, Frankfurt am Main, Dresden, Berlin
  2. PHP Symfony Entwickler (w/m/d)
    DMK E-BUSINESS GmbH, Chemnitz, Berlin-Potsdam, Köln
Detailsuche

Bis zur Gründung des neuen Unternehmens sollen die Verkaufs- und Service-Abteilungen der beiden Unternehmen zusammengeführt werden. So soll eine einheitliche Organisation entstehen, die von der Entwicklung, über Design und Herstellung bis hin zu Verkauf und Service alles übernimmt. Hitachi soll dabei 55 Prozent an Renesas Technology halten, Mitsubishi Electric 45 Prozent.

Als Grund für die Teilfusion nennen die Unternehmen die immer kürzer werdenden Produktzyklen im Halbleiterbereich. Ein eigenständiges Unternehmen könne schneller auf aktuelle Marktentwicklungen reagieren, die Entscheidungswege werden kürzer.

Renesas Technology soll in 2003 einen Jahresumsatz von rund 900 Milliarden Yen erwirtschaften, was knapp 7,5 Milliarden Euro entspricht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Mercedes-Benz EQE im Praxistest
Im Wendekreis des Polo

Die Businesslimousine EQE von Mercedes-Benz überzeugt im Praxistest mit hoher Reichweite und Komfort. Doch welchen Schnickschnack braucht man wirklich?
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

Mercedes-Benz EQE im Praxistest: Im Wendekreis des Polo
Artikel
  1. Windows XP: Janet Jacksons Popsong brachte Laptops zum Absturz
    Windows XP
    Janet Jacksons Popsong brachte Laptops zum Absturz

    Einmal laut Rhythm Nation gehört, schon stürzte Windows XP ab: Microsoft-Entwickler Chen erzählt vom skurillen Verhalten alter Notebooks.

  2. Post-Quanten-Kryptografie: Die neuen Kryptoalgorithmen gegen Quantencomputer
    Post-Quanten-Kryptografie
    Die neuen Kryptoalgorithmen gegen Quantencomputer

    Die US-Behörde NIST standardisiert neue Public-Key-Algorithmen - um vor zukünftigen Quantencomputern sicher zu sein.
    Eine Analyse von Hanno Böck

  3. Spider-Man Remastered: Dateien enthalten Hinweise auf Playstation PC Launcher
    Spider-Man Remastered
    Dateien enthalten Hinweise auf Playstation PC Launcher

    Sony arbeitet an einem Launcher für Playstation-Spiele auf Windows-PC. Das dürfte weitreichende Folgen haben.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar bei Amazon & Co. • MSI Geburtstags-Rabatte auf Gaming-Monitore & PCs • Neuer Saturn-Flyer • Game of Thrones reduziert • MindStar (MSI RTX 3070 599€) • Günstig wie nie: Zotac RTX 3080 12GB 829€, Samsung SSD 1TB/2TB (PS5) 111€/199,99€ • Bester 2.000€-Gaming-PC[Werbung]
    •  /