Abo
  • Services:

Cisco: GSM/GPRS, SatCom und 802.11 in Fahr- und Flugzeugen

Lösungen für bewegte Anwendungen

Mit dem Cisco 3200 Mobile Access Router sollen sichere "Always-on"-Verbindungen für Netzwerke in Flugzeugen, Schiffen, Einsatzfahrzeugen der Polizei, Krankenwagen und Zügen hergestellt werden können, auch wenn sich diese in Bewegung befinden. Der Cisco 3200 verbindet dabei bislang getrennte drahtlose Netzwerke wie GSM/GPRS, SatCom und 802.11.

Artikel veröffentlicht am ,

Cisco 3200 Mobile Access Router
Cisco 3200 Mobile Access Router
Der Cisco 3200 Mobile Access Router erlaubt so IP-Verkehr unabhängig vom Transportmedium. Das soll Roaming zwischen drahtlosen Netzwerken aller aufgelisteten Protokolle mit sich bringen, je nachdem, welches gerade verfügbar ist. Die Cisco IOS Software (Internet Operating System) erlaubt die Aufrechterhaltung der Verbindung eines gesamten Netzwerkes und nicht nur eines einzelnen Clients. Das Gerät ist so klein (Stellfläche 8,9 x 9,7 cm), dass es auch in kleinste Winkel eingebaut werden kann. Das Gerät versteht sich mit Firewalls und verschlüsselten Virtual Private Networks (VPN).

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Lufthansa Systems und Lufthansa Technik arbeiten mit Cisco zusammen, um diese Netzwerkkomponenten für Flugzeuge anzubieten. "Wir sind der Meinung, dass der Cisco 3200 Mobile Access Router eine zentrale Komponente bei der Ausweitung der Netzwerkverbindungen von bestehenden IP-Netzwerken und Applikationen am Boden zu Netzwerken an Bord von Flugzeugen ist", sagte Bernard Conrad, Senior Vice President Engineering and Production Completion Center and Head of Approved Design Organization Lufthansa Technik. "Da es sich um eine auf Standards basierende Lösung handelt, sind wir nicht an ein proprietäres System gebunden. Das gibt uns eine größere Flexibilität, um für unsere Kunden neue Anwendungen und Technologien hinzuzufügen."

Preise nannte Cisco nicht, das Gerät ist nicht für Endverbraucher bestimmt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Odroid Go - Test

Mit dem Odroid Go kann man Doom spielen - aber dank seines ESP32-Mikrocontrollers ist er auch für Hard- und Softwarebastler empfehlenswert.

Odroid Go - Test Video aufrufen
Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  2. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  3. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion

Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

    •  /