• IT-Karriere:
  • Services:

Sony: Kühlbare Fünf-Megapixel-Kamera für Mikroskope

Niedrige Rauscheinflüsse durch CCD-Kühlung

Sony hat mit der ICY-shot DXC-S500 eine neue - für die Farbmikroskopiefotografie konzipierte - Digitalkamera angekündigt, die über 5,1 Megapixel (4,9 effektive Megapixel) verfügt. Deren CCD-Chip kann gekühlt werden, um niedrigere Rauscheinflüsse auf den Bildern zu erreichen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die ICY-shot DXC-S500 mit ihrem 2/3-Inch-CCD verfügt über einen 3,5-Inch-TFT-Monitor, einen PCMCIA-II-Slot für Speichermedien und eine Firewire-Schnittstelle für den schnellen Datenaustausch mit dem PC. Das Gerät erlaubt Langzeitbelichtungszeiten von bis zu 60 Sekunden. Das CCD kann bis auf 5 Grad Celsius heruntergekühlt werden.

Stellenmarkt
  1. procilon Group GmbH, Taucha bei Leipzig
  2. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte

Eine spezielle Fluoreszenz-Einstellung soll besonderen Aufnahmesituationen gerecht werden, bei dem Bereiche der mikroskopierten Objekte bei entsprechender Beleuchtung teilweise aufleuchten.

Die Abspeicherung der aufgenommenen Bilder kann userspezifisch in eigenen Ordnern erfolgen, so dass Mikroskopierplätze mit mehreren Benutzern die Aufnahmen entsprechend einsortieren können. Die Kamera besteht aus zwei Teilen - der Aufnahme- und Kontrolleinheit. Die Kamera wird mit einem C-Anschluss an Mikroskope angebracht.

Die Sony ICY-shot DXC-S500 wird über den Medizingerätefachhandel in den USA ab Oktober 2002 vertrieben und soll 5.995,- US-Dollar kosten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 20,49€
  2. 3,50€
  3. 13,99€

Folgen Sie uns
       


VLC-Gründer Jean-Baptiste Kempf im Interview

Wir haben uns mit dem Präsidenten der VideoLAN-Nonprofit-Organisation unterhalten.

VLC-Gründer Jean-Baptiste Kempf im Interview Video aufrufen
    •  /