Abo
  • Services:

AMD: Umsatz- und Ergebniswarnung verursacht Börsen-Erdrutsch

100 Millionen niedrigerer Quartalsumsatz als erwartet

Der Chiphersteller AMD hat durch eine erheblich verschlechterte Aussicht auf die Umsatz- und Gewinnerwartung des dritten Quartals 2002 einen Kursrutsch seiner Aktien an der New Yorker Börse verursacht. Teilweise sank der Wert des Unternehmens um mehr als ein Viertel und zog weltweit auch andere Technologiewerte mit in den Keller.

Artikel veröffentlicht am ,

AMD rechnet für das dritte Bilanzquartal nur noch mit einem Umsatz von 500 Millionen US-Dollar und wie es hieß mit einem "erheblichen operativen Verlust". Der Grund liegt im niedrigen PC-Absatz und dem Abbau von Lagerbeständen, woraufhin die Verkaufspreise gedrückt wurden.

Stellenmarkt
  1. DFN-CERT Services GmbH, Hamburg
  2. Vector Informatik GmbH, Stuttgart

Ursprünglich hatte AMD angegeben, den Umsatz des Vorquartals von 600,3 Millionen Dollar leicht zu übertreffen. Im zweiten Quartal wurde schon ein Nettoverlust von 184,9 Millionen US-Dollar (entspricht einem Verlust von 0,54 US-Dollar pro Aktie) angehäuft. Wie tief der Verlust im aktuellen Quartal fallen wird, wurde noch nicht mitgeteilt.

Für das vierte Quartal machte AMD-Finanzchef Robert J. Rivet auf Grund der Weihnachtsnachfrage saisonal Hoffnung.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 184,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 233€)
  2. 35€
  3. 99€
  4. 39€

Mark 07. Okt 2002

Bei meine Kunden die sich auf Grund des günstigen Preises irgendwo einen AMD gekauft...

AMD=SUCKS 05. Okt 2002

Immer wieder nett wie sich die AMD Jünger aufregen können. Mein Gott ist doch völlig egal...

AMD User 05. Okt 2002

AMD Athlon XP 2000+ mit CPU- Kühler mit Papst Lüfter !Zusätzlich MSI Cooler XP aus MSI PC...

blub 04. Okt 2002

Dumm wer auf sein geld achten muss und deshalb zu amd greifen muss :-P ich bleib bei...

blashyrk 04. Okt 2002

ja ja immer schön auf amd schimpfen. ich kann diese scheisse echt nicht mehr hören...


Folgen Sie uns
       


Kabellose Bluetooth-Ohrstöpsel - Test

Wir haben vier komplett kabellose Bluetooth-Ohrstöpsel getestet. Mit dabei sind Apples Airpods, Boses Soundsport Free, Ankers Zolo Liberty Plus sowie Googles Pixel Buds. Dabei bewerteten wir die Klangqualität, den Tragekomfort und die Akkulaufzeit sowie den allgemeinen Umgang mit den Stöpseln.

Kabellose Bluetooth-Ohrstöpsel - Test Video aufrufen
Google I/O 2018: Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler
Google I/O 2018
Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler

Google I/O 2018 Die Google I/O präsentiert sich erneut als Messe für Entwickler und weniger für konventionelle Nutzer. Die Änderungen bei Maps, Google Lens oder News sind zwar nett, spannend wird es aber mit Linux-Apps auf Chromebooks.
Eine Analyse von Tobias Költzsch, Ingo Pakalski und Sebastian Grüner

  1. Google Android P trennt stärker zwischen Privat und Arbeit
  2. Smartwatch Zweite Vorschau von Wear OS bringt neuen Akkusparmodus
  3. Augmented Reality Google unterstützt mit ARCore künftig auch iOS

SpaceX: Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal
SpaceX
Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal

Landen, Auftanken und 24 Stunden später wieder starten. Das will SpaceX mit der neusten und endgültigen Version der Falcon-9-Rakete erreichen. In der letzten Nacht hat sie erfolgreich einen Satelliten für Bangladesch in den Orbit gebracht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Pillars of Eternity 2 im Test: Fantasy unter Palmen
    Pillars of Eternity 2 im Test
    Fantasy unter Palmen

    Ein klassisches PC-Rollenspiel in der Art von Baldur's Gate, aber in einem karibisch angehauchten Szenario mit Piraten und Segelschiffen: Pillars of Eternity 2 entpuppt sich im Test als spannendes Abenteuer mit viel Flair.
    Ein Test von Peter Steinlechner


        •  /