Abo
  • Services:

Telekom will weitere Stellen abbauen

Festnetzsparte T-Com soll effizienter werden

Die Telekom-Festnetzsparte T-Com soll ihre Effizienz und Wettbewerbsfähigkeit steigern und zusätzliche Stellen abbauen. Ziel sei es, die notwendigen Prozessstrukturen zu verbessern und so die Arbeitsabläufe zu optimieren.

Artikel veröffentlicht am ,

"Durch die volle Ausschöpfung aller verifizierten Optimierungsmöglichkeiten ergibt sich für 2002 ein Reduzierungsvolumen von bundesweit bereits definierten 7.200 Stellen. In 2003 ist eine Reduzierung um weitere 14.000 vorgesehen, in den Folgejahren bis 2005 um insgesamt ca. 8.300 Stellen", so die Telekom. Darüber hinaus soll geprüft werden, inwieweit bereits definierte, zukünftige Kostensenkungsmaßnahmen bereits in 2003 realisiert werden können.

Die Stellen sollen sozialverträglich durch die Streichung offener Stellen, die konsequente Nutzung der Fluktuation, Anpassung der Fremdvergabe sowie den Transfer des Personals in die neue, telekominterne Vermittlungs- und Qualifizierungseinheit abgebaut werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. 1,29€
  3. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  4. 14,99€

Folgen Sie uns
       


Oculus Go - Test

Virtual Reality für 220 Euro? Oculus Go überzeugt im Test.

Oculus Go - Test Video aufrufen
Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


    SpaceX: Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal
    SpaceX
    Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal

    Landen, Auftanken und 24 Stunden später wieder starten. Das will SpaceX mit der neusten und endgültigen Version der Falcon-9-Rakete erreichen. In der letzten Nacht hat sie erfolgreich einen Satelliten für Bangladesch in den Orbit gebracht.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


      Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
      Datenschutz-Grundverordnung
      Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen

      Ab dem 25. Mai gilt europaweit ein neues Datenschutz-Gesetz, das für Unternehmen neue rechtliche Verpflichtungen schafft. Trotz der nahenden Frist sind viele IT-Firmen schlecht vorbereitet. Wir erklären, was auf Geschäftsführung und Admins zukommt.
      Von Jan Weisensee

      1. IT-Konzerne Merkel kritisiert Pläne für europäische Digitalsteuer
      2. EU-Kommission Mehr Transparenz für Suchmaschinen und Online-Plattformen
      3. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung

        •  /