Abo
  • Services:

Command & Conquer Generals: Öffentlicher Test

3.000 Spieler weltweit können vorab testen

Bevor Electronic Arts mit Command & Conquer Generals demnächst eine der erfolgreichsten Strategiespiel-Serien aller Zeiten fortsetzt, können interessierte Spieler bereits vorab einen Blick auf den Titel werfen. Ab dem 25. Oktober startet ein öffentlicher Test, an dem sich 3.000 Spieler weltweit beteiligen können.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Die Ausgewählten haben die Möglichkeit, den Multiplayer-Modus des Titels via Internet auszuprobieren. Die Test-Version wird fünf Missionen beinhalten, in denen man eine der drei im Spiel vorkommenden Supermächte steuern darf: Entweder agiert man als China, als die USA oder aber als Chef der Global Liberation Army, einer politischen Untergrund-Terror-Organisation.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  2. TÜV NORD AG, Essen (Oldenburg)

Screenshot #2
Screenshot #2
Jede der drei Seiten verfügt laut Electronic Arts über eine andere Kriegsphilosophie und kämpft somit mit unterschiedlichen Taktiken und Waffen. Alle Einheiten und Gebäude der jeweiligen Seiten sollen im Test verfügbar sein.

Der Test beginnt am 25. Oktober. Wer teilnehmen will, muss sich am 10. Oktober auf der Website http://generals.ea.com registrieren. Die Registrierung ist nur 24 Stunden möglich, danach wählt Electronic Arts per Zufall die teilnehmenden Spieler aus. Wer teilnehmen will, muss zudem über die von EA auf genannter Website angegebenen Systemvoraussetzungen verfügen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. über ARD Mediathek kostenlos streamen
  2. 4,99€

JohnMcClane 10. Okt 2002

Ja, die Engine kann was ! Obwohl ich persönlich die Zerstörung des Staudammes...

Häh 10. Okt 2002

Wo gibt es das Video?

caleb 10. Okt 2002

hat jemand sich schonmal den trailer angeschaut und die meeeegageilgemachte Atomexplosion...

reich, tomas 02. Okt 2002

also - hier werden Links zu Links (und nicht zu öhm. Pflugscharen), wenn man den Link...

Lachdanan 02. Okt 2002

Hallo, Leute, wer mit dem Link nicht zum Ziel kommt, muss einfach das Leerzeichen (bzw...


Folgen Sie uns
       


AMD Ryzen 7 2700X - Test

Wie gut ist der Ryzen-Refresh? In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.

AMD Ryzen 7 2700X - Test Video aufrufen
Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
Noctua NF-A12x25 im Test
Spaltlos lautlos

Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
  2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
  3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


    Projektoren im Vergleichstest: 4K-Beamer für unter 2K Euro
    Projektoren im Vergleichstest
    4K-Beamer für unter 2K Euro

    Bildschirme mit UHD- und 4K-Auflösung sind in den vergangenen Jahren immer preiswerter geworden. Seit 2017 gibt es den Trend zu hoher Pixelzahl und niedrigem Preis auch bei Projektoren. Wir haben vier von ihnen getestet und stellen am Ende die Sinnfrage.
    Ein Test von Martin Wolf

    1. Sony MP-CD1 Taschenbeamer mit Akku und USB-C-Stromversorgung
    2. Mirraviz Multiview Splitscreen-Games spielen ohne die Möglichkeit, zu schummeln
    3. Sony LSPX-A1 30.000-Dollar-Beamer strahlt 80 Zoll aus 0 cm Entfernung

      •  /