Abo
  • Services:

Neue Lenkräder und Pads im Ferrari-Design

Thrustmaster verlängert seine Partnerschaft mit Ferrari bis 2005

Thrustmaster und Ferrari haben ihren weltweiten exklusiven Lizenzvertrag um weitere drei Jahre verlängert. Während dieses Zeitraums werden der Ferrari-Schriftzug und das Logo nicht nur die Thrustmaster-Lenkräder, sondern auch andere Produkte, wie etwa Game Controller und Memory Cards, zieren. Dieses neue Produktsortiment wird ab Ende 2002 erhältlich sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Seit 1999 hat die Partnerschaft zwischen Thrustmaster und Ferrari bereits zahlreiche Produkte, wie etwa die Lenkrad-Produktserien 360 Modena und Ferrari Challenge, hervorgebracht. "Wir sind glücklich, unsere Partnerschaft mit dieser prestigeträchtigen Marke in einer Zeit fortsetzen zu können", freut sich Jean-Michel Detoc, Generaldirektor von Thrustmaster. "Die neue Lizenz ermöglicht es Thrustmaster, weitere hochwertige Produkte unter Anwendung modernster Technologien, wie etwa die F1- und GT-Replika-Lenkräder zu entwickeln und auch weiterhin das Rüstzeug für unübertroffenen Spiele-Realismus bieten zu können."

F1 FFB Racing Wheel
F1 FFB Racing Wheel
Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Ein Ergebnis der verlängerten Partnerschaft ist das F1 Force Feedback Racing Wheel, ein laut Thrustmaster exakter Nachbau des Formel-1-Weltmeister-Lenkrads, das ab Oktober 2002 im Handel erhältlich sein wird. Zusätzlich zum FFB werden weitere Lenkräder, wie etwa das 360 Spider, das Universal Challenge und das 360 Modena Force GT auf den Markt gebracht. Mit Game Controllern wie dem 360 Modena Upad Force für PC und dem Scuderia Analog Gamepad für PS2 erweitert Thrustmaster sein Angebot an Ferrari-Lizenzprodukten für alle Spieler.

360 Modena Upad Force
360 Modena Upad Force

Weitere Details zu den neuen Steuergeräten sollen folgen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  3. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  4. 5€ inkl. FSK-18-Versand

Folgen Sie uns
       


Bose Sleepbuds - Test

Stille Nacht? Die Bose Sleepbuds begegnen nächtlichen Störgeräuschen mit einem Klangteppich, wir haben sie ausprobiert.

Bose Sleepbuds - Test Video aufrufen
Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

    •  /