• IT-Karriere:
  • Services:

Spieletest: Battlefield 1942 - Multiplayerspiel in WWII

Screenshot #3
Screenshot #3
Der Spieler kann entsprechend den historischen Vorgaben entweder die Rolle des Angreifers oder Verteidigers einnehmen. Im Einzelspielermodus werden die Mitspieler durch "Bots" ersetzt, wie man sie auch aus anderen First-Person-Shootern kennt. Steigt man allerdings in den Internet- oder LAN-Modus ein, kann man sich mit realen Spielern messen, was alleine schon auf Grund der Möglichkeit, sich untereinander abzusprechen und gemeinsam gegen den Gegner vorzugehen, viel mehr Freude bringt als alleine gegen eine Übermacht von KI-gesteuerten Feinden vorzugehen.

Stellenmarkt
  1. Hottgenroth Software GmbH & Co. KG, Flammersfeld (Westerwald)
  2. Robert Koch-Institut, Wildau

Sofern auf der jeweiligen Karte vorhanden kann man beispielsweise Jeeps, Panzer, Flugzeuge (Jäger oder Bomber) sowie Zerstörer oder sogar einen Flugzeugträger steuern. Dabei sind je nach Fahrzeugtyp auch mehrere Mitspieler zugelassen, so dass beispielsweise ein Spieler als Panzerkommandant und der andere als Fahrer fungieren kann.

Screenshot #4
Screenshot #4
Battlefield 1942 bietet große und detaillierte Karten, die es dem Spieler erlauben, verschiedene Kriegspläne strategisch zu entwickeln. Die Kampfszenen in Battlefield 1942 finden an den Schauplätzen des Zweiten Weltkriegs in Europa, dem Pazifikraum, Osteuropa und Nordafrika statt. Insgesamt gibt es mehr als 16 Karten von vier Schauplätzen des Zweiten Weltkriegs.

Battlefield 192 bietet in der Multiplayerversion mehrere Spielmodi wie Deathmatch, Co-Op, Capture the Flag oder Conquest. Auf einer kleinen Karte sieht man immer die aktuelle Situation und die Stützpunkte, die der einen oder anderen Seite gehören. Wenn die Spielfigur ihr Leben ausgehaucht hat, kann man an den Respawn-Punkten, die der eigenen Seite gehören, praktisch "wieder geboren" werden und steigt erneut ins Kampfgeschehen ein. Das Ziel des Conquest-Spiels ist, eine bestimmte Anzahl bzw. alle Außenposten zu erobern oder zu halten. Die Übernahme eines gegnerischen Stützpunktes geschieht, indem die Spielfigur eine bestimmte Zeit in diesem Bereich verharrt, ohne das gegnerische Einheiten anwesend sind.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Spieletest: Battlefield 1942 - Multiplayerspiel in WWIISpieletest: Battlefield 1942 - Multiplayerspiel in WWII 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Hardware-Angebote

Reiner Thiele 25. Feb 2006

Wie komme ich mit dem Spiel in mein Netzwerk.

lukas 10. Apr 2005

ich habe ein problem bei der demo am anfang wenn ich dass spiel gestartet habe stehe ich...

falkobar 14. Jan 2003

pentium 800Mhz, gf2, 512MB RAM, läuft vollkommen ruckelfrei seit der ersten minute, bin...

Fatrat 06. Nov 2002

Nu will ich zu diesem Thema auch mal meinen Senf dazugeben. Ich bin begeisterter Mohaa...

Fatrat 06. Nov 2002

Nu will ich zu diesem Thema auch mal meinen Senf dazugeben. Ich bin begeisterter Mohaa...


Folgen Sie uns
       


Purism Librem 5 - Test

Das Librem 5 ist ein Linux-Smartphone, das den Namen wirklich verdient. Das Gerät enttäuscht aber selbst hartgesottene Linuxer.

Purism Librem 5 - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /