• IT-Karriere:
  • Services:

Navman-GPS-Komplettpaket für WindowsCE-PDA iPAQ

PDA-Navigation mit Sprachausgabe und Touchscreen-Steuerung

Navman, ein Hersteller von Navigationsgeräten, bringt jetzt einen neuen GPS-Empfänger namens Navman GPS3400 auf den Markt, der mit den WindowsCE-PDAs der iPAQ-Serie von Hewlett-Packard (Modelle 3600 bis 3900) kombinierbar ist. Zu den Funktionen zählen Sprachsteuerung, Touchscreen sowie Software für die Routenplanung.

Artikel veröffentlicht am ,

NAVMAN GPS3400 Voice
NAVMAN GPS3400 Voice
Wie auch der Vorgänger GPS3000 unterstützt auch der GPS3400 nur die iPAQ-Produktfamilie von HP und lässt alle anderen WindowsCE-PDAs außen vor. Im Gegensatz zu vielen anderen Geräten ist im Navman-Empfänger ein Slot für eine Compact-Flash-Karte integriert. Das Gerät ist sowohl über einen 12-V-Anschluss z.B. im Kraftfahrzeug einsetzbar als auch mobil mit eigener Batterie.

Stellenmarkt
  1. Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Bonn
  2. KBV Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin

Die Sprachsteuerung teilt dem Benutzer beispielsweise bevorstehende Straßenabzweigungen mit, meldet Geschwindigkeitsbeschränkungen und soll im Kreisverkehr rechtzeitig die Ausfahrt ankündigen. Für die In-Fahrzeug-Navigation wurde die Benutzeroberfläche mit größeren Grafiken und Anweisungen versehen, die die Bedienung erleichtern sollen. Die Grafiken sollen jetzt eine Größe erreicht haben, die in Verbindung mit dem PDA-Touchscreen ermöglicht, das System per Fingerdruck zu steuern.

Mit der neuen Smart ST Pro Software kann der Benutzer bei der ersten Installation des GPS3400 entscheiden, ob er die Daten einzelner Gebiete oder ganzer Länder herunterladen möchte. Die Karten des GPS 3400 beinhalten verschiedene Points of Interest, darunter Parks, Seen, Parkplätze, Hotels, Tankstellen und Rastplätze. Als weitere Neuerung soll der GPS 3400 nach einem nicht vorgesehenen Stopp oder einem Abstecher eine Neuberechnung der ursprünglichen Route durchführen.

Die eingegeben Ziele können unter den Favoriten abgespeichert werden, so dass der Benutzer wichtige Orte immer wieder direkt ansteuern kann. Die Software bietet detaillierte Karten für 16 europäische Länder, darunter Deutschland, Schweiz, Österreich, Frankreich, Italien, Spanien, Portugal, Belgien, die Niederlande, Großbritannien und Nordirland, Irland, Norwegen, Schweden, Dänemark und Luxemburg. Außerdem unterstützt die Software die Sprachsteuerung und Benutzeroberfläche in sechs Sprachen (Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch und Niederländisch). Man kann zusätzlich zu den im Standardpaket enthaltenen Europakarten auch Karten für die USA und Kanada erwerben. Die Karten lassen sich auch auf beliebigen Compact-Flash-Karten (1 und 2) speichern, um Reisen durch verschiedenste Länder zu planen, ohne zuvor noch weitere Karten herunterladen zu müssen.

Der GPS3400 wird mit verschiedenen Komponenten ausgeliefert. Dazu gehören standardmäßig eine Fahrzeughalterung für die Navigation im Auto, ein GPS-Empfänger, Smart ST Pro Software und ein Adapter für die Stromversorgung über den Zigarettenanzünder. Der Navman GPS3400 für die iPAQs H3600, H3700, H3800 und H3900 soll 579,90 Euro kosten und ab Ende Oktober 2002 im deutschen Handel erhältlich sein. Die Besitzer der Vorgängerversion Navman GPS3000 können für einen beschränkten Zeitraum ein Upgrade mit Sprachsteuerung für 179,90 Euro erwerben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MSI GeForce RTX 3060 GAMING X 12G für 709€)
  2. 59,90€ (Bestpreis)
  3. mit Rabattcode "PKAUFEN"
  4. (u. a. Battlefield- & Star-Wars-Spiele von EA günstiger (u. a. Star Wars Battlefront 2 für 7...

Folgen Sie uns
       


Gaming auf dem Chromebook ausprobiert

Wir haben uns Spielestreaming und natives Gaming auf dem Chromebook angesehen.

Gaming auf dem Chromebook ausprobiert Video aufrufen
Börse: Was zur Hölle ist ein SPAC?
Börse
Was zur Hölle ist ein SPAC?

SPACs sind die neue Modewelle an der Börse: Firmen, die es eigentlich nicht könnten, gehen unter dem Mantel einer anderen Firma an die Börse. Golem.de hat unter den Mantel geschaut.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Wallstreetbets Trade Republic entschuldigt sich für Probleme mit Gamestop
  2. Tokyo Stock Exchange Hardware-Ausfall legte Tokioter Börse lahm

Videokonferenzen: Bessere Webcams, bitte!
Videokonferenzen
Bessere Webcams, bitte!

Warum sehen in Videokonferenzen immer alle schlecht aus? Die Webcam-Hersteller sind (oft) schuld.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. Webcam im Eigenbau Mit wenigen Handgriffen wird die Pi HQ Cam zur USB-Kamera

No-Regret-Infrastruktur: Wasserstoffnetze für Stahl und Chemie
No-Regret-Infrastruktur
Wasserstoffnetze für Stahl und Chemie

Die Organisation Agora Energiewende schlägt vor, sich beim Bau von Wasserstoffleitungen und Speichern zunächst auf wenige Regionen zu konzentrieren.
Von Hanno Böck

  1. Brennstoffzellenfahrzeug Fraunhofer IFAM entwickelt wasserstoffspeichernde Paste
  2. Wasserstoff Lavo entwickelt Wasserstoffspeicher fürs Eigenheim
  3. Energiewende EWE baut einen Wasserstoffspeicher bei Berlin

    •  /