Abo
  • Services:

Yakumo mit Einsteiger-Digitalkamera

Mega Image II mit interpolierten 2,1 Megapixel

Die Yakumo Mega Image II ist die erste digitale Kamera in der Yakumo-Produkt-Palette. Das Gerät verfügt über eine interpolierte Auflösung von 2,1 Megapixel, einen optischen Sucher sowie ein zweifaches digitales Zoom. Das Gerät arbeitet mit einem CMOS-Sensor mit einer nativen Auflösung von 1.152 x 864 Pixeln.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Yakumo Mega Image II ist mit einem Selbstauslöser sowie einem sich selbst hinzuschaltenden automatischen Blitz ausgestattet. Die Kamera hat zur Bildkontrolle und Menüsteuerung ein 1,8-Zoll-Farbdisplay mit einer Auflösung von 288 x 220 Pixeln (63360 Stück).

Yakumo Mega Image II
Yakumo Mega Image II
Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim, München, Rheinbach
  2. Universität Passau, Passau

Über den USB-1.1.-Anschluss lässt sie sich an einen PC oder Notebook anschließen, um die aufgenommenen Bilder zu übertragen. Die Yakumo Mega Image II kann in diesem Zustand auch als Webcam genutzt werden. Mit einem mitgelieferten Kabel kann man die Kamera sogar an den TV anstecken.

Die Yakumo Mega Image II weist einen internen 8-MB-Bildspeicher auf, mit dem je nach Auslösung 15, 32 oder 107 Bilder geschossen werden können. Die Kamera lässt sich mit Compact-Flash-Karten bis zu 128 MB Speicher erweitern, teilte der Hersteller mit.

Die Belichtungssteuerung erfolgt automatisch. Einen Autofocus gibt es nicht, das Fixfocusobjektiv kann nur zwischen Makrobetrieb von 40 - 70 cm oder Normalbetrieb 70 cm bis unendlich umgeschaltet werden. Der Weißabgleich arbeitet wahlweise automatisch oder kann entsprechend den Einstellungen Tageslicht, Schatten, Wolfram- und fluoreszierende Beleuchtung gewählt werden.

Die Kamera soll 129,- Euro kosten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 15,66€

Ilio De Giovanni 20. Apr 2003

Hallo zusammen, wer kann mir helfen? Ich brauche die Bedienungsanleitung und der Treiber...

Nils 04. Dez 2002

Die Bildqualität in der 2M Auflösung ist nicht so besonders, die Intepolierung von 1...

Martin 20. Nov 2002

Konnte die Mega Image II kurz testen: Software ließ sich auf win98 nicht installieren...

Meik 12. Nov 2002

Wollte mal fragen ob jemand die Yakumo Mega Image II Kennt und was seine meinung dazu ist...

Golem Leser 02. Okt 2002

naja, ueblich ist, das von dem Chip nicht alles genutzt werden kann, als ist das schon...


Folgen Sie uns
       


Sonos Beam im Hands on

Beam ist Sonos' erste smarte Soundbar und läuft mit Amazons Alexa. Im Zusammenspiel mit einem Fire-TV-Gerät kann dieses bequem mit Beam mit der Stimme bedient werden. Die Beam-Soundbar von Sonos kostet 450 Euro und soll am 17. Juli 2018 erscheinen.

Sonos Beam im Hands on Video aufrufen
Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York
  2. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart
  3. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen

The Cycle angespielt: Wenn Freunde sich in den Rücken fallen
The Cycle angespielt
Wenn Freunde sich in den Rücken fallen

Unter 20 Leuten findet sich immer ein Verbündeter - und der ist bei The Cycle des Berliner Studios Yager wichtig, denn wir haben nur 20 Minuten, um Aufträge zu erfüllen und von einem Planeten zu fliehen. In der Closed Alpha klappte das nämlich nicht immer so, wie von uns beabsichtigt.
Ein Hands on von Marc Sauter

  1. Contracts Sniper Ghost Warrior 4 ohne offene Welt
  2. Human Head Studios Wikingerspiel Rune kommt in den Early Access
  3. Games Deutsche Spielentwickler verlieren weiter Marktanteile

Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Viel hilft nicht immer viel
Threadripper 2990WX und 2950X im Test
Viel hilft nicht immer viel

Für Workstations: AMDs Threadripper 2990WX mit 32 Kernen schlägt Intels ähnlich teure 18-Core-CPU klar und der günstigere Threadripper 2950X hält noch mit. Für das Ryzen-Topmodell muss aber die Software angepasst sein und sie darf nicht zu viel Datentransferrate benötigen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Threadripper 2990X AMDs 32-Kerner soll mit 4,2 GHz laufen
  2. AMD Threadripper v2 mit 32 Kernen erscheint im Sommer 2018
  3. Raven Ridge AMDs Athlon kehrt zurück

    •  /