Abo
  • Services:

Nun auch All-in-Wonder Radeon 9000 Pro von ATI

Als OEM-Produkt in Media-Markt- und Saturn-Komplett-PC

ATI Technologies hat nun nach der All-in-Wonder 9700 Pro auch eine All-in-Wonder Radeon 9000 Pro im Angebot. Im Gegensatz zum direkten Vorgänger All-in-Wonder 8500DV wird die AIW Radeon 9000 Pro zwar keinen Geschwindigkeitszuwachs, dafür aber ein paar kleinere Neuerungen bieten; in Deutschland steckt sie als OEM-Produkt bereits im HP-Komplettsystem Pavilion A590.

Artikel veröffentlicht am ,

Die AIW Radeon 9000 Pro (275 MHz) verfügt über 64 MByte DDR-SDRAM (250 MHz), die Taktraten entsprechen damit nicht ganz denen der herkömmlichen Radeon 9000 Pro mit je 275 MHz Chip- und Speichertakt. Diese liegt von der 3D-Leistung zwar etwas unter der Radeon 8500 LE und Radeon 8500, peilt allerdings auch niedrigere Preisbereiche bei dennoch voller DirectX-8.1-Kompatibilität an. Wie die anderen aktuellen All-in-Wonder-Produkte integriert auch die neue AIW Radeon 9000 Pro einen 125-Kanal-Stereo-TV-Tuner (Kabel/Antenne) und erlaubt die Aufnahme externer, analoger Videosignale.

Stellenmarkt
  1. ASK Chemicals GmbH, Hilden
  2. Continental AG, Frankfurt am Main, Wolfsburg

Die mitgelieferte Multimedia Center Software dient zur Medienwiedergabe, aber auch als digitaler Videorekorder mit Time-Shifting-Funktion. Die neue Software-Version unterstützt neben einer transparenten TV- und Videodarstellung auch die Pixel-Shader-basierten "Fullstream"-Filter zum Entfernen von kompressionsbedingten Blockartefakten und zur besseren Skalierung auf Bildschirmgröße. Da die Multimedia-Center-Software noch immer ohne elektronische Fernsehzeitung (EPG) für das europäische Fernsehprogramm auskommen muss, fallen leider hier zu Lande die programmgesteuerten Aufnahmefunktionen flach, mit der die AIW Radeon 9000 Pro auch außerhalb der USA zum vollwertigen MPEG-2-basierten Digitalvideorekorder mit EPG würde. Gleiches gilt bisher für die restlichen AIW-Karten von ATI und ihre baugleichen Pendants von Guillemot/Hercules.

Beim neuen HP Pavillion A590 mit All-in-Wonder Radeon 9000 Pro handelt es sich um ein Komplettsystem mit Pentium 4 2,4 GHz, 256 MByte RAM, 80-GByte-Festplatte und DVD-Brenner, der bei Media-Markt und Saturn für 1.249,- Euro erhältlich ist. Da ATI das Produkt in Deutschland nur als OEM-Ware, nicht jedoch als Retail-Ware verkauft, wurde kein Einzelpreis genannt, ein US-Preis fehlt ebenfalls. ATIs Europa-Partner für die All-in-Wonder-Produkte, Guillemot/Hercules, hat noch nicht bekannt gegeben, ob man die ATI-Karte unter eigener Flagge als Retail-Produkt auf den europäischen Markt bringen werde.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 164,90€ + Versand

Folgen Sie uns
       


Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert

Wir streamen und spielen mit 60 fps mit dem Fire TV Stick.

Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ford will lieber langsam sein
  2. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  3. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Parker Solar Probe Sonnen-Sonde der Nasa erfolgreich gestartet
  2. Parker Solar Probe Nasa verschiebt Start seiner Sonnen-Sonde
  3. Raumfahrt Die neuen Astronauten für SpaceX und Boeing

Matebook X Pro im Test: Huaweis zweites Notebook ist klasse
Matebook X Pro im Test
Huaweis zweites Notebook ist klasse

Mit dem Matebook X Pro veröffentlicht Huawei sein zweites Ultrabook. Das schlanke Gerät überzeugt durch ein gutes Display, flotte Hardware samt dedizierter Grafikeinheit, clevere Kühlung und sinnvolle Anschlüsse. Nur die eigenwillig positionierte Webcam halten wir für fragwürdig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Android Huawei stellt zwei neue Tablets mit 10-Zoll-Displays vor
  2. Smartphones Huawei will Ende 2019 Nummer 1 werden
  3. Handelskrieg Huawei-Chef kritisiert Rückständigkeit in den USA

    •  /