Abo
  • Services:

GPRS-Upgrade für Treo-Smartphones erhältlich (Update)

Upgrade überarbeitet Telefonapplikation und bereinigt Bugs

Handspring bietet ab sofort im Update-Bereich auf der US-Website das lange erwartete GPRS-Upgrade für alle Treo-Smartphones zum Download an. Das Update soll sich mit allen europäischen Providern vertragen und wurde nur mit einigen US-amerikanischen Diensten nicht getestet. Neben der Nachrüstung der GPRS-Funktion liefert das Upgrade auch Verbesserungen in den normalen Telefonfunktionen und soll einige Fehler bereinigen.

Artikel veröffentlicht am ,

Um das GPRS-Upgrade auf das Treo-Smartphone installieren zu können, muss auf dem Gerät 6,7 MByte Speicher frei sein. Außerdem empfiehlt Handspring, den Akku voll aufzuladen und alle Hacks zu deaktivieren, um mögliche Fehler während der Aktualisierung des Flash-ROM zu umgehen. Wer einen Treo 180 oder 180g besitzt und seine Daten mit Outlook synchronisiert und dazu das mitgelieferte Tool PocketMirror verwendet, sollte die aktuelle Version der Software installieren, weil darin einige Bugs bereinigt wurden.

Stellenmarkt
  1. TQ-Systems GmbH, Gut Delling bei München
  2. abilex GmbH, Berlin

Neben der GPRS-Funktion enthält das Update eine überarbeitete Telefon- und SMS-Applikation sowie einige Bugfixes, so dass das gelegentliche Echo beim Telefonieren nicht mehr auftreten soll. In der Telefonapplikation wanderte die Anrufliste ins Menü und ist nicht mehr über einen Knopf erreichbar. Der frei gewordene Platz wurde genutzt, um auch im Bereich der Schnellwahltasten eine Texteingabe zu ermöglichen. Gibt man dort Buchstaben ein, wechselt man automatisch zur Adressenliste, die dann den nächsten passenden Eintrag auswählt, wobei das Suchen nach Adressen beschleunigt wurde.

Gespräche lassen sich bei Bedarf stumm schalten und für das Aktivieren der Freisprechoption muss man nicht länger auf den Verbindungsaufbau warten. Schließlich erhielt die Telefonapplikation neue Tastenbefehle zur Steuerung. Die SMS-Software unterstützt nun auch "Hyperlinks", so dass E-Mail-Adressen, Telefonnummern und URLs direkt aus einer Kurzmitteilung heraus aufgerufen werden können, was auch vom Drehrad (Jog-Dial) am Gerät unterstützt wird.

Handspring bietet das kostenlose GPRS-Upgrade 1.1 für die PalmOS-Smartphones Treo 180, 180g und 270 zum Download an. Dort steht leider nur das Update-Archiv für Windows bereit. Wer das Archiv für MacOS benötigt, muss auf die Support-Seiten von Handspring.com wechseln. Zur Nutzung der Seiten verlangt Handspring jedoch zwingend, dass man das Abspeichern von Cookies im Browser erlaubt.

Update vom 27. November 2002:
Ab sofort bietet Handspring die Version 1.1.1 des GPRS-Upgrades kostenlos für die PalmOS-Smartphones Treo 180, 180g und 270 als Download an. Über die Änderungen in der aktuellen Version machte der Anbieter keinerlei Angaben; vermutlich handelt es sich hier nur um einige kleine Fehlerbereinigungen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Equalizer Blu-ray, Hotel Transsilvanien 2 Blu-ray, Arrival Blu-ray, Die glorreichen 7...
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. ab je 2,49€ kaufen
  4. 4,25€

Acidham 09. Okt 2002

Ich kann das Update nicht empfehlen! Seit meines Updates habe ich folgende Probleme: 1...


Folgen Sie uns
       


BMW i8 Roadster und Coupe - Testfahrt

Wir fahren in BMWs neuen Hybrid-Sportwagen durch und um München.

BMW i8 Roadster und Coupe - Testfahrt Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Miix 630 Lenovos ARM-Detachable kostet 1.000 Euro
  2. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  3. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  2. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  3. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /