ViewSonic steigt in den PDA-Markt ein

ViewSonic kündigt WindowsCE-PDA in den USA an

ViewSonic kündigte jetzt an, auch im PDA-Markt mitmischen zu wollen und bringt noch in diesem Jahr einen WindowsCE-PDA mit XScale-Prozessor auf den US-Markt. Der WindowsCE-PDA V35 soll mit Farb-Display für unter 300,- US-Dollar angeboten werden.

Artikel veröffentlicht am ,

ViewSonic V35
ViewSonic V35
Leider hielt sich ViewSonic mit einigen technischen Details zum V35 bedeckt. So ist nicht bekannt, wie das Farb-Display beleuchtet ist und wie viele Farben das Display liefert, das die Standard-Auflösung von 240 x 320 Bildpunkten besitzt. Vermutlich wird es sich um ein Transflektiv-Display mit Seitenbeleuchtung handeln. Fest steht immerhin, dass der verwendete XScale-Prozessor mit einer Taktrate von 300 MHz läuft und 64 MByte RAM sowie 32 MByte ROM eingesetzt werden. Der rund 120 Gramm wiegende PDA besitzt einen Lithium-Ionen-Akku sowie vier Hardware-Knöpfe zum einfachen Programmstart.

Stellenmarkt
  1. Senior Storage NetApp Administrator (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, München
  2. IT-Supporterin (m/w/d) User Help Desk
    Bremedia Produktion GmbH, Bremen
Detailsuche

Ferner gehört zum Gerät ein Drehrad (Jog-Dial), um darüber bequem in den Applikationen navigieren zu können und ein SD-Card-Steckplatz. Die verwendete, aktuelle WindowsCE-Version PocketPC 2002 umfasst alle gewohnten PIM-Applikationen und die abgespeckten Pocket-Versionen von Word, Excel, Internet Explorer und Windows Media Player. Außerdem legt ViewSonic noch einen PowerPoint-Viewer sowie einen Bildbetrachter bei.

Der WindowsCE-PDA ViewSonic V35 soll ab November in den USA zum Preis von 299,- US-Dollar erhältlich sein. Ob das Gerät auch in Deutschland angeboten wird, steht derzeit noch nicht endgültig fest. Wenn der WindowsCE-PDA aber auf den deutschen Markt kommt, wird das nicht vor dem 1. Quartal 2003 geschehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Internet
Indien verbannt den VLC Media Player

Weder Downloadlink noch Webseite des VLC Media Players können von Indien aus aufgerufen werden. Der vermutete Grund: das Nachbarland China.

Internet: Indien verbannt den VLC Media Player
Artikel
  1. Wissenschaft: Der Durchbruch in der Kernfusion ist ein Etikettenschwindel
    Wissenschaft
    Der Durchbruch in der Kernfusion ist ein Etikettenschwindel

    National Ignition Facility hat das Lawson-Kriterium der Kernfusion erreicht, aber das gilt nur für echte Reaktoren, keine Laserexperimente.
    Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  2. Microsoft & Sony: Playstation-4-Absatz doppelt so hoch wie Xbox One
    Microsoft & Sony
    Playstation-4-Absatz doppelt so hoch wie Xbox One

    Während Sony weit über 100 Millionen der PS4-Konsolen verkauft hat, erreichte Microsoft nicht einmal halb so viele Xbox-One-Geräte.

  3. THG-Prämie: Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox
    THG-Prämie
    Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox

    Findige Vermittler bieten privaten Wallbox-Besitzern Zusatzeinnahmen für ihren Ladestrom. Wettbewerber sind empört.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • Playstation Sale: Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Günstig wie nie: SSD 1TB/2TB, Curved Monitor UWQHD LG 38"/BenQ 32" • Razer-Aktion • MindStar (AMD Ryzen 7 5800X3D 455€, MSI RTX 3070 599€) • Lego Star Wars Neuheiten • Bester Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /