Abo
  • Services:

Spieletest: Tekken 4 - Eingängige PS2-Prügelei

Fortsetzung der erfolgreichen Prügelserie

Die Kampfsport-Serie Tekken hat einen nicht unwesentlichen Anteil am Erfolg der PlayStation - allein 5,7 Millionen verkaufte Einheiten der Pal-Version der Serie sprechen für sich. Nachdem Tekken Tag Tournament nur ein Aufguss bekannter Spielelemente war, bringen Sony und Namco mit Tekken 4 nun die erste wirkliche Fortsetzung der Reihe auf die PlayStation 2.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Erfolg von Tekken ist unter anderem auch auf die einfache Zugänglichkeit zurückzuführen - während andere Kampfspiele einiges an Einarbeitungszeit verlangen, bevor man das erste Mal ansehnliche Moves zustande bringt, hilft bei Tekken oft auch unkontrolliertes Knöpfedrücken. Das ist auch beim vierten Teil nicht anders: Die vier Aktionstasten sind jeweils mit rechten und linken Schlägen und Tritten belegt, die Steuerung ist also intuitiv wie eh und je.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Hildesheim
  2. State Street Bank International GmbH, München

Screenshot #1
Screenshot #1
Natürlich lassen sich die grundlegenden Aktionen zu beeindruckenden Kombos verbinden, weitere Sonderaktionen (für die zwei Tasten gleichzeitig gedrückt werden müssen) ermöglichen es unter anderem, den Gegner zu packen und zu Boden zu werfen oder auch, mit ihm die Seiten zu tauschen. Eine nicht sonderlich spektakuläre Hintergrundgeschichte - das übliche große Duell, an dem die Recken teilnehmen sollen - sowie einige Hintergrundinfos zu den einzelnen Kämpfern machen auch das Drumherum zwischen den Kämpfen interessant.

Screenshot #2
Screenshot #2
Zur Auswahl stehen dabei sowohl bekannte als auch neue Charaktere, neben alten Haudegen wie Jin und Heihachi trifft man nun auch etwa auf die hübsche Christie Monteiro oder den imposanten Ringkämpfer Craig Marduk. Deutlich hübscher als in den früheren Versionen sind die dreidimensionalen Hintergründe wie etwa ein Flughafen oder ein Dachgiebel, die zum Teil auch ins Gefecht miteinbezogen werden können. Teils können Gegenstände aufgeklaubt und benutzt werden, zudem ist es sogar möglich, gleich den ganzen Hintergrund zum Einsturz zu bringen und dem Gegner so Energie zu rauben.

Fazit:
Tekken ist auch in der vierten Runde so faszinierend wie eh und je. Zwar haben Konkurrenz-Titel wie etwa das ebenfalls herausragende (und optisch etwas schönere) Virtua Fighter 4 von Sega weitaus mehr Tiefgang zu bieten, andererseits benötigt man dafür dann aber auch immens viel Übung - bei Tekken 4 kann man sich bereits nach wenigen Minuten ins Getümmel stürzen. Einzig ein paar Extras mehr hätten es ruhig sein dürfen, außer ein paar freischaltbaren Kämpfern hat Tekken 4 hier nur wenig zu bieten. Die großartige Spielbarkeit sowie der Spaß, den Tekken 4 vor allem im Wettbewerb gegen menschliche Gegenspieler macht, machen dieses Manko aber wieder wett.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-31%) 23,99€
  2. 54,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 14,99€
  4. (-15%) 33,99€

Dwarf 01. Jan 2003

Das Tournament war ja auch ein feature von TTT (Deshalb auch der Name)

Ras Kaas 28. Nov 2002

Hi, ich kann mich der Meinung wirklich nicht anschließen !! Tekken4 ist für mich total...

Morthwulf 27. Nov 2002

Ich finde den Teil einfach saugut, ich habe mit dem ersten angefangen, mann das waren...

Tapete 29. Okt 2002

Au ja, der Realismus bei MK5 *autsch* Da wird die BPjM wieder was zu indizieren haben...

Ras Kaas 29. Okt 2002

Finde es einfach nur scheiße, daß sie das TAG TEAM raus gelassen haben...fand grad das so...


Folgen Sie uns
       


We Happy Few - Golem.de Live

Anspruchsvolle Abenteuer wie Bioshock und Dishonored waren offenbar Vorbild für We Happy Few. Wer mag, kann die Kampagne des Action-Adventures fast sofort nach dem Start abschließen - oder sich in eine dystopische 60er-Jahre-Parallelwelt stürzen.

We Happy Few - Golem.de Live Video aufrufen
Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York
  2. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart
  3. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen

Computacenter: So gewinnt ein IT-Unternehmen Mitarbeiterinnen
Computacenter
So gewinnt ein IT-Unternehmen Mitarbeiterinnen

Frauen hätten weniger Interesse an IT-Berufen als Männer und daran könne man nichts ändern, wird oft behauptet. Der IT-Dienstleister Computacenter hat andere Erfahrungen gemacht.
Ein Interview von Juliane Gringer

  1. Studitemps Einige Studierende verdienen in der IT unter Mindestlohn
  2. SAP-Berater Der coolste Job nach Tourismusmanager und Bierbrauer
  3. Digital Office Index 2018 Jeder zweite Beschäftigte sitzt am Computer

OLKB Planck im Test: Winzig, gerade, programmierbar - gut!
OLKB Planck im Test
Winzig, gerade, programmierbar - gut!

Wem 60-Prozent-Tastaturen wie die Vortex Poker 3 noch zu groß sind, der kann es mal mit 40 Prozent versuchen: Mit der voll programmierbaren Planck müssen wir anders als erwartet keine Abstriche machen - aber eine Umgewöhnung und die Einarbeitung in die Programmierung sind erforderlich.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern
  2. Kailh KS-Switch im Test Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
  3. Apple-Patentantrag Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören

    •  /