Abo
  • Services:

Liesegang - Insolvenz nach 150 Jahren

Unternehmen soll in neuer Struktur weitergeführt werden

Der Hersteller von Multimedia-, Overhead- und Dia-Projektoren Liesegang hat am 24. September 2002 beim Amtsgericht Düsseldorf Insolvenzantrag gestellt. Dem Insolvenzantrag war das Scheitern eines Sanierungsversuchs vorausgegangen.

Artikel veröffentlicht am ,

Von dem Insolvenzantrag ist auch die Tochtergesellschaft Liesegang Electronics GmbH betroffen, die elektronische Steuerungsinstrumente wie z.B. Asic's und Microchips entwickelt. Allerdings soll der Geschäftsbetrieb der Muttergesellschaft, der Ed. Liesegang oHG, nach einem unter einem neuen Management erarbeiteten Sanierungskonzept weitergeführt werden.

Stellenmarkt
  1. Deloitte, München
  2. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg

Unter anderem soll der Vertrieb aller Liesegang-Produkte auf eine neue Tochtergesellschaft der Insolvenzschuldnerin unter der Firma Liesegang Optoelectronics GmbH übertragen werden. Diese soll den Handel mit allen Produkten auf den nationalen und internationalen Märkten, welche die Ed. Liesegang oHG beliefert hat, sicherstellen und alle Serviceleistungen ausführen.

Der Insolvenzverwalter steht mit den Hausbanken der Ed. Liesegang oHG über die Gewährung eines Massekredits in Verhandlungen. Eine grundsätzliche Zusage der Kreditinstitute liege vor, seine Höhe wird auf der Grundlage einer Liquiditätsplanung kurzfristig festgelegt. Mit dem Massekredit soll das operative Geschäft weitergeführt und die noch zu erledigenden Restrukturierungsmaßnahmen finanziert werden.

An der Übernahme der Geschäftstätigkeit der Ed. Liesegang oHG und ihrer Tochtergesellschaften seien unterdessen mehrere Investoren interessiert. Mit ihnen werde der Insolvenzverwalter kurzfristig Verhandlungen aufnehmen, die den Erhalt aller Aktivitäten der Ed. Liesegang Gruppe gewährleistet sollen.

Die Ed. Liesegang oHG beschäftigt derzeit 158 Mitarbeiter. Davon werden bis Mai 2003 in Folge der mit dem Betriebsrat bereits verabredeten Rationalisierungsmaßnahmen 48 Personen ausscheiden. Etwa 110 Mitarbeiter sollen in den fortgeführten Unternehmen weiter beschäftigt werden. Das Unternehmen wurde vor rund 150 Jahren gegründet.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 105,85€ + Versand
  2. 39,99€ statt 59,99€

Damir 20. Feb 2003

Liesegang ist eine super Firma mit tollen Produkten....Schade, dass es in Deutschland...

sep 01. Okt 2002

snif :-(


Folgen Sie uns
       


Microsoft Adaptive Controller - Hands on

Im Rahmen der Build 2018 konnten wir den Adaptive Controller von Microsoft ausprobieren, ein Hardware-Experiment, das Menschen mit Einschränkungen das Spielen ermöglicht.

Microsoft Adaptive Controller - Hands on Video aufrufen
Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
Noctua NF-A12x25 im Test
Spaltlos lautlos

Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
  2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
  3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

    •  /