• IT-Karriere:
  • Services:

Liesegang - Insolvenz nach 150 Jahren

Unternehmen soll in neuer Struktur weitergeführt werden

Der Hersteller von Multimedia-, Overhead- und Dia-Projektoren Liesegang hat am 24. September 2002 beim Amtsgericht Düsseldorf Insolvenzantrag gestellt. Dem Insolvenzantrag war das Scheitern eines Sanierungsversuchs vorausgegangen.

Artikel veröffentlicht am ,

Von dem Insolvenzantrag ist auch die Tochtergesellschaft Liesegang Electronics GmbH betroffen, die elektronische Steuerungsinstrumente wie z.B. Asic's und Microchips entwickelt. Allerdings soll der Geschäftsbetrieb der Muttergesellschaft, der Ed. Liesegang oHG, nach einem unter einem neuen Management erarbeiteten Sanierungskonzept weitergeführt werden.

Stellenmarkt
  1. LS telcom AG, Lichtenau (Baden)
  2. Blickle Räder+Rollen GmbH u. Co. KG, Rosenfeld

Unter anderem soll der Vertrieb aller Liesegang-Produkte auf eine neue Tochtergesellschaft der Insolvenzschuldnerin unter der Firma Liesegang Optoelectronics GmbH übertragen werden. Diese soll den Handel mit allen Produkten auf den nationalen und internationalen Märkten, welche die Ed. Liesegang oHG beliefert hat, sicherstellen und alle Serviceleistungen ausführen.

Der Insolvenzverwalter steht mit den Hausbanken der Ed. Liesegang oHG über die Gewährung eines Massekredits in Verhandlungen. Eine grundsätzliche Zusage der Kreditinstitute liege vor, seine Höhe wird auf der Grundlage einer Liquiditätsplanung kurzfristig festgelegt. Mit dem Massekredit soll das operative Geschäft weitergeführt und die noch zu erledigenden Restrukturierungsmaßnahmen finanziert werden.

An der Übernahme der Geschäftstätigkeit der Ed. Liesegang oHG und ihrer Tochtergesellschaften seien unterdessen mehrere Investoren interessiert. Mit ihnen werde der Insolvenzverwalter kurzfristig Verhandlungen aufnehmen, die den Erhalt aller Aktivitäten der Ed. Liesegang Gruppe gewährleistet sollen.

Die Ed. Liesegang oHG beschäftigt derzeit 158 Mitarbeiter. Davon werden bis Mai 2003 in Folge der mit dem Betriebsrat bereits verabredeten Rationalisierungsmaßnahmen 48 Personen ausscheiden. Etwa 110 Mitarbeiter sollen in den fortgeführten Unternehmen weiter beschäftigt werden. Das Unternehmen wurde vor rund 150 Jahren gegründet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)

Damir 20. Feb 2003

Liesegang ist eine super Firma mit tollen Produkten....Schade, dass es in Deutschland...

sep 01. Okt 2002

snif :-(


Folgen Sie uns
       


Datenbasierte Archäologie im DAI

Idai World ist ein System, um archäologische Daten aufzubereiten und online zugänglich zu machen. Benjamin Ducke vom Deutschen Archäologischen Institut stellt es vor.

Datenbasierte Archäologie im DAI Video aufrufen
Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
    Cloud Gaming im Test
    Leise ruckelt der Stream

    Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
    Von Peter Steinlechner

    1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
    2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
    3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

      •  /