Abo
  • Services:

Multifunktionsgerät HP PSC 2210 mit Sechs-Farb-Tintendruck

Drucken, Scannen und Faxen in einem

HP hat eine neues All-In-One-Gerät vorgestellt, das gleichzeitig Drucker, Flachbett-Faxgerät, Scanner und Kopierer sein möchte. Durch die vier Speicherkartensteckplätze für Memory Stick, Compact Flash, Smart Media und Secure Digital kann der HP PSC 2210 auch von mobilen Geräten Daten ausdrucken. Als großer Bruder des kürzlich vorgestellten HP PSC 2110 verfügt das neue Modell zusätzlich über ein integriertes Flachbettfarbfax, eine höhere Scan-Auflösung bei einer Farbtiefe von 48 Bit und eine schnellere Druckgeschwindigkeit.

Artikel veröffentlicht am ,

HP PSC 2210
HP PSC 2210
Der HP-Fotoindex-Druck ist ein Übersichtsblatt über die Digitalfotos auf den Speicherkarten oder der Index einer angeschlossenen digitalen Kamera. Auf dem Index markiert man die Bilder, die man ausdrucken möchte und scannt den Index ein. Daraufhin startet der Ausdruck der gewünschten Fotos.

Stellenmarkt
  1. mobileX AG, München
  2. Triona - Information und Technologie GmbH, Frankfurt am Main, Mainz

Der HP PSC 2210 arbeitet mit dem optionalen Sechs-Farb-Tintendruck der PhotoREt-IV-Precision-Technologie. Diese Technik beruht auf einem Sechs-Farb-Tintensystem, bei dem zwei Druckpatronen mit jeweils drei Farben eingesetzt werden. Neben der Standard-Farbdruckpatrone steht zusätzlich die neue Fotopatrone mit den drei Farben Light Cyan, Light Magenta sowie einem speziell entwickelten Schwarz zur Verfügung. Der HP PSC 2210 druckt randlose Fotos im klassichen Format 10 x 15 Zentimeter aus. Alternativ steht eine Auflösung von 4800 dpi auf Fotopapier zur Verfügung.

Der Drucker soll eine Geschwindigkeit von bis zu 17 Seiten pro Minute in Schwarz-Weiß und zwölf Seiten pro Minute in Farbe erreichen und wird per USB-Schnittstelle mit PC oder Mac verbunden. Das Papierfach fasst 100 Blatt, das Ausgabefach 50 Blatt.

Faxdokumente überträgt das Standalone-Flachbett-Fax des HP PSC 2210 mit einer Geschwindigkeit von 33,6 Kbps. Der Faxspeicher umfasst 50 Seiten, für das schnelle Anwählen häufig benutzter Adressen bietet das Gerät 40 Kurzwahlnummern. Der HP PSC 2210 scannt Dokumente mit einer Auflösung von 1.200 x 2.400 dpi optisch (48 Bit) und 19.200 dpi interpoliert.

Zu den Kopierfunktionen des HP PSC 2210 zählen das Klonen und Spiegeln von Dokumenten, die automatische Seitenanpassung oder das Erstellen von Posterkopien. Vorlagen vergrößert oder verkleinert er von 25 - 400 Prozent. Er kopiert mit einer Geschwindigkeit von 17 Seiten pro Minute in Schwarz-Weiß und bis zu zwölf Seiten in Farbe, so HP. Der Gerät hat die Abmessungen 452 x 358 x 272 Millimeter und wiegt 7,82 kg.

Die schwarze HP-Nr.-56-Druckpatrone fasst 19 ml, soll 450 Seiten bei 5 Prozent Flächendeckung zu Papier bringen und kostet 23,- Euro. Die HP-Nr.-57-Dreikammer-Farbdruckpatrone mit 17 ml soll 400 Seiten bei 15 Prozent Flächendeckung ausdrucken und kostet 30,- Euro das Stück. Die HP-Nr.-58-Fotopatrone mit 17 ml soll 125 Fotos drucken können und kostet ebenfalls 30,- Euro.

Der HP PSC 2210 soll ab 1. November 2002 zum Preis von 399,- Euro im Handel erhältlich sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 35€
  2. 99€
  3. 39€
  4. 64€

Folgen Sie uns
       


Frösteln in Frostpunk - Golem.de Live

Frostpunk ist ein düsteres Aufbauspiel, aber mit der Unterstützung unserer Community haben wir frostige Zeiten im Livestream überwunden.

Frösteln in Frostpunk - Golem.de Live Video aufrufen
SpaceX: Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal
SpaceX
Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal

Landen, Auftanken und 24 Stunden später wieder starten. Das will SpaceX mit der neusten und endgültigen Version der Falcon-9-Rakete erreichen. In der letzten Nacht hat sie erfolgreich einen Satelliten für Bangladesch in den Orbit gebracht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Projektoren im Vergleichstest: 4K-Beamer für unter 2K Euro
    Projektoren im Vergleichstest
    4K-Beamer für unter 2K Euro

    Bildschirme mit UHD- und 4K-Auflösung sind in den vergangenen Jahren immer preiswerter geworden. Seit 2017 gibt es den Trend zu hoher Pixelzahl und niedrigem Preis auch bei Projektoren. Wir haben vier von ihnen getestet und stellen am Ende die Sinnfrage.
    Ein Test von Martin Wolf

    1. Sony MP-CD1 Taschenbeamer mit Akku und USB-C-Stromversorgung
    2. Mirraviz Multiview Splitscreen-Games spielen ohne die Möglichkeit, zu schummeln
    3. Sony LSPX-A1 30.000-Dollar-Beamer strahlt 80 Zoll aus 0 cm Entfernung

    Google I/O 2018: Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler
    Google I/O 2018
    Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler

    Google I/O 2018 Die Google I/O präsentiert sich erneut als Messe für Entwickler und weniger für konventionelle Nutzer. Die Änderungen bei Maps, Google Lens oder News sind zwar nett, spannend wird es aber mit Linux-Apps auf Chromebooks.
    Eine Analyse von Tobias Költzsch, Ingo Pakalski und Sebastian Grüner

    1. Google Android P trennt stärker zwischen Privat und Arbeit
    2. Smartwatch Zweite Vorschau von Wear OS bringt neuen Akkusparmodus
    3. Augmented Reality Google unterstützt mit ARCore künftig auch iOS

      •  /