Abo
  • Services:

Multifunktionsgerät HP PSC 2210 mit Sechs-Farb-Tintendruck

Drucken, Scannen und Faxen in einem

HP hat eine neues All-In-One-Gerät vorgestellt, das gleichzeitig Drucker, Flachbett-Faxgerät, Scanner und Kopierer sein möchte. Durch die vier Speicherkartensteckplätze für Memory Stick, Compact Flash, Smart Media und Secure Digital kann der HP PSC 2210 auch von mobilen Geräten Daten ausdrucken. Als großer Bruder des kürzlich vorgestellten HP PSC 2110 verfügt das neue Modell zusätzlich über ein integriertes Flachbettfarbfax, eine höhere Scan-Auflösung bei einer Farbtiefe von 48 Bit und eine schnellere Druckgeschwindigkeit.

Artikel veröffentlicht am ,

HP PSC 2210
HP PSC 2210
Der HP-Fotoindex-Druck ist ein Übersichtsblatt über die Digitalfotos auf den Speicherkarten oder der Index einer angeschlossenen digitalen Kamera. Auf dem Index markiert man die Bilder, die man ausdrucken möchte und scannt den Index ein. Daraufhin startet der Ausdruck der gewünschten Fotos.

Stellenmarkt
  1. BTC Europe GmbH, Monheim am Rhein
  2. cbb software GmbH, Lübeck, Sauerland

Der HP PSC 2210 arbeitet mit dem optionalen Sechs-Farb-Tintendruck der PhotoREt-IV-Precision-Technologie. Diese Technik beruht auf einem Sechs-Farb-Tintensystem, bei dem zwei Druckpatronen mit jeweils drei Farben eingesetzt werden. Neben der Standard-Farbdruckpatrone steht zusätzlich die neue Fotopatrone mit den drei Farben Light Cyan, Light Magenta sowie einem speziell entwickelten Schwarz zur Verfügung. Der HP PSC 2210 druckt randlose Fotos im klassichen Format 10 x 15 Zentimeter aus. Alternativ steht eine Auflösung von 4800 dpi auf Fotopapier zur Verfügung.

Der Drucker soll eine Geschwindigkeit von bis zu 17 Seiten pro Minute in Schwarz-Weiß und zwölf Seiten pro Minute in Farbe erreichen und wird per USB-Schnittstelle mit PC oder Mac verbunden. Das Papierfach fasst 100 Blatt, das Ausgabefach 50 Blatt.

Faxdokumente überträgt das Standalone-Flachbett-Fax des HP PSC 2210 mit einer Geschwindigkeit von 33,6 Kbps. Der Faxspeicher umfasst 50 Seiten, für das schnelle Anwählen häufig benutzter Adressen bietet das Gerät 40 Kurzwahlnummern. Der HP PSC 2210 scannt Dokumente mit einer Auflösung von 1.200 x 2.400 dpi optisch (48 Bit) und 19.200 dpi interpoliert.

Zu den Kopierfunktionen des HP PSC 2210 zählen das Klonen und Spiegeln von Dokumenten, die automatische Seitenanpassung oder das Erstellen von Posterkopien. Vorlagen vergrößert oder verkleinert er von 25 - 400 Prozent. Er kopiert mit einer Geschwindigkeit von 17 Seiten pro Minute in Schwarz-Weiß und bis zu zwölf Seiten in Farbe, so HP. Der Gerät hat die Abmessungen 452 x 358 x 272 Millimeter und wiegt 7,82 kg.

Die schwarze HP-Nr.-56-Druckpatrone fasst 19 ml, soll 450 Seiten bei 5 Prozent Flächendeckung zu Papier bringen und kostet 23,- Euro. Die HP-Nr.-57-Dreikammer-Farbdruckpatrone mit 17 ml soll 400 Seiten bei 15 Prozent Flächendeckung ausdrucken und kostet 30,- Euro das Stück. Die HP-Nr.-58-Fotopatrone mit 17 ml soll 125 Fotos drucken können und kostet ebenfalls 30,- Euro.

Der HP PSC 2210 soll ab 1. November 2002 zum Preis von 399,- Euro im Handel erhältlich sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 4,99€
  2. (bei PCs, Monitoren, Equipment & Co. sparen)
  3. 99,90€ statt 124,90€
  4. 149,90€ statt 179,90€

Folgen Sie uns
       


Alt gegen neu - Model M im Test

Das US-Unternehmen Unicomp bietet Tastaturen mit Buckling-Spring-Schalter an - so wie sie einst bei IBMs Model-M-Modellen verwendet wurden. Die Kunststoffteile sind zwar nicht so hochwertig wie die des Originals, die neuen Model Ms sind aber dennoch sehr gute Tastaturen.

Alt gegen neu - Model M im Test Video aufrufen
Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ford will lieber langsam sein
  2. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  3. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Miix 630 Lenovos ARM-Detachable kostet 1.000 Euro
  2. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  3. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018

    •  /