ATI All-in-Wonder 9700 Pro kommt Ende des Jahres

Auslieferung in den USA bereits im Herbst

ATI hat die All-in-Wonder-Version seiner Radeon-9700-Pro-Grafikkarte für Ende 2002 angekündigt. Wie ihre All-in-Wonder-Vorgänger soll sie PCs zum Fernseher und zum Digitalvideorekorder machen - darüber hinaus aber auch die vom Radeon 9700 Pro gewohnte sehr hohe 3D-Grafikleistung und DirectX-9-Kompatibilität mit sich bringen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Speicherausbau entspricht mit 128 MByte DDR-SDRAM dem von herkömmlichen Radeon-9700-Pro-Grafikkarten. Auch die Chip- (325 MHz) und Speichertaktfrequenzen (310 MHz) stimmen überein. Die All-in-Wonder Radeon 9700 Pro verfügt allerdings nicht nur über VGA-, DVI-I- und Video-Out, sondern auch über Video-In-Schnittstellen und besitzt darüber hinaus einen 125-Kanal-Stereo-TV-Tuner. Mittels TV Wonder oder TV Wonder VE soll zudem ein weiterer Tuner nachgerüstet werden können und so etwa die Betrachtung von zwei Live-Fernsehbildern per Bild-in-Bild-Funktion möglich werden.

Stellenmarkt
  1. Prozessmanager (w/m/d) Digitalisierung
    Stadt Erlangen, Erlangen
  2. Softwareentwickler Android, Navigation und Map (m/w/d)
    e.solutions GmbH, Erlangen
Detailsuche

ATIs beigepackte Software, das Multimedia Center 8.0, dient nicht nur zur Wiedergabe von Multimedia-Daten, sondern auch als digitaler Videorekorder mit den mittlerweile üblichen Funktionen wie Time-Shifting (gleichzeitige Aufnahme und Wiedergabe). In den USA liefert Gemstar dafür die aktuellen Informationen zum täglichen Fernsehprogramm, womit dann Fernsehsendungen per Mausklick zeitgesteuert und neuerdings auch noch nach gewissen Schlüsselworten ("Hotwords") aufgenommen werden können.

Videomaterial soll dank "Thruview"-Funktion auch transparent über den Desktop gelegt werden können, während ATIs "Fullstream"-Filter das betrachtete Videomaterial während der Widergabe von kompressionsbedingten Blockstrukturen befreien und bessere Skalierung ermöglichen soll. Mittels "Videosoap" sollen bei der Aufzeichnung Rauschen und Unschärfe beseitigt werden können. Ein Teil der Filter-Funktionen übernehmen die Pixel-Shader des Grafikchips, was ATI schon beim normalen Radeon 9700 Pro als "Videoshader" bezeichnet.

Die DVD-Wiedergabe erfolgt mit Dolby AC-3 Digital Audio direkt über die Grafikkarte, dazu ist - wie beim Radeon-8500-basierten Vorgänger - ein koaxialer SPDIF-Anschluss integriert. Die Fernsteuerung des Multimedia Center 8.0 oder anderer Applikationen übernimmt die beigepackte Funkfernbedienung Remote Wonder, die per USB an den PC angeschlossen wird. Ebenfalls beigelegt wurde die Videobearbeitungs-Software Pinnacle Video Studio 8 und die Präsentationssoftware Matchware Mediator 7.

ATI will die All-in-Wonder Radeon 9700 Pro ab Herbst in den USA für rund 500,- US-Dollar anbieten. Sie soll die All-in-Wonder Radeon 8500DV (199,- US-Dollar) und die All-in-Wonder Radeon 7500 (149,- US-Dollar) im oberen Preissegment ergänzen. Guillemot/Hercules, ATIs Europa-Partner für die All-in-Wonder-Serie, konnte auf Nachfrage von Golem.de noch keine Angaben zu einer eigenen AIW-Radeon-9700-Pro-Grafikkarte machen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Oberleitungs-Lkw
Herr Gramkow will möglichst weit elektrisch fahren

Seit anderthalb Jahren fährt ein Lkw auf der A1 elektrisch an einer Oberleitung. Wir haben die Spedition besucht, die ihn einsetzt.
Ein Bericht von Werner Pluta

Oberleitungs-Lkw: Herr Gramkow will möglichst weit elektrisch fahren
Artikel
  1. Star Trek: Playmobil bringt 1 Meter langes Enterprise-Spielset
    Star Trek
    Playmobil bringt 1 Meter langes Enterprise-Spielset

    Star Treks klassische Enterprise NCC-1701 kommt mit den Hauptcharakteren, Phasern und Tribbles sowie einem Standfuß und einer Deckenhalterung.

  2. Wettbewerb: EU soll Untersuchung von Googles Werbegeschäft planen
    Wettbewerb
    EU soll Untersuchung von Googles Werbegeschäft planen

    Die EU-Kommission lässt Google keine Pause: Als Nächstes soll das Werbegeschäft genau auf Wettbewerbseinschränkungen untersucht werden.

  3. Akkutechnik und E-Mobilität: Natrium-Ionen-Akkus werden echte Lithium-Alternative
    Akkutechnik und E-Mobilität
    Natrium-Ionen-Akkus werden echte Lithium-Alternative

    Faradion und der Tesla-Zulieferer CATL produzieren erste Natrium-Ionen-Akkus mit der Energiedichte von LFP. Sie sind kälteresistenter, sicherer und lithiumfrei.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Patrick B. 27. Nov 2002

Wer wird denn diese Karte vertreiben ? Will sie ja schließlich un bedingt haben *g

Sven Bleich 23. Nov 2002

Mir geht es genau so wie Dir ... ich möchte mir gern die neue all in wonder 9700 kaufen...

t-bone 17. Nov 2002

ich weis ja nicht was du vor hast........ich geh mal davon aus, dass du die filme, die du...

Andreas Sprey 16. Nov 2002

Habe mir als Schnäppchen die 8500 DV all in Wonder (179€ bei E-Bay) gekauft und über...

hsi 27. Okt 2002

Was für eine Version ist denn die ATI AIW 9000 64MB die in den HP Pavillion A590 Rechnern...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Orange Week bei Cyberport mit bis zu -70% • MSI Optix G32CQ4DE 335,99€ • XXL-Sale bei Alternate • Enermax ETS-F40-FS ARGB 32,99€ • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • GP Anniversary Sale - Teil 4: Indie & Arcade • Saturn Weekend Deals • Ebay: 10% auf Gaming-Produkte [Werbung]
    •  /