• IT-Karriere:
  • Services:

Netzwerk für Informatikerinnen steht

MUFFIN - Forscherinnen spinnen ein Netzwerk

Jahrelang zeigte sich das gleiche Bild: Wurden Stellen in der Informatik ausgeschrieben, bewarben sich nur in den seltensten Fällen Frauen. Für Ulrike Petersen, Wissenschaftlerin am Fraunhofer-Institut für Autonome Intelligente Systeme (AIS) in Sankt Augustin, Anlass genug, das Projekt Muffin-21 (Mentoring zwischen Universitäten, Forschung und Firmen der Initiative D21) auf den Weg zu bringen.

Artikel veröffentlicht am ,

Muffin-21 soll Informatik-Studentinnen die Chance bieten, bereits während des Studiums einen Einblick in die Arbeitswelt zu gewinnen und Kontakte zu knüpfen. Akademikerinnen aus Forschung und Wirtschaft betreuen die jungen Informatikerinnen. Die Studentinnen und Wissenschaftlerinnen wollen sich alle sechs bis acht Wochen zum Erfahrungsaustausch treffen. Bewerbungssituationen simulieren gehört ebenso dazu wie die Besprechung von Vorträgen oder Diplomarbeiten. Neben dieser Zusammenarbeit soll sich auch ein reger Informationsaustausch zwischen Gruppen entwickeln.

Stellenmarkt
  1. SATA GmbH & Co. KG, Kornwestheim
  2. Haufe Group, Freiburg

Workshops wie "Arbeit und Selbstmanagement", "Auslandsaufenthalte" oder "Präsentationstechniken" gehörten ebenso zu Muffin-21 wie der Austausch von Alltäglichem, beispielsweise das Vereinbaren von Kind und Karriere.

Ende des Jahres 2002 wird das Projekt auslaufen. Das offizielle Abschlusstreffen findet bei IBM in Stuttgart statt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 36,99€
  2. 33,99€

Herb 30. Sep 2002

Aber na klar! Her mit den Informatikerinnen! Nur eben nicht nach Quote ála Grüne.

HS 30. Sep 2002

och, wieso denn? waere doch schoen, mal bissi abwechslung im arbeitsalltag zu haben ;-)

Herb 30. Sep 2002

Alles ok soweit, aber wehe die fangen an, Quoten durchzuprügeln wie die Helden in der...


Folgen Sie uns
       


Flight Simulator Grafikvergleich (Low, Medium, High, Ultra)

Wir haben einen Start von New York City aus in allen vier Grafikstufen durchgeführt.

Flight Simulator Grafikvergleich (Low, Medium, High, Ultra) Video aufrufen
AVM Fritzdect Smarthome im Test: Nicht smart kann auch smarter sein
AVM Fritzdect Smarthome im Test
Nicht smart kann auch smarter sein

AVMs Fritz Smarthome nutzt den Dect-Standard, um Lampen und Schalter miteinander zu verbinden. Das geht auch offline im eigenen LAN.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Konkurrenz zu Philips Hue Signify bringt WLAN-Lampen von Wiz auf den Markt
  2. Smarte Kühlschränke Hersteller verschweigen Kundschaft Support-Dauer
  3. Magenta Smart Home Telekom bietet mehr für das kostenlose Angebot

Elektrisches Carsharing: We Share bringt den ID.3 nach Berlin
Elektrisches Carsharing
We Share bringt den ID.3 nach Berlin

Während Share Now seine Elektroautos aus Berlin abgezogen hat, bringt We Share demnächst den ID.3 auf die Straße. Die Ladesituation bleibt angespannt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Förderprogramm für private Ladestellen gestartet
  2. Verbraucherschützer Einige Elektroautos sind nicht zuverlässig genug
  3. Innovationsprämie Staatliche Förderung drückt Preise gebrauchter E-Autos

iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe

    •  /