MobilCom streicht 1.850 Stellen

UMTS wird vorerst auf Eis gelegt

Der Vorstand der MobilCom AG legte heute dem Betriebsrat die Eckpfeiler seines Sanierungskonzepts zur Verbesserung der wirtschaftlichen Basis der MobilCom AG vor. Insgesamt sieht das Sanierungsprogramm den Abbau von rund 1.850 Arbeitsplätzen vor.

Artikel veröffentlicht am ,

Durch die Restrukturierung des Kerngeschäfts Mobilfunk sollen jährliche Einsparungen in Höhe von 130 Millionen Euro realisiert werden. Kurzfristiges operatives Ziel ist es, das Service-Provider-Geschäft im 1. Halbjahr 2003 zurück in die Profitabilität zu führen.

Stellenmarkt
  1. Anwendungsentwicklerin / Anwendungsentwickler (w/m/d)
    Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin
  2. Softwaretester (m/w/d) IDSpecto.ADMIN
    VIVAVIS AG, Koblenz
Detailsuche

Zusätzlich passt das Unternehmen seine UMTS-Aktivitäten der wirtschaftlichen und finanziellen Situation des Konzerns an. MobilCom friert gegenwärtig den UMTS-Netzaufbau ein, hält aber an der Lizenz fest.

Insgesamt sieht das Sanierungsprogramm einen Stellenabbau von rund 1.850 Vollzeit-Arbeitsplätzen vor. MobilCom beschäftigt derzeit insgesamt 5.000 Mitarbeiter inklusive Teilzeit- und Aushilfskräften, was rund 4.200 Vollzeitkräften entspricht. In den kommenden Wochen verhandeln Vorstand und Betriebsrat über einen entsprechenden Sozialplan und Interessenausgleich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Nightwatch
Kunststoffkugel macht Apple Watch zum besseren Wecker

Mit Nightwatch ist der Nachtmodus der Apple Watch wesentlich besser zu sehen. Gleichzeitig bietet die Kugel Platz für das Ladegerät.

Nightwatch: Kunststoffkugel macht Apple Watch zum besseren Wecker
Artikel
  1. HMD Global: Zwei neue Nokia-Handys mit LTE ab 35 Euro
    HMD Global
    Zwei neue Nokia-Handys mit LTE ab 35 Euro

    Das Nokia 105 LTE und das 110 LTE kommen mit LTE-Unterstützung und wechselbaren Akkus. Die Kamera des 110 dürfte vernachlässigbar sein.

  2. Screenshots zeigen neue Oberfläche: Windows 11 geleakt
    Screenshots zeigen neue Oberfläche
    Windows 11 geleakt

    Durch einen Leak der ISO von Microsofts Betriebssystem Windows 11 sind Details der Benutzeroberfläche inklusive des Startmenüs bekanntgeworden.

  3. Raumfahrt: Rocketlab baut zwei Marssonden für die Nasa
    Raumfahrt
    Rocketlab baut zwei Marssonden für die Nasa

    Was ist mit der Atmosphäre des Mars geschehen? Zwei Sonden, die Rocketlab für die Nasa baut, sollen helfen, es herauszufinden.

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Saturn Super Sale (u. a. Samsung 65" QLED (2021) 1.294€) • MSI MAG274R2 27" FHD 144Hz 269€ • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 99,99€ • Apple iPads (u. a. iPad Pro 12,9" 256GB 909€) • Razer Naga Pro 119,99€ • Alternate (u. a. NZXT Kraken WaKü 109,90€) [Werbung]
    •  /