• IT-Karriere:
  • Services:

Amazon setzt verstärkt auf Gebrauchtes

Überblick über das Angebot von Millionen gebrauchten Artikeln

Amazon.de bietet seinen Kunden ab sofort auch "Gebraucht"-Shops an, in denen das komplette Angebot gebrauchter Artikel jeder Produktlinie auf einen Blick zusammengefasst ist. Bislang waren entsprechende Angebote nur unter den jeweiligen Produkten zu finden.

Artikel veröffentlicht am ,

Kunden können bei Amazon.de ab sofort entscheiden, ob sie sich ausschließlich gebrauchte Produkte jeder Kategorie anzeigen lassen wollen oder das komplette Amazon-Angebot. Das Gebrauchtangebot ist in jedem Shop per Klick auf "Gebraucht" in der Navigationsleiste erreichbar.

Stellenmarkt
  1. DMK E-BUSINESS GmbH, Chemnitz, Potsdam, Köln
  2. WEINMANN Emergency Medical Technology GmbH & Co. KG, Hamburg

Im "Gebraucht"-Shop können Kunden nach Produkten in verschiedenen Unterkategorien der Produktlinie stöbern. Außerdem können einzelne Titel im "Gebraucht"-Shop gesucht werden - das Suchergebnis weist alle gebraucht erhältlichen Angebote aus.

Jede Minute aktualisiert zeigt Amazon an, welche Toptitel der Amazon-Charts auch gebraucht verfügbar sind - so können Schnäppchenjäger auf einen Blick erkennen, welche der beliebtesten Produkte auch gebraucht zu haben sind.

Das Angebot ist eingebettet in "Marketplace", das Privatpersonen und Unternehmen erlaubt, neue und gebrauchte Produkte sowie Sammlerstücke über die Amazon.de Seite zu verkaufen und kaufen. Amazon.de Marketplace ist am 20. März mit etwa einer halben Million Artikel gestartet - derzeit sind mehrere Millionen Artikel bei Amazon von Drittanbietern eingestellt. Zeitgleich mit Marketplace wurde Amazon Payments in Deutschland eingeführt. Verkäufer können Zahlungen über diese sichere Zahlungsmethode abwickeln, Käufer können per Kreditkarte zahlen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 328€ (mit Rabattcode "YDENUEDR6CZQWFQM" - Bestpreis!)
  2. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  3. 274,49€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  4. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Watch Dogs Legion angespielt

Mit Legion bekommt die Serie Watch Dogs eine dritte Chance von Ubisoft. Schauplatz ist London nach dem Brexit, eine korrupte Regierung und Banden unterdrücken die Bevölkerung, die sich allerdings wehrt. Wichtigste Neuerung gegenüber den Vorgängern: Spieler können Passanten für den Widerstand rekrutieren.

Watch Dogs Legion angespielt Video aufrufen
Mafia Definitive Edition im Test: Ein Remake, das wir nicht ablehnen können
Mafia Definitive Edition im Test
Ein Remake, das wir nicht ablehnen können

Familie ist für immer - nur welche soll es sein? In Mafia Definitive Edition finden wir die Antwort erneut heraus, anders und doch grandios.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mafia Definitive Edition angespielt Don Salieri wäre stolz
  2. Mafia Definitive Edition Ballerei beim Ausflug aufs Land
  3. Definitive Edition Das erste Mafia wird von Grund auf neu erstellt

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

    •  /