• IT-Karriere:
  • Services:

Discreet kündigt 3ds Max 5 an (Update)

"Defy Reality"-Tour in 15 Städten des amerikanischen Kontinents und in Europa

Die Autodesk-Abteilung Discreet hat mit 3ds Max 5 das aktuelle Produkt der Rendering- und Animationssoftware vorgestellt. Das Produkt soll nun in einer panamerikanischen 15-Städte-Tour und auch in Europa den Interessenten vorgestellt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Tour beginnt am 8. Oktober 2002 in Dallas und wird in Zusammenarbeit mit Intel, IBM und PNY Technologies/NVidia durchgeführt. Die Demonstrationen richten sich an Animatoren, 3D-Gestalter und andere Personen und Unternehmen, die die Software bisher eingesetzt haben.

Stellenmarkt
  1. Rail Power Systems GmbH, München
  2. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld

Nach Angaben des Unternehmens wurden Vorgängerversionen auch für Teile der Filme Minority Report, Spiderman und die Videogames Neverwinter Nights sowie Command & Conquer Renegade eingesetzt. Auf der Städtetour, die am 20. November in Sao Paulo in Brasilien endet, werden auch Gastsprecher aus Film, Fernsehen und Design-Büros in Diskussionen zur Verfügung stehen. In einem Gewinnspiel gibt es eine Intel Pentium 4 IBM M PRO Workstation mit NVidia-Quadro-4-Grafikkarte zu ergattern.

Außer der Produktdemo von 3ds Max 5 will Discreet die Charakter-Animationssoftware Character Studio 4 vorstellen sowie die Plasma 3D Software für das Web.

Auch in Europa ist 3ds max 5 auf Tournee. Noch bis November 2002 besucht die Discreet Roadshow folgende Städte:

  • München - 30. September 2002
  • Wien - 9. Oktober 2002
  • Köln - 18. Oktober 2002
  • Hannover - 24. Oktober 2002
  • Stuttgart - 4. November 2002
  • Wiesbaden - noch kein fester Termin

Interessierte können sich ab sofort unter www.discreet.de/3dsmax5 anmelden und erhalten dort weitere Informationen zum Programm, zu den Terminen oder den vorgestellten Produkten. Die Teilnahme an den einzelnen Veranstaltungen ist kostenlos.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 599€
  2. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  3. 350,10€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  4. 599€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)

sadf 27. Sep 2002

jepp, und plasma ist auch schon draußen.

root 27. Sep 2002

Ist das denn nicht schon lange raus? Die final mit Object Cd gab es schon vor 2 monaten


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 4a - Test

Das Pixel 4a ist Googles neues Mittelklasse-Smartphone: Es kostet 350 Euro und hat unter anderem die gleiche Hauptkamera wie das Pixel 4.

Google Pixel 4a - Test Video aufrufen
Pinephone im Test: Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler
Pinephone im Test
Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler

Mit dem Pinephone gibt es endlich wieder ein richtiges Linux-Telefon, samt freier Treiber und ohne Android. Das Projekt scheitert aber leider noch an der Realität.
Ein Test von Sebastian Grüner

  1. Linux Mehr Multi-Touch-Support in Elementary OS 6
  2. Kernel Die Neuerungen im kommenden Linux 5.9
  3. VA-API Firefox bringt Linux-Hardwarebeschleunigung auch für X11

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

    •  /