• IT-Karriere:
  • Services:

ATI Mobility FireGL 9000 - Grafikchip für mobile Workstation

Professionelle OpenGL-Treiber mit ATI-Extensions für Windows und Linux

Nachdem ATI Technologies Ende August bereits den DirectX-8.1-fähigen Notebook-Grafikchip Mobility Radeon 9000 ankündigte und dieser bereits in ersten Notebooks zu finden ist, folgt nun der Mobility FireGL 9000. Im Gegensatz zum Mobility Radeon 9000 wird der Mobility FireGL 9000 mit für professionelle CAD/CAM- und Multimedia-Anwendungen optimierten Treibern geliefert.

Artikel veröffentlicht am ,

Neuer Notebook-Grafikchip
Neuer Notebook-Grafikchip
Der dank ATIs Powerplay-3.0-Technik stromsparende Mobility FireGL 9000 kann wie der baugleiche Mobility Radeon 9000 über sein 128-Bit-Speicherinterface auf bis zu 64 MByte DDR-SDRAM zugreifen. Zudem macht der Chip den Einsatz günstigerer LCD-Panels ohne aufwendige Elektronik möglich, da er die hochqualitative Skalierung von Bildinhalten auf die physikalische Bildschirmauflösung übernehmen kann und darüber hinaus per Knopfdruck einen einfachen Wechsel der Auflösung ("ATI Zoom") bis hin zu 2.048 X 1.536 Bildpunkten erlaubt.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. Newsfactory GmbH, Augsburg

Mobility FireGL 9000 und Mobility Radeon 9000 beinhalten programmierbare und zu DirectX-8.1-kompatible Pixel- und Vertex-Shader für moderne 3D-Effekte. Die Spezial-Treiber der Mobility FireGL 9000 sind allerdings mehr auf Grafikworkstation-Anwendungen und die Darstellung von Drahtgitter-Modellen und Shader-Modi optimiert. Die OpenGL-Treiber mit allen ATI-Erweiterungen werden für Windows-Betriebssysteme inklusive Windows 2000 und Windows NT sowie Linux beigepackt.

Der Mobility FireGL 9000 soll bereits an ATI-Partner ausgeliefert werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 139€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Sony KD-55XG8096 55 Zoll (138,8 cm) für 529€, Sony UBPX800 4K UHD Blu-ray-Player für...
  3. 79€ (Vergleichspreise ab 108€)
  4. (u. a. Monster Hunter World für 17,99€, Human Fall Flat für 2,89€, The Outer Worlds - Epic...

Snake 28. Jul 2003

Guten Tag, Ich hab ein paar Fragen: 1. Kann man den Grafikchip in folgendes Notebook...

Al 07. Jan 2003

Hi, ich habe ein ganz einfaches VR-Test-Prgramm, welches die maximal erreichbare Frame...

Daniel 31. Dez 2002

Ich habe ein notebook (microstar) und war bis vor kurzem überzeugt vom grafikchip und...

Uwe Bröker 23. Okt 2002

Ich habe bereits den ATI Mobility Fire GL 9000 in meinem Notebook und bin voll zufrieden...


Folgen Sie uns
       


Mechwarrior 5 - 8 Minuten Gameplay

In Mechwarrior 5 setzen wir uns einmal mehr in einen tonnenschweren Kampfroboter und schmelzen die gegnerischen Metallungetüme. Zuvor rüsten wir unseren stampfenden Mech aber mit entsprechenden Waffen aus.

Mechwarrior 5 - 8 Minuten Gameplay Video aufrufen
Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  2. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus
  3. Elektroauto Jaguar muss I-Pace-Produktion mangels Akkus pausieren

Pathfinder 2 angespielt: Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon
Pathfinder 2 angespielt
Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon

Das erste Pathfinder war mehr als ein Achtungserfolg. Mit dem Nachfolger möchte das Entwicklerstudio Owlcat Games nun richtig durchstarten. Golem.de konnte eine frühe Version des Rollenspiels bereits ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. 30 Jahre Champions of Krynn Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
  2. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

    •  /