ATI Mobility FireGL 9000 - Grafikchip für mobile Workstation

Professionelle OpenGL-Treiber mit ATI-Extensions für Windows und Linux

Nachdem ATI Technologies Ende August bereits den DirectX-8.1-fähigen Notebook-Grafikchip Mobility Radeon 9000 ankündigte und dieser bereits in ersten Notebooks zu finden ist, folgt nun der Mobility FireGL 9000. Im Gegensatz zum Mobility Radeon 9000 wird der Mobility FireGL 9000 mit für professionelle CAD/CAM- und Multimedia-Anwendungen optimierten Treibern geliefert.

Artikel veröffentlicht am ,

Neuer Notebook-Grafikchip
Neuer Notebook-Grafikchip
Der dank ATIs Powerplay-3.0-Technik stromsparende Mobility FireGL 9000 kann wie der baugleiche Mobility Radeon 9000 über sein 128-Bit-Speicherinterface auf bis zu 64 MByte DDR-SDRAM zugreifen. Zudem macht der Chip den Einsatz günstigerer LCD-Panels ohne aufwendige Elektronik möglich, da er die hochqualitative Skalierung von Bildinhalten auf die physikalische Bildschirmauflösung übernehmen kann und darüber hinaus per Knopfdruck einen einfachen Wechsel der Auflösung ("ATI Zoom") bis hin zu 2.048 X 1.536 Bildpunkten erlaubt.

Stellenmarkt
  1. IT Service Delivery Manager (m/w/d) im Bereich Unix
    Volkswagen Financial Services AG, Braunschweig
  2. Anwendungsentwicklerin / Anwendungsentwickler (w/m/d)
    Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin
Detailsuche

Mobility FireGL 9000 und Mobility Radeon 9000 beinhalten programmierbare und zu DirectX-8.1-kompatible Pixel- und Vertex-Shader für moderne 3D-Effekte. Die Spezial-Treiber der Mobility FireGL 9000 sind allerdings mehr auf Grafikworkstation-Anwendungen und die Darstellung von Drahtgitter-Modellen und Shader-Modi optimiert. Die OpenGL-Treiber mit allen ATI-Erweiterungen werden für Windows-Betriebssysteme inklusive Windows 2000 und Windows NT sowie Linux beigepackt.

Der Mobility FireGL 9000 soll bereits an ATI-Partner ausgeliefert werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Akkutechnologie
Solid Power ist näher an brauchbaren Akkus als Quantumscape

Lückenhafte technische Daten, schräge Kostenvergleiche, verschwiegene Nachteile - aber Solid Power ist immer noch ehrlicher als Quantumscape.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Akkutechnologie: Solid Power ist näher an brauchbaren Akkus als Quantumscape
Artikel
  1. Velocity One: Cockpit-Flugsteuerung für PC und Xbox vorgestellt
    Velocity One
    Cockpit-Flugsteuerung für PC und Xbox vorgestellt

    E3 2021 Um mit der Boeing 787 in der Xbox-Version des Flight Simulator abzuheben, kündigt Turtle Beach ein virtuelles Konsolen-Cockpit an.

  2. Nightwatch: Kunststoffkugel macht Apple Watch zum besseren Wecker
    Nightwatch
    Kunststoffkugel macht Apple Watch zum besseren Wecker

    Mit Nightwatch ist der Nachtmodus der Apple Watch wesentlich besser zu sehen. Gleichzeitig bietet die Kugel Platz für das Ladegerät.

  3. HMD Global: Zwei neue Nokia-Handys mit LTE ab 35 Euro
    HMD Global
    Zwei neue Nokia-Handys mit LTE ab 35 Euro

    Das Nokia 105 LTE und das 110 LTE kommen mit LTE-Unterstützung und wechselbaren Akkus. Die Kamera des 110 dürfte vernachlässigbar sein.

Snake 28. Jul 2003

Guten Tag, Ich hab ein paar Fragen: 1. Kann man den Grafikchip in folgendes Notebook...

Al 07. Jan 2003

Hi, ich habe ein ganz einfaches VR-Test-Prgramm, welches die maximal erreichbare Frame...

Daniel 31. Dez 2002

Ich habe ein notebook (microstar) und war bis vor kurzem überzeugt vom grafikchip und...

Uwe Bröker 23. Okt 2002

Ich habe bereits den ATI Mobility Fire GL 9000 in meinem Notebook und bin voll zufrieden...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Saturn Super Sale (u. a. Samsung 65" QLED (2021) 1.294€) • MSI MAG274R2 27" FHD 144Hz 269€ • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 99,99€ • Apple iPads (u. a. iPad Pro 12,9" 256GB 909€) • Razer Naga Pro 119,99€ • Alternate (u. a. NZXT Kraken WaKü 109,90€) [Werbung]
    •  /