• IT-Karriere:
  • Services:

NEC LCD3000 bringt riesiges 30-Zoll-Display

Für Präsentationszwecke - nicht für den Desktop

NEC-Mitsubishi Electronics Display will mit dem NEC LCD3000 die Brücke zwischen Flachbildschirmen für den Desktop und Monitoren für Präsentationen und zur Informationswiedergabe schlagen. Das Display hat eine Diagonale von 30 Zoll und soll vor allem auf Flughäfen, Bahnhöfen, öffentlichen Informationsterminals, Werbe- oder Informationsanzeigen in großen Einkaufszentren, auf Messen, in Konferenzräumen, für Börsen und Call-Center eingesetzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Durch das IPS-TFT Panel sind die Betrachtungswinkel mit 170 Grad horizontal und 170 Grad vertikal sehr weit. Für den Anwendungszweck ist dies auch unumgänglich, da die Nutzer aus verschiedenen Blickwinkeln auf den Bildschirm blicken werden oder am Bildschirm vorbeigehen.

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. Hays AG, Magdeburg

Durch die Reaktionszeit von 25 ms kann das LCD3000 nach Herstellerangaben Videos klar und deutlich ohne Schlieren darstellen. Die Auflösung des 30-Zoll-Weitwinkel-IPS-TFT-Displays mit einem Seitenverhältnis von 15:9 ist 1.280 x 768 (W-XGA). Das LCD3000 verfügt über digitale und analoge Schnittstellen, der Frequenzbereich beträgt horizontal 31,5 - 75 kHz im analogen Betrieb und 31,5 bis 48,4 kHz im digitalen Betrieb, die vertikale Frequenz reicht von 58 bis 62 Hz. Das Display verfügt über eine Leuchtstärke von 450 cd/m2 bei einem Kontrastumfang von bis zu 450:1.

Der LCD3000 verfügt über die Kompensationsfunktion CableComp für den Ausgleich der Bildqualität bei Kabeln bis zu 100 Metern Länge. Zudem verfügt das Display über Schnittstellen für Composite Video und Component Video, eine S-Video-Schnittstelle sowie 2 x RCA-Stereo-Audio-Eingänge und einen 3,5-mm-Audio-Eingang. Für optionalen Lautsprecheranschluss ist auch ein Audio-Ausgang für 2 x 7 W integriert.

Das Display benötigt mit 170 W deutlich weniger Energie als Plasma-Displays ähnlicher Größe. Auch beim Gewicht (es wiegt 17,5 kg) schneidet der LCD3000 besser ab als Plasma Displays.

Der westeuropäische Markt für professionelle Präsentations-Bildschirme mit einer Größe ab 30 Zoll wird sich einer Studie von DTC zufolge in den Jahren 2002 bis 2005 jährlich fast verdoppeln. Der Grund dafür ist, dass immer mehr Unternehmen Präsentations-Displays als effektives Kommunikations-Medium einsetzen werden.

Das Gerät soll ab Ende Oktober 2002 verfügbar sein. Ein Preis wurde nicht mitgeteilt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Monkey Island - Titelmusik aller Versionen

Wir haben alle Varianten der Titelmusik im Video zusammengestellt - plus Bonusversion.

Monkey Island - Titelmusik aller Versionen Video aufrufen
SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

Pinephone im Test: Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler
Pinephone im Test
Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler

Mit dem Pinephone gibt es endlich wieder ein richtiges Linux-Telefon, samt freier Treiber und ohne Android. Das Projekt scheitert aber leider noch an der Realität.
Ein Test von Sebastian Grüner

  1. Linux Mehr Multi-Touch-Support in Elementary OS 6
  2. Kernel Die Neuerungen im kommenden Linux 5.9
  3. VA-API Firefox bringt Linux-Hardwarebeschleunigung auch für X11

Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

    •  /