• IT-Karriere:
  • Services:

Neue GeForce4-Ti-4200-Grafikkarte führt Abwärme nach außen

Abit Siluro GF4 Ti4200 OTES nun auch in Deutschland erhältlich

Abit hat mit der Siluro GF4 Ti4200 OTES eine GeForce4-Ti-4200-Karte mit spezieller Kühlung ins Programm genommen. Die Abwärme des Grafikchips wird dabei nicht wie üblich ins PC-Gehäuse abgeführt, sondern über einen Luftkanal direkt von der Grafikkarte an der Gehäuserückseite hinausgepustet.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Wärme wird über einen Kupferkühlkörper aufgenommen und per Heatpipe an die beiden Laschen der Grafikkarte geleitet. Mit der zweiten Lasche blockiert die AGP-4X-Grafikkarte zwar einen PCI-Slot, hat aber mehr Platz für den mit transparentem Plastik ummantelten Lüfter (7.200 Umdrehungen/Minute), der die Hitze des Grafikchips über einen Schlitz nach außen bläst.

Abit Siluro GF4 Ti4200 OTES
Abit Siluro GF4 Ti4200 OTES
Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Hannover
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr

Auf Grund der geringen Größe und der hohen Umdrehungsgeschwindigkeit wird die Karte vermutlich nicht leiser als die Konkurrenz mit herkömmlicher Lüfter-Kühlung sein, doch verspricht Abit immerhin eine bessere Stabilität durch eine bis zu 15 Prozent niedrigere Temperatur des Grafikchips. Damit soll sich zudem die Übertaktbarkeit des standardmäßig mit 275 MHz getakteten Grafikchips verbessern. Auch einer niedrigeren Gehäuseinnentemperatur dürfte die nach außen abgeführte Hitze zugute kommen.

Die Abit Siluro GF4 Ti4200 OTES bietet neben je einem VGA-, DVI- und TV-Ausgang auch Video-In und liefert die passende Videoschnitt-Software (Ulead VideoStudio) gleich mit. Die Grafikkarte mit 64 MByte DDR-SDRAM soll laut Abit ab dieser Woche im Handel zum empfohlenen Verkaufspreis von rund 225,- Euro erhältlich sein. In den nächsten Tagen soll die Version mit 128 MByte folgen; hier konnte Abit jedoch noch keine Preise nennen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

GameZ 09. Okt 2002

hi, der wassergekühlte lüfter auf grafikkarten ist ein traum, hier muss allg. umgedacht...

Sundance 02. Okt 2002

Ist doch klar! Wenn mann das Teil in die Truhe stellt hört mann doch eh nichts mehr von...

inu 27. Sep 2002

Hm... Mittlerweile gibts ja Karten denen es nix ausmacht den IRQ zu sharen. allerdings...

gehtdichnixan 26. Sep 2002

Der 1 PCI slot sollte man nicht verwenden das ist schon richtig, da er sich meistens mit...

Oblix 26. Sep 2002

das wird ja immer lustiger.... den ersten pci-slot sollte mann nicht benutzen....was für...


Folgen Sie uns
       


Watch Dogs Legion angespielt

Mit Legion bekommt die Serie Watch Dogs eine dritte Chance von Ubisoft. Schauplatz ist London nach dem Brexit, eine korrupte Regierung und Banden unterdrücken die Bevölkerung, die sich allerdings wehrt. Wichtigste Neuerung gegenüber den Vorgängern: Spieler können Passanten für den Widerstand rekrutieren.

Watch Dogs Legion angespielt Video aufrufen
The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
    Ausprobiert
    Meine erste Strafgebühr bei Free Now

    Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
    Ein Praxistest von Achim Sawall

    1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
    2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

    Xbox, Playstation, Nvidia Ampere: Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?
    Xbox, Playstation, Nvidia Ampere
    Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?

    Trotz des Verkaufsstarts der Playstation 5 und Xbox Series X fehlt von HDMI-2.1-Displays jede Spur. Fündig werden wir erst im TV-Segment.
    Eine Analyse von Oliver Nickel


        •  /