Abo
  • IT-Karriere:

Offiziell: Microsoft kauft Spieleentwickler Rare

Rare entwickelt ab sofort für die Xbox

Die Gerüchte hatten sich in den letzten Tagen verdichtet, jetzt hat es Microsoft offiziell bestätigt: Der britische Spieleentwickler Rare, der bisher exklusiv für Nintendo programmierte, schreibt ab sofort Spiele für die Xbox.

Artikel veröffentlicht am ,

Rare war für einige der populärsten Nintendo-Spiele verantwortlich, darunter weltweit millionenfach verkaufte Titel wie "GoldenEye 007", "Perfect Dark", "Banjo-Kazooie" oder "Donkey Kong 64". Nach einer vereinbarten Bartransaktion von 375 Millionen Dollar startet Rare ab sofort mit der Entwicklung exklusiver Titel für Xbox.

Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, Giengen
  2. neubau kompass AG, München

Chris Stamper, Chairman und Technical Director von Rare, sagte: "Unser Ziel war es immer, die besten Spiele der Videospielindustrie für ein größtmögliches Publikum zu erschaffen. Der Zusammenschluss mit Microsoft gibt uns die besten Voraussetzungen, dieses Ziel zu erreichen. Microsofts Hingabe und Leidenschaft für Spielentwickler, für Forschung und Entwicklung sowie dafür, Innovationen in die Videospielbranche zu bringen, machten sie somit zu einem ganz offensichtlichen Partner, um Rare in die Zukunft zu führen."

Die Rare-Gründungsväter Chris und Tim Stamper werden mit ihrem Team von Spieldesignern weiterhin unter dem Firmennamen Rare in Warwickshire, England, arbeiten. Rare wurde 1985 gemeinsam von den Gebrüdern Stamper und Joel Hochberg gegründet, der heute Präsident der Firma ist. Rare zog erstmals 1994 mit "Donkey Kong Country" das Interesse der Spieler-Gemeinde auf sich. Der Titel verkaufte sich über acht Millionen Mal und wurde somit zum meistverkauften 16-Bit-Videospiel der Geschichte.

Mit durchschnittlich über 1,4 Millionen verkauften Exemplaren pro Titel und zusammengerechnet nahezu 90 Millionen verkauften Spielen seit der Firmengründung wurde Rare zu einer der bekanntesten Adressen in Sachen Spielentwicklung. Fünf der 20 größten N64-Verkaufshits aller Zeiten stammen von Rare, darunter "GoldenEye 007", das Videospiel, das in Nord-Amerika auf Platz zwei der bestverkauften Spiele aller Zeiten steht und sich weltweit mehr als acht Millionen Mal verkaufte.

Der mit Spannung erwartete Nachfolger zu "Perfect Dark" befindet sich ebenfalls schon in Arbeit. Rare erwartet, in den nächsten zwei Jahren mindestens fünf Spiele aus einer Vielzahl von Genres zu entwickeln, darunter Renn-, Action- und Geschicklichkeitsspiele.

Kommentar:
Vermutet wurde es schon seit einigen Tagen, jetzt steht es endgültig fest: Microsoft verleibt sich mit Rare eines der derzeit besten und renommiertesten Entwicklungsstudios ein. Auch wenn einige wichtige Mitarbeiter die britische Spieleschmiede in letzter Zeit verlassen haben, dürfte immer noch immens viel Potenzial in ihr stecken - die unzähligen Nintendo-Verkaufshits sprechen für sich. Genau auf dieses Pfund setzt Microsoft - die Xbox braucht endlich neue Spiele-Highlights, die in derselben Liga wie Halo spielen und die immer noch deutlich unter den Erwartungen liegenden Verkaufszahlen der Konsole ankurbeln können.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED 65E8LLA für 1.777€ statt 2.077€ im Vergleich)
  2. (u. a. Days Gone - Special Edition für 39€ und Forza Horizon 3 für 15€)
  3. 139€
  4. (u. a. AMD Ryzen + ASUS-X570-Mainboard kaufen und bis zu 125€ sparen)

anonym (5jahre) 23. Dez 2002

gc is besser als x-box. kleiner, handlicher, mehr power....einfach besser es kommen auch...

de Chip 03. Nov 2002

da stimm ich dir voll zu! oder hat dein keiner 5 jähriger Sohn schon super Mario auf...

de Chip 03. Nov 2002

wenn Nintendos besten vielleicht grad ma so gut sind wie anderswo das Mittelfeld, dann...

Hackfresse 25. Sep 2002

WAS SOLL DIE SCHEIßE???? MICROSOFT HAT WOHL KEINE GESCHEITEN ENTWICKLER UND MUSS SICH...

Maka 25. Sep 2002

Eben wegen diesen StarFaxen (SCNR!), die Rare zu guter Letzt für Nintendo gemacht hat...


Folgen Sie uns
       


Acer Predator Thronos ausprobiert (Ifa 2019)

Acer stellt auf der Ifa den doch auffälligen Gaming-Stuhl Predator Thronos aus. Golem.de setzt sich hinein - und möchte am liebsten nicht mehr aussteigen.

Acer Predator Thronos ausprobiert (Ifa 2019) Video aufrufen
Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Hue Sync: Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar
Hue Sync
Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar

Mit Hue Sync können Philips-Hue-Nutzer ihre Lampen passend zu Filmen oder Musik aufleuchten lassen - bisher aber nur recht umständlich über einen PC. Die neue Play HDMI Sync Box ist ein Splitter mit eingebautem Hue-Sync-Controller, an den einfach Konsolen oder Blu-ray-Player angeschlossen werden können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Signify Kleiner Schalter und Steckdose für Philips Hue
  2. Smart Home Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth
  3. Smart Home Philips Hue mit Außenbewegungsmelder und neuen Außenlampen

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

    •  /