• IT-Karriere:
  • Services:

Nvidia erweitert GeForce4 Ti 4200 und MX 440 um AGP 8X

Gleiche Taktraten wie die Vorgänger für den AGP-4X-Bus

Nachdem bereits zur Ankündigung des "Volks-PC" von Plus erstmals vom neuen Grafikchip GeForce 4 MX 468 zu hören war, folgt nun die offizielle Ankündigung von Nvidia, in der allerdings nichts von einem MX 468 zu lesen ist. Dieser heißt stattdessen "GeForce4 MX 440 with AGP 8X" (Codename: NV 18) und kommt zeitgleich mit dem "GeForce4 Ti 4200 with AGP 8X" (Codename: NV 28).

Artikel veröffentlicht am ,

Großartige technische Neuerungen sind - wie die beiden Namen schon andeuten - nicht in den ersten AGP-8X-fähigen Grafikchips zu finden. Allerdings unterstützen sie die wesentlich höheren Datenraten des neuen Grafikbus und der "MX 440 with AGP 8X" (275 MHz) soll nun im Gegensatz zum Vorgänger (270 MHz) nicht nur 64, sondern maximal 128 MByte Speicher adressieren können.

Stellenmarkt
  1. afb Application Services AG, Dresden
  2. Handwerkskammer für München und Oberbayern, München

Von der Leistung sind beide Grafikchips laut Nvidia-Datenblättern von der reinen Render-Leistung nicht schneller als ihre Vorgänger, profitieren aber durch höhere Bandbreiten des AGP-8X-Bus (2,1 GByte anstelle 1,1 GByte bei AGP 4X), sofern ein entsprechender AGP-8X-Rechner vorhanden ist. Laut Nvidia liegt bei beiden die Speicherbandbreite bei 8 GByte/s, beim herkömmlichen MX 440 sind es 6,4 GByte/s, beim alten Ti 4200 sind es "bis zu" 8 GByte/s. Nvidia zufolge soll AGP 8X die Wartezeiten bei Spielen reduzieren, da Texturen schneller im Grafikkarten-Speicher landen und damit weniger Ruckler während Nachladeaktionen auftreten sollen.

Sowohl "GeForce4 MX 440 with AGP 8X" als auch "GeForce4 Ti 4200 with AGP 8X" werden bereits an Hersteller ausgeliefert. Letztere setzen darauf, dass AGP 8X als Kaufargument zieht und zum Neukauf animiert, obwohl bisher nur wenig Software von der Bandbreite profitiert. Die im Volks-PC zu findende AGP-8X-fähige GeForce4-MX-440-Grafikkarte liefert zwar eine ordentliche 3D-Leistung, diese reicht allerdings nicht für anspruchsvolle Spielefans, die auf hohe Auflösungen und alle 3D-Effekte in aktuellen Spielen Wert legen.

ATI ist Nvidia bei den AGP-8X-Grafikchips zwar mit seinem Radeon 9700 Pro zuvorgekommen, allerdings befindet sich dieser bisher schnellste Consumer-Grafikchip noch in einem für den Massenmarkt eher uninteressanten Preisbereich (über 400,- Euro).

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote

kammerjaeger 07. Okt 2002

Denk ich auch. Diemal geht man den anderen Weg und bringt zunächst die kleinen Modelle...

[MoRE]Mephisto 28. Sep 2002

...kommt sicherlich noch... die wollen nach und nach Geld machen... meph

Doc 25. Sep 2002

recht hast... die nVidia haben eine wesentlich schlechtere DVD-De-Komprimierung und...

Silas 25. Sep 2002

Toll was bgingt mir eine GeForce 4 Ti 4200 und MX 440 mit AGP 8X ??? Bei der Ti 4600/4400...

hiTCH-HiKER 24. Sep 2002

Für den Massenmarkt ist auch AGP 8x nicht wirklich interessant und wer die Spiele so...


Folgen Sie uns
       


Viewsonic M2 - Test

Der kleine LED-Projektor eignet sich für Präsentationen und als flexibles Kino für unterwegs.

Viewsonic M2 - Test Video aufrufen
Mario Kart Live im Test: Ein Klempner, der um Konsolen kurvt
Mario Kart Live im Test
Ein Klempner, der um Konsolen kurvt

In Mario Kart Live (Nintendo Switch) fährt ein Klempner durchs Wohnzimmer. Golem.de hat das Spiel mit einem Konsolen-Rennkurs ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Nintendo Entwickler arbeiten offenbar an 4K-Updates für Switch Pro
  2. Nintendo Switch Mario Kart Live schickt Spielzeugauto auf VR-Rennstecke
  3. 8bitdo Controller macht die Nintendo Switch zum Arcade-Kabinett

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


      •  /