Abo
  • IT-Karriere:

HP bringt Color-LaserJet-2500er-Serie auf den Markt

Farb-Laserdrucker von HP ab 1.299,- Euro

Die neue HP-Color-LaserJet-2500er-Familie soll vor allem kleinen und mittleren Unternehmen, Arbeitsteams und Einzelanwendern die Vorteile des Farbdrucks näher bringen. Die Farblaserdrucker bewältigen bis zu vier Seiten pro Minute in Farbe und bis zu 16 Seiten in Schwarz-Weiß und sind ab 1.299,- Euro zu haben.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit seinen handlichen Maßen von 482 x 451 x 325 Millimetern und einem Gesamtgewicht von 21,5 Kilogramm soll der Farbdrucker auf jedem Schreibtisch Platz finden. Auch in Sachen Wirtschaftlichkeit soll sich der HP Color LaserJet 2500 nicht verstecken müssen. Die Druckkosten pro Seite für Schwarz-Weiß-Drucke entsprechen den Kosten von vergleichbaren HP-LaserJet-Modellen. Insgesamt bewältigt der HP Color LaserJet 2500 ein monatliches Druckvolumen von 30.000 Seiten, so HP.

Stellenmarkt
  1. AUGUST STORCK KG, Halle (Westf.)
  2. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim

Für schnelle Datenverarbeitung sorgt ein 300-MHz-Prozessor und ein 64-MB-Standard-Arbeitsspeicher, der bis auf 256 MB erweiterbar ist. Die Auflösung liegt bei maximal 600 x 600 dpi und soll zusammen mit Image-REt-2400-Technologie und verbesserter Tonerrezeptur für professionelle Ausdrucke und geringes Datenvolumen sorgen. So sollen die Geräte bei gedruckten 600 dpi eine Schärfe von 2400 dpi erreichen.

Neben einem 125-Blatt-Ausgabefach sind die Drucker je nach Modell mit bis zu zwei weiteren Papierfächern aufrüstbar. So kann der Anwender seinen Papiervorrat auf insgesamt 875 Blatt erweitern.

Anwender verwalten und managen ihren HP Color LaserJet 2500 entweder über HP Web Jetadmin oder einfach über den Embedded Webserver. Vielfältige Online-Funktionen sollen es dem Anwender ermöglichen, die Geräte über Inter- oder Intranet zu konfigurieren und zu warten. Auf einer eigenen Homepage erhält der Anwender Angaben über den Tonerverbrauch und die ausgedruckte Seitenanzahl. Hat der Toner einen bestimmten Füllstand erreicht, versendet der Drucker zum Beispiel automatisch eine E-Mail an den Anwender oder die Einkaufsabteilung im Unternehmen, damit diese dann das benötigte Verbrauchsmaterial bereitstellen oder informiert Anwender ebenfalls über eventuell aufgetretene Fehler.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279,90€
  2. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...

Denis 13. Nov 2002

Der Laserjet 2500 kann in keiner Ausstattung automatisch duplex drucken und es gibt...

Marietta 10. Nov 2002

Ich kann mich nicht genug bedanken, lieber Denis, dass du mir den Druckkosten- und...

Denis 20. Okt 2002

Die Folgekosten kann man ziemlich leicht herausbekommen: z.B. auf www.geizhals.at/de den...

Peter D. 04. Okt 2002

Hört sich ja alles ganz gut an, wenn man denn Informationen über die Folgekosten...


Folgen Sie uns
       


Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test

Der Samsung CRG9 ist nicht nur durch sein 32:9-Format beeindruckend. Auch die hohe Bildfrequenz und sehr gute Helligkeit ermöglichen ein sehr immersives Gaming und viel Platz für Multitasking.

Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

    •  /