Nikon Coolpix 3500 mit 3,2 Megapixeln

Drehbares Objektiv

Die neue Coolpix 3500 mit einer Auflösung von 3,2 Megapixeln ist das Schwestermodell der Coolpix 2500. Das silbergraue Gehäuse ist ebenfalls mit einem schwenkbaren Objektivelement ausgestattet und erlaubt so das Fotografieren aus nahezu jedem Aufnahmewinkel. Gleichzeitig dient der Mechanismus als Objektivschutz.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Gerät ist ein 0,37-Zoll-CCD-Sensor mit effektiven 3,2 Millionen Pixeln verbaut. Das Nikkor-Objektiv mit 3fachem optischen Zoom und einer Brennweite von 5,6 bis 16,8 mm (entspricht 37-111 mm bei Kleinbild) soll für gute Aufnahmen sorgen.

Nikon Coolpix 3500
Nikon Coolpix 3500
Stellenmarkt
  1. SAP MM Senior Prozess-Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Hamburg
  2. Software Engineer (m/w/d) im Bereich Application Integration / Integrationsarchitektur Dell Boomi/IDS
    Hannover Rück SE, Hannover
Detailsuche

Die Kamera arbeitet wahlweise mit Automatik (Multiautofokus mit fünf Messfeldern und 256-Segment-Matrixmessung), manueller Aufnahmesteuerung und zwölf Motivprogrammen für typische Aufnahmesituationen. Filmsequenzen können nur ohne Ton mit bis zu 15 Sekunden Länge aufgenommen werden. Makroaufnahmen können mit einem Abstand von 4 cm gemacht werden.

Optional erhältlich ist auch ein Monitor-Lichtschacht für das 1,5-Zoll-Display mit 110.000 Bildpunkten, der die Betrachtung der Bilder auch bei sehr hellem Licht und Sonnenschein erleichtert. Angeschlossen an den Rechner wird die Kamera mittels USB-Schnittstelle.

Im Lieferumfang ist eine 16-MB-CompactFlash-Speicherkarte, ein USB-Kabel sowie ein wiederaufladbarer Lithium-Ionen-Akku nebst Akkuladegerät und einer Software-CD mit Nikon View 5.0, Fotostation Easy, Adobe Photoshop Elements und dem Arc Soft Panoramamaker.

Die Nikon Coolpix 3500 soll ab Ende November 2002 für 499,- Euro im Handel sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Raumfahrt
Astra startet mit großen Ambitionen Billigraketen in Alaska

Mit 250.000 US-Dollar sollen die Raketen von Astra zum Preis eines Sportwagens hergestellt werden können. Wie will die Firma das schaffen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Raumfahrt: Astra startet mit großen Ambitionen Billigraketen in Alaska
Artikel
  1. Nvidia und Colorful: Das Grafikkartenmuseum eröffnet seine Pforten
    Nvidia und Colorful
    Das Grafikkartenmuseum eröffnet seine Pforten

    Colorful und Nvidia eröffnen bald ein Grafikkarten-Museum. Zu sehen sind Seltenheiten wie die erste Dual-GPU von ATI und die Geforce 256.

  2. Onlinetickets: 17-Jähriger betrügt Bahn um 270.000 Euro
    Onlinetickets
    17-Jähriger betrügt Bahn um 270.000 Euro

    Mit illegal erworbenen Onlinetickets soll ein 17-Jähriger die Bahn um 270.000 Euro geprellt haben. Entdeckt wurde er nur durch Zufall.

  3. Nvidia Geforce RTX 3070 Mobile: Statt teurer Grafikkarte einen Laptop kaufen?
    Nvidia Geforce RTX 3070 Mobile
    Statt teurer Grafikkarte einen Laptop kaufen?

    Wucherpreise bei Grafikkarten eröffnen ungewöhnliche Wege - etwa stattdessen ein Notebook zu kaufen. Das kostet weniger fps als erwartet.
    Ein Test von Oliver Nickel

e.Richter 12. Mär 2003

habe diese Kamera vor 1 Woche erworben, Preis, 375 Euro im Set mit Tasche.... Bin bis...

nio 24. Sep 2002

Toll, und das nachdem ich mir die Coolpix 2500 gekauft habe :-)


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate (u. a. MSI Optix 27" WQHD/165 Hz 315,99€ und Fractal Design Vector RS Blackout Dark TG 116,89€) • Fractal Design Define S2 Black 99,90€ • Intel i9-11900 379€ • EPOS Sennheiser GSP 600 149€ • Amazon: PC-Spiele reduziert (u. a. C&C: Remastered Collection 9,99€) [Werbung]
    •  /