Abo
  • IT-Karriere:

Neue Logitech-Maus mit Ladestation

Drei neue Modelle in der MX-Serie vorgestellt

Logitech hat die neue MX-Performance-Maus-Serie vorgestellt. Zunächst wird die Reihe drei neue Modelle umfassen, wobei das Spitzenmodell MX700 mit einer Ladestation ausgeliefert wird, die der kabellosen Maus gleichzeitig als Funk-Empfänger dient.

Artikel veröffentlicht am ,

MX 700
MX 700
Alle drei Modelle der MX-Serie werden mit der neuen MX Optical Engine ausgestattet, die laut Logitech mehr Abtastungs-Informationen aufnehmen soll als jede andere optische Maus zuvor. Auch schnellste Handbewegungen - etwa bei Action-Spielen - sollen sofort nahezu verzögerungsfrei umgesetzt werden.

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  2. BWI GmbH, Berlin

Das Modell MX 700 verfügt neben der Ladestation, in der die NiMH-Akkus innerhalb von zehn Minuten für einen gesamten Arbeitstag aufgeladen werden können, über acht programmierbare Funktionstasten. Das Design ist recht auffällig in Schwarz-Blau und Silber gehalten. Die Maus ist in den USA ab sofort zum Preis von 79,95 US-Dollar erhältlich. Preis und Verfügbarkeit für Deutschland liegen noch nicht vor.

Für 49,95 US-Dollar ist die Maus MX500 erhältlich, die die gleiche Technik benutzt wie die MX 700, allerdings per Kabel an den PC angeschlossen wird. Das Modell MX 300 schließlich soll ebenfalls über die gleichen Abtast-Fähigkeiten verfügen. Als Einstiegsmodell muss man hier aber ebenso auf die kabellose Bedienung wie auf die acht Funktionstasten verzichten. Der Preis liegt hier bei 39,95 US-Dollar.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 92,99€ (Bestpreis!)
  2. (aktuell u. a. Sandisk Plus 480-GB-SSD für 53,90€, Kingston 480-GB-SSD für 42,99€, Cooler...
  3. 199,00€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. Powerbanks ab 22,99€, Powerports ab 16,14€)

wurst 09. Jan 2003

Ich habe mir diese Maus am Dienstag gekauft. Und ich muss sagen, das es die mit Abstand...

wurst 09. Jan 2003

äh? da sind 2 normale mignon akkus drin. 2 stück kriegste für 5 euro... also wo liegt...

meier 28. Dez 2002

hey christian, so weit ich weiß, kann man nur maximal zwei funkmäuse in einem raum...

James 24. Nov 2002

Wie läuft die Maus denn beim CS spielen??? Wenn die auch so ne scheiss Verzögerung hat...

Christian 07. Nov 2002

Moin, hat jemand Erfahrung ob man mehrere Funkmäuse in einem Raum betreiben kann ohne...


Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi Thermal angesehen

Die Anafi Thermal kann dank Wärmebildsensor Temperaturdaten von -10 bis 400° Celsius messen.

Parrot Anafi Thermal angesehen Video aufrufen
Android & Fido2: Der Traum vom passwortlosen Anmelden
Android & Fido2
Der Traum vom passwortlosen Anmelden

Windows Hello, Android und kleine bunte USB-Sticks sollen mit Webauthn das Passwort überflüssig machen. Wir haben die passwortlose Welt mit unserem Android Smartphone erkundet und festgestellt: Sie klingt zu schön, um wahr zu sein.
Von Moritz Tremmel

  1. Sicherheitslücken in Titan Google tauscht hauseigenen Fido-Stick aus
  2. Stiftung Warentest Zweiter Faktor bei immer mehr Internetdiensten verfügbar
  3. Zwei-Faktor-Authentifizierung Die Lücke im Twitter-Support

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

    •  /