Neue POSIX-Threads für Linux

Über 100.000 Threads auf Pentium-II-System unter Linux

Linux-Entwickler Ulrich Drepper kündigte jetzt eine erste öffentliche Version einer neuen POSIX-Thread-Bibliothek für GNU/Linux an. Die auf den Namen "Native POSIX Thread Library", kurz NPTL, getaufte Implementierung wurde von Red Hat gesponsert und soll die Skalierbarkeit von GNU/Linux als Betriebssystem erhöhen. Sollten sich keine größeren Designfehler in dem jetzt veröffentlichten Code finden, wird dies wohl die Standard-POSIX-Thread-Bibliothek für Linux-Systeme werden und dementsprechend auch Einzug in die GNU C Library halten.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neue POSIX-Thread-Bibliothek fußt auf einer engen Zusammenarbeit von Kernel- und Runtime-Entwicklen. So entstanden neben den notwendigen Änderungen am Linux-Kernel auch die entsprechenden Teile der Thread-Bibliothek. "Wann immer etwas nicht optimal implementiert werden konnte, wird ein Interface verändert, um das Problem zu eliminieren", so Drepper. So entstand im Gegensatz zu früheren Ansätzen eine eher leichtgewichtige Schicht, die für maximale Performance zum geringstmöglichen Preis sorgen soll.

Stellenmarkt
  1. Software Quality Assurance Engineer (m/f/d)
    Advantest Europe GmbH, Böblingen
  2. IT-Mitarbeiter (m/w/d) First Level Support
    Knappschaft Kliniken Service GmbH, Bochum
Detailsuche

Dabei basiert die NPTL auf einem 1-zu-1-Modell, während frühere Ansätze davon ausgingen, dass eine M-zu-N-Implementierung nötig sei. Nun habe man aber die Limitierung im Kernel beheben können, was den Weg für die jetzt gewählte Implementierung möglich machte. Diese sei vor allem weniger komplex und komme ohne ein zweischichtiges Scheduling aus, d.h. alle Scheduling-Entscheidungen werden vom Kernel gefällt.

Erste Test haben laut Drepper gezeigt, dass es problemlos möglich ist, auf einem älteren IA-32-System mit zwei 450-MHz-Pentium-II-Xeon-Prozessoren über 100.000 Threads innerhalb von 2,3 Sekunden zu erzeugen und zu zerstören. Zudem besitzt die neue Implementierung auf 64-Bit-Systemen quasi keine Grenzen bezüglich Threads mehr. Lediglich die vorhandenen Hardware-Ressourcen wie RAM und die Prozessorleistung setzen Schranken.

Dennoch geht die Arbeit an weiteren Optimierungen vor allem für hohe Zahlen gleichzeitiger Threads weiter. Doch habe sich schon jetzt gezeigt, dass sich mit ausreichend Ressourcen und einer fähigeren Hardware-Architektur mehr Threads erzeugen lassen als auf dem oben genannten Test-System.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ukrainekrieg
Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert

Eine Switchblade-Drohne hat offenbar einen russischen Panzer getroffen. Dessen Besatzung soll sich auf dem Turm mit Alkohol vergnügt haben.

Ukrainekrieg: Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert
Artikel
  1. Retro Computing: Lotus 1-2-3 auf Linux portiert
    Retro Computing
    Lotus 1-2-3 auf Linux portiert

    Das Tape-Archiv eines BBS mit Schwarzkopien aus den 90ern lädt Google-Entwickler Tavis Ormandy zum Retro-Hacking ein.

  2. Übernahme: Twitter zahlt Millionenstrafe und Musk schichtet um
    Übernahme
    Twitter zahlt Millionenstrafe und Musk schichtet um

    Die US-Regierung sieht Twitter als Wiederholungstäter bei Datenschutzverstößen und Elon Musk will sich das Geld für die Übernahme nun anders besorgen.

  3. Heimnetze: Die Masche mit dem Nachbarn
    Heimnetze
    Die Masche mit dem Nachbarn

    Heimnetze sind Inseln mit einer schmalen und einsamen Anbindung zum Internet. Warum eine Öffnung dieser strengen Isolation sinnvoll ist.
    Von Jochen Demmer

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Mindstar (u. a. Palit RTX 3050 Dual 319€, MSI MPG X570 Gaming Plus 119€ und be quiet! Shadow Rock Slim 2 29€) • Days of Play (u. a. PS5-Controller 49,99€) • Viewsonic-Monitore günstiger • Alternate (u. a. Razer Tetra 12€) • Marvel's Avengers PS4 9,99€ • Sharkoon Light² 200 21,99€ [Werbung]
    •  /