Abo
  • IT-Karriere:

Spieletest: Frontline Attack - kriegerisches Strategiespiel

Panzergekurve in Earth 3 Engine

Frontline Attack: War over Europe ist ein Echtzeit-Strategiespiel aus dem Hause Eidos und wurde von ZUXXEZ und der polnischen Firma In Images entwickelt. Deren Chefentwickler war auch für Earth 2140, Earth 2150 und The Moon Project verantwortlich. Das Spiel orientiert sich an historischen Kriegsereignissen zwischen 1941 und 1944 und besitzt einen Single- und einen Multiplayermodus.

Artikel veröffentlicht am ,

In beiden Modi kann man die Rollen der alliierten Westmächte, Russlands und Deutschlands übernehmen - das Einzelspielergefecht enthält zwei Kampagnen pro Nation, die jeweils aus sechs Einzelmissionen bestehen.

Screenshot #1
Screenshot #1
Im Multiplayer- und dem so genannten Skirmish-Modus gibt es hingegen auch noch wahlweise wie bei diversen anderen Echtzeitspielen einen Ressourcen- und Gebäudeaufbau als weitere strategische Komponente. Nachdem es im Skirmish Modus keine Einheitenbegrenzung gibt, brechen gelegentlich ressourcenfressende monströse Schlachten mit hunderten von Panzern aus, die stunden- wenn nicht gleich tagelang toben können.

Screenshot #2
Screenshot #2
Das Spiel kann in Auflösungen von 640 x 480 bis 2048 x 1800 gespielt werden und unterscheidet wie auch die Earth-Reihe einen Tag- und Nachtzyklus, wobei die Fahrzeuge Licht einschalten können, was dem Feind allerdings die Aufklärung erleichtert. Dazu kommen noch Wettereffekte und die Möglichkeit, die Perspektive von schräg oben bis direkt neben die Fahrzeuge beliebig zu wechseln und stufenlos heran- und hinwegzuzoomen. Damit kann man auch bei unübersichtlichen Konstellationen die Übersicht behalten oder sich einfach nur die recht ansprechend gestalteten Einheiten ansehen.

Spieletest: Frontline Attack - kriegerisches Strategiespiel 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. GRATIS
  2. (u. a. Star Wars, Architecture und Minecraft)
  3. 114,99€
  4. (u. a. GTA 5 für 12,99€, Landwirtschafts-Simulator 19 für 27,99€, Battlefield V für 32,99€)

gangsre 25. Mär 2008

ja bei mir ist das das gleiche ich finde auch keine seriennummer ... aber ich habe...

rah 01. Apr 2005

Steht auf Disk 1 (orange) in der mitte...

elly 30. Okt 2004

ich hab von creative eine sooundkarte gekauft und da war dieses spiel dabei. Als ich es...

tom 29. Jul 2004

ich hab mir in ungarn frontline-attack gekauft. hab da nur ein problem: ich habs...

robert mayr 27. Okt 2003

die grafick könte besser sein manche panzer gehen nicht so gut kaput den feind meine ich...


Folgen Sie uns
       


Festo Bionic Softhand und Softarm angesehen

Die Bionic Softhand ist ein robotischer Greifer, der der menschlichen Hand nachgebildet ist. Das Unternehmen Festo präsentiert sie auf der Hannover Messe 2019.

Festo Bionic Softhand und Softarm angesehen Video aufrufen
Bug Bounty Hunter: Mit Hacker 101-Tutorials zum Millionär
Bug Bounty Hunter
Mit "Hacker 101"-Tutorials zum Millionär

Santiago Lopez hat sich als Junge selbst das Hacken beigebracht und spürt Sicherheitslücken in der Software von Unternehmen auf. Gerade hat er damit seine erste Million verdient. Im Interview mit Golem.de erzählt er von seinem Alltag.
Ein Interview von Maja Hoock

  1. White Hat Hacking In unter zwei Stunden in Universitätsnetzwerke gelangen

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
    LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
    Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

    Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
    2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

      •  /