Beonex: Sicherheitsbrowser in 0.8.1 Stable erschienen

Besonders erhöhte Sicherheit bei der E-Mail-Kommunikation

Der Open-Source-Browser Beonex ist in der Version 0.8.1 Stable erschienen. Das Projekt basiert auf Mozilla 1.0 und wurde um zahlreiche zusätzliche Sicherheitsfunktionen erweitert. Die neue Version ist ab sofort für Windows- und Linux-Systeme zum Download bereit.

Artikel veröffentlicht am ,

Beonex 0.8.1 zeigt in der Standardeinstellung keine "Referrer" an und löscht Cookies, sobald das Programm beendet wird. Außerdem deaktivierten die Entwickler einige JavaScript-Befehle, die als mögliche Angriffsszenarien besonders gefährdet sein könnten. Bei den Referrern hat man sich nun für Websites, die ohne Referrer nicht funktionieren, einen Trick ausgedacht.

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator (m/w/d)
    Pinion GmbH, Denkendorf
  2. Softwareentwickler (m/w/d) Bildverarbeitung / Industrie 4.0
    STEMMER IMAGING AG, Puchheim
Detailsuche

Beim E-Mail-Client wurde die Anzeige von HTML-Mails (Simple HTML) nun von Bugs befreit. Simple HTML soll die Anzeige von HTML-Mails erlauben, wobei nur einige Tags interpretiert werden, während sicherheitskritisches HTML unter den Tisch fällt. Mittels einer Einstellungsmöglichkeit können HTML-Mails auch als Plain Text Mails angezeigt werden. Eine Rechtschreibprüfung wurde ebenfalls eingebaut.

Nun ist auch Tabbed-Browsing sowie die Link-Toolbar integriert, die allerdings nur auf Sites funktioniert, die dafür die Informationen bereitstellen. Die Link Toolbar gibt es nur in der Linux-Version, an der Windows-Implementierung wird noch gearbeitet.

Der Beonex Communicator 0.8.1 Stable steht ab sofort für die Plattformen Windows und Linux genretypisch kostenlos zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


glowhand 04. Aug 2003

ach mensch, 10 MB downloadgröße is auch wiede rnicht so toll; is der beonex schneller als...

luke17 24. Sep 2002

das Tabbed-Browsing war schon immer drin cu luke17



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ukrainekrieg
Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert

Eine Switchblade-Drohne hat offenbar einen russischen Panzer getroffen. Dessen Besatzung soll sich auf dem Turm mit Alkohol vergnügt haben.

Ukrainekrieg: Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert
Artikel
  1. Heimnetze: Die Masche mit dem Nachbarn
    Heimnetze
    Die Masche mit dem Nachbarn

    Heimnetze sind Inseln mit einer schmalen und einsamen Anbindung zum Internet. Warum eine Öffnung dieser strengen Isolation sinnvoll ist.
    Von Jochen Demmer

  2. Deutsche Bahn: 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen
    Deutsche Bahn  
    9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen

    So einfach ist es dann noch nicht: Das 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Zügen, die mit einem Nahverkehrsticket genutzt werden können.

  3. Übernahme: Twitter zahlt Millionenstrafe und Musk schichtet um
    Übernahme
    Twitter zahlt Millionenstrafe und Musk schichtet um

    Die US-Regierung sieht Twitter als Wiederholungstäter bei Datenschutzverstößen und Elon Musk will sich das Geld für die Übernahme nun anders besorgen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Mindstar (u. a. Palit RTX 3050 Dual 319€, MSI MPG X570 Gaming Plus 119€ und be quiet! Shadow Rock Slim 2 29€) • Days of Play (u. a. PS5-Controller 49,99€) • Viewsonic-Monitore günstiger • Alternate (u. a. Razer Tetra 12€) • Marvel's Avengers PS4 9,99€ • Sharkoon Light² 200 21,99€ [Werbung]
    •  /