• IT-Karriere:
  • Services:

N1 - Suns Vision für zukünftige Daten-Center

Sun übernimmt Pirus Networks

Sun Microsystems hat auf der SunNetwork Conference eine Roadmap für die Umsetzung seiner Vision der nächsten Generation von Daten-Centern unter dem Namen N1 vorgestellt. Suns N1 soll weit verteilte Computer-Ressourcen wie Server, Speicherplatz, Software und Netzwerkkapazitäten zusammenführen und als eine Einheit arbeiten lassen.

Artikel veröffentlicht am ,

"Netzwerke sind heute in dem Zustand wie die Telefonindustrie, als diese noch mit Schalttafeln und Operatoren arbeitete, die Anrufe manuell weiterleiteten" so Sun-Chef Scott McNealy. "Wenn wir kein System entwickeln, das besser skaliert als dieses - vergleichbar mit dem automatischen Schalten - müssen wir jeden unter 30 als Systemadministrator ausbilden."

Stellenmarkt
  1. Ortlieb Sportartikel GmbH, Heilsbronn
  2. WEINMANN Emergency Medical Technology GmbH & Co. KG, Hamburg

Sun sieht N1 dabei in einer Linie mit anderen Entwicklungen aus dem eigenen Hause wie NFS (Network File System), Dynamic System Domains, Java, Solaris und der Sun ONE Grid Engine Software. Der Umstieg von N1, das ein effizienteres Modell der Computernutzung darstellen soll, wird in mehreren Phasen erfolgen, so Sun. In der erste Phase, die noch in diesem Jahr beginnen soll, stellt Sun die Virtualization in den Mittelpunkt, die die Basisinfrastruktur für N1 darstellt. Einzelne Systeme sollen dabei in einem Netzwerk zu einem Ganzen zusammengeführt werden.

In der Phase 2, die 2003 startet, sollen Dienste für spezielle Geschäftsfelder definiert werden, für die N1 dann die erforderlichen Ressourcen aus den virtuellen Computern der Phase 1 zusammenstellt. In der dritten Phase sollen dann ab 2004 auch Objekte auf dem Application Service Level automatisch von N1 verwaltet werden. Regelwerke für geschäftliche Anforderungen und Prioritäten sollen genutzt werden, um Applikationen und die von ihnen benötigen Netzwerkressourcen zur Verfügung zu stellen. So soll es möglich sein, einzelne User innerhalb von Applikationen gesondert zu behandeln.

In diesem Zusammenhang gab Sun auch die Übernahme von Pirus Networks bekannt, die Schlüsseltechnologien für N1 mitbringen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 304€ (Bestpreis!)
  2. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  3. 274,49€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  4. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)

Peer Tavori 20. Aug 2003

Suns Ankündigungsgewäsch ergeht sich meines Erachtens in allzu nebulösen...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Note 20 (Ultra) - Hands On

Die neuen Galaxy Note 20 und Galaxy Note 20 Ultra von Samsung kommen wieder mit dem S Pen.

Samsung Galaxy Note 20 (Ultra) - Hands On Video aufrufen
SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

Yakuza und Dirt 5 angespielt: Xbox Series X mit Rotlicht und Rennstrecke
Yakuza und Dirt 5 angespielt
Xbox Series X mit Rotlicht und Rennstrecke

Abenteuer im Rotlichtviertel von Yakuza und Motorsport in Dirt 5: Golem.de konnte zwei Starttitel der Xbox Series X ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Next-Gen GUI der PS5 mit höherer Auflösung als Xbox Series X/S
  2. Xbox Series X Zwei Wochen mit Next-Gen auf dem Schreibtisch
  3. Next-Gen PS5 und neue Xbox wollen Spieleklassiker aufhübschen

Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

    •  /