Digitalkameras: Studie sagt enormen Käuferansturm voraus

3-Megapixel-Geräte besonders gefragt

Für die unmittelbare Zukunft planen die deutschsprachigen Internet-Nutzer, ihre ohnehin schon gute technische Ausstattung weiter auszubauen - im nächsten Halbjahr will jeder zweite User mindestens ein technisches Gerät erwerben. Dies geht aus dem W3B-Report "Nutzerverhalten im Internet" hervor, der die 14. WWW-Benutzer-Analyse W3B zu Grunde liegt.

Artikel veröffentlicht am ,

Spitzenreiter ist dabei die Digitalkamera: Jeder vierte Internet-Nutzer möchte sich bis zum Herbst 2002 ein solches Gerät kaufen,­ ein Drittel der Nutzer besitzt bereits eines. Gefragt ist beim Digitalkamera-Kauf eine hohe Bildauflösung: 38 Prozent der Internet-Nutzer mit Digitalkamera-Kaufwunsch planen die Anschaffung eines Gerätes mit mehr als 3,0 Millionen Pixel maximaler Bildauflösung. Allerdings ist noch fast die Hälfte der potenziellen Käufer (47 Prozent) hinsichtlich der Wahl der Bildauflösungsqualität ihres neuen Gerätes unentschieden,­ Beratung ist also erforderlich.

Stellenmarkt
  1. SAP S/4 HANA Manufacturing Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Düsseldorf
  2. SAP ABAP Entwickler (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Hannover
Detailsuche

Aktuelle wie zukünftige Besitzer von Digitalkameras sind unter den Internet-Nutzern vor allem in berufstätigen Nutzergruppen im Alter ab 40 Jahre zu finden. Zu den Digitalkamera-Besitzern zählen insbesondere die erfahrenen, aktiven Online-Nutzer, ­zu den Nutzern mit Digitalkamera-Kaufwunsch hingegen überproportional viele Online-Neulinge mit geringerer Internet-Nutzungserfahrung.

Fast jeder deutschsprachige Nutzer besitzt heute einen eigenen PC oder Laptop mit Internet-Zugang; vor fünf Jahren lag diese Rate noch unter 80 Prozent. Rund 90 Prozent verfügen über ein Mobiltelefon mit oder ohne Internet- Zugangsmöglichkeit. Der Anteil der Nutzer mit eigenem CD-Brenner ist innerhalb eines halben Jahres von 52 Prozent auf 62 Prozent gestiegen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cyrcle Phone 2.0
Rundes Smartphone soll 700 Euro kosten

Dass Mobiltelefone in den letzten 20 Jahren meist nicht rund gewesen sind, scheint einen guten Grund zu haben, wie das Cyrcle Phone 2.0 zeigt.

Cyrcle Phone 2.0: Rundes Smartphone soll 700 Euro kosten
Artikel
  1. A New Beginning: Jetzt wird Outcast wirklich fortgesetzt
    A New Beginning
    Jetzt wird Outcast wirklich fortgesetzt

    Rund 22 Jahre nach dem Start des ersten Teils gibt es die Ankündigung von Outcast 2 für Xbox Series X/S, Playstation 5 und Windows-PC.

  2. Bundesinnenministerium: Nur jede neunte Verwaltungsleistung ist digitalisiert
    Bundesinnenministerium
    Nur jede neunte Verwaltungsleistung ist digitalisiert

    Meldebescheinigungen oder Baugenehmigungen warten weiter auf die Digitalisierung.

  3. Smartphones: Huawei versucht nicht mehr, die besten Produkte zu machen
    Smartphones
    Huawei versucht nicht mehr, die besten Produkte zu machen

    Das Handelsembargo der USA gegen Huawei zeigt Wirkung, wenn auch anders als geplant.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • iPhone 13: jetzt alle Modelle vorbestellbar • Sony Pulse 3D PS5-Headset Midnight Black vorbestellbar 89,99€ • Breaking Deals mit Club-Rabatten (u. a. Samsung 65" QLED 1.189,15€) • WD Black SN750 1TB 96,99€ • Amazon Exklusives in 4K-UHD • GP Anniversary Sale: History & War [Werbung]
    •  /