• IT-Karriere:
  • Services:

Studie: Starkes Wachstum im weltweiten Wireless-LAN-Markt

Milliardenmarkt mit hohen Wachstumsraten

Laut einer neu veröffentlichten Studie von Gartner Dataquest sollen die Wireless-LAN-Auslieferungen in diesem Jahr weltweit um 73 Prozent steigen. Die Einnahmen werden sich um 26 Prozent erhöhen. Nach 15,5 Millionen ausgelieferten Einheiten in diesem Jahr erwartet Gartner für das kommende Jahr eine Erhöhung auf 26,5 Millionen Einheiten. Die Einnahmen werden von 2,1 Milliarden US-Dollar im Jahr 2002 auf 2,8 Milliarden Dollar im nächsten Jahr steigen.

Artikel veröffentlicht am ,

Zurzeit wird nach Angaben der Studienautoren die meiste WLAN-PC-Hardware als Add-on-Adapter verkauft. 2002 sollen aber 10 Prozent aller mobilen Rechner mit einem eingebauten integrierten WLAN-Anschluss verkauft werden - und bis 2004 schon 31 Prozent. 2007 sollen dann 68 Prozent aller mobilen PCs mit eingebautem WLAN über die Ladentheken gehen.

Stellenmarkt
  1. KRATZER AUTOMATION AG, Unterschleißheim
  2. Bechtle AG, Neckarsulm

2001 gab es 70 Unternehmen, die WLAN-Equipment entwickelt haben, und für die Zukunft erwartet Gartner wegen des hohen Marktpotenzials noch weitere Marktteilnehmer, die neu einsteigen. Wegen der hohen Anzahl an Anbietern erwartet man für die Zukunft Konsolidierungen, Unternehmenszusammebrüche und andere Fehlschläge innerhalb der nächsten zwei Jahre. Für 2005 erwartet man neben den PC-Herstellern, die WLAN in ihre Produkte verbauen, noch sechs bis sieben wichtige Marktteilnehmer, die WLAN-Adapter verkaufen. Bei den Infrastrukturanbietern werde aber eine große Zahl überleben, so die Studienautoren.

Nordamerika ist der größte WLAN-Markt mit 63 Prozent des Weltmarktes. Für die asiatisch-pazifische Region sagt man bis 2007 die größten Wachstumsraten voraus. Zu dieser Zeit soll dann Nordamerika nur noch ein Volumen von 40 Prozent ausfüllen, während 30 Prozent auf Asien/Pazifik und EMEA entfallen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,94€
  2. 11€

Folgen Sie uns
       


Watch Dogs Legion angespielt

Mit Legion bekommt die Serie Watch Dogs eine dritte Chance von Ubisoft. Schauplatz ist London nach dem Brexit, eine korrupte Regierung und Banden unterdrücken die Bevölkerung, die sich allerdings wehrt. Wichtigste Neuerung gegenüber den Vorgängern: Spieler können Passanten für den Widerstand rekrutieren.

Watch Dogs Legion angespielt Video aufrufen
SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

Yakuza und Dirt 5 angespielt: Xbox Series X mit Rotlicht und Rennstrecke
Yakuza und Dirt 5 angespielt
Xbox Series X mit Rotlicht und Rennstrecke

Abenteuer im Rotlichtviertel von Yakuza und Motorsport in Dirt 5: Golem.de konnte zwei Starttitel der Xbox Series X ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Next-Gen GUI der PS5 mit höherer Auflösung als Xbox Series X/S
  2. Xbox Series X Zwei Wochen mit Next-Gen auf dem Schreibtisch
  3. Next-Gen PS5 und neue Xbox wollen Spieleklassiker aufhübschen

Pinephone im Test: Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler
Pinephone im Test
Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler

Mit dem Pinephone gibt es endlich wieder ein richtiges Linux-Telefon, samt freier Treiber und ohne Android. Das Projekt scheitert aber leider noch an der Realität.
Ein Test von Sebastian Grüner

  1. Linux Mehr Multi-Touch-Support in Elementary OS 6
  2. Kernel Die Neuerungen im kommenden Linux 5.9
  3. VA-API Firefox bringt Linux-Hardwarebeschleunigung auch für X11

    •  /