• IT-Karriere:
  • Services:

Intel stellt 2-GHz-Celeron vor

Intel liefert Celeron mit Northwood-Kern

Intel beschleunigt seinen Consumer-Prozessor Celeron auf 2 GHz. Die im unteren Preissegment angesiedelten Chips basieren dabei auf dem Prozessorkern des Pentium 4.

Artikel veröffentlicht am ,

Die in Intels 0,13-Mikron-Prozess gefertigten Chips stecken in einem Gehäuse mit 478 Pins und arbeiten mit einem Systembus von 400 MHz (DDR SDRAM). Die Basis des Chips ist ein Northwood-Kern (Pentium 4) mit halbiertem L2-Cache von 128 KByte.

Bei Abnahme von 1.000 Stück verlangt Intel für den neuen 2-GHz-Celeron 103,- US-Dollar. Einige deutsche Online-Händler listen den Prozessor bereits für um die 150,- Euro, haben ihn allerdings noch nicht auf Lager.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,63€
  2. 31,99€
  3. 40,49€

de Chip 09. Okt 2002

tolle news ein bißchen mehr deteils wären nicht schlecht gewesen

Melbar 20. Sep 2002

Meines Wissens nach liegt der FSB bei 400 MHz QDR, 400 MHz DDR hätte Intel sicher gern ;-)

Timbo 19. Sep 2002

wie schneidet der denn z.b. im vergleich zu einem Athlon Thunderbird oder XP mit sagen wi...


Folgen Sie uns
       


Disney Plus - Test

Der Streamingdienst Disney Plus wurde am 24. März 2020 endlich auch in Deutschland gestartet. Golem.de hat die Benutzeroberfläche einem Test unterzogen und auch einen Blick auf das Film- und Serienangebot des Netflix-Mitbewerbers geworfen.

Disney Plus - Test Video aufrufen
Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
Programmiersprache Go
Schlanke Syntax, schneller Compiler

Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
Von Tim Schürmann


    Threat-Actor-Expertin: Militärisch, stoisch, kontrolliert
    Threat-Actor-Expertin
    Militärisch, stoisch, kontrolliert

    Sandra Joyces Fachgebiet sind Malware-Attacken. Sie ist Threat-Actor-Expertin - ein Job mit viel Stress und Verantwortung. Wenn sie eine Attacke einem Land zuschreibt, sollte sie besser sicher sein.
    Ein Porträt von Maja Hoock

    1. Emotet Die Schadsoftware Trickbot warnt vor sich selbst
    2. Loveletter Autor des I-love-you-Virus wollte kostenlos surfen
    3. DNS Gehackte Router zeigen Coronavirus-Warnung mit Schadsoftware

    Pixel 4a im Test: Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger
    Pixel 4a im Test
    Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger

    Google macht mit dem Pixel 4a einiges anders als beim 3a - und eine Menge richtig, unter anderem beim Preis. Im Herbst sollen eine 5G-Version und das Pixel 5 folgen.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Smartphone Google stellt das Pixel 4 ein
    2. Android Googles Dateimanager erlaubt PIN-geschützten Ordner
    3. Google Internes Dokument weist auf faltbares Pixel hin

      •  /