• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft bietet nun auch WLAN-Hardware an

Microsoft verspricht einfache Einrichtung von drahtlosen Netzwerken

Auf der DEMOmobile Konferenz kündigte Microsoft jetzt den Start einer neuen Produktreihe an. Der Softwarehersteller will in Zukunft auch WLAN-Hardware (802.11b) anbieten und verspricht mit seinen Produkten eine extrem einfache Netzwerk-Installation sowohl zu Hause als auch im Büro.

Artikel veröffentlicht am ,

Für die einfache Installation soll unter anderem ein Setup Wizard sorgen, welcher den Internet Service Provider (ISP) und das Modem des Users erkennt und automatisch die "Microsoft Broadband Networking Wireless Base Station" als auch den PC einrichtet. Zudem kopiert der Setup Wizard die Einstellungen samt Verschlüsselungsdaten auf eine Diskette. Ein "Broadband Network Utility" gewährt zudem Einblick in den aktuellen Status des Netzwerks, hilft bei der Behebung von Problemen oder Downloads von Software Updates.

Stellenmarkt
  1. BHS Corrugated Maschinen- und Anlagenbau GmbH, Weiherhammer
  2. Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Düsseldorf

Microsoft setzt dabei auf eine 128-Bit-Wired-Equivalent-Privacy-(WEP-)Verschlüsselung zur Erhöhung der Netzwerksicherheit, die standardmäßig aktiviert ist. Network Address Translation (NAT) und eine eingebaute Firewall sollen vor Attacken aus dem Internet schützen.

Die Microsoft Base Station bietet darüber hinaus ein Browser-basiertes Management Tool samt einer Filterung nach MAC-Adressen und Schutzfunktionen für Eltern.

Vor allem aber in Sachen Support will Microsoft neue Standards setzen und verspricht eine kostenlose Hotline, die innerhalb der Garantiezeit von zwei Jahren 24 Stunden am Tag erreichbar ist.

Die gesamte Produktlinie, die auf der Intersil-PRISM-WLAN-Lösung basiert, umfasst die "Wireless Base Station" einen "Wireless USB Adapter" und einen "Wireless Notebook Adapter", die einzeln, aber auch in entsprechenden Paketen angeboten werden. Auch entsprechende drahtgebundene Ethernet-Geräte nimmt Microsoft ins Portfolio auf.

Die Preise liegen für die Base Station (MN-500) bei 149,95 US-Dollar sowie für den USB Adapter (MN-510) und den Notebook Adapter (MN-520) bei 79,95 US-Dollar. Pakete aus Base Station und USB Adapter oder Notebook Adapter gibt es für 219,95 US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

SpirituosenVirt... 19. Sep 2002

Wenns da auch Linux-Treiber von MS gibt, kauf ich es!!! ;-))


Folgen Sie uns
       


Flight Simulator Grafikvergleich (Low, Medium, High, Ultra)

Wir haben einen Start von New York City aus in allen vier Grafikstufen durchgeführt.

Flight Simulator Grafikvergleich (Low, Medium, High, Ultra) Video aufrufen
5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

    •  /