Neustart für Sound-Lösungen Samplitude und Sequoia

Vertriebsvertrag mit Emagic gekündigt

Die Magix AG, Hersteller der Soundlösungen Sequoia und Samplitude, übernimmt ab sofort wieder selbst die weltweite Vermarktung beider Produkte. Nach zahlreichen Kundenbeschwerden über unzureichende Vertriebs- und Serviceaktivitäten hat Magix nun im Sinne eines Neuanfangs die Zusammenarbeit mit Emagic beendet. Noch in diesem Jahr sollen anstelle der von Emagic angekündigten Version deutlich erweiterte Versionen von Sequoia und Samplitude erscheinen.

Artikel veröffentlicht am ,

Zahlreiche Neuerungen sollen Sequoia 7.0 Broadcastern näher bringen. Die gemeinsam mit der Industrie entwickelte Anwenderlösung Sequoia 7.0, die speziell für den Einsatz im Post-Pro-, Broadcast- und Masteringbereich am PC konzipiert ist, enthält Funktionen wie Vier-Punkt-Schnitt und einen Crossfade-Editor, was das Programm zum Werkzeug für Reportage- und Interview-Schnitt, die Montage von Klassikproduktionen oder die Bearbeitung von Dialogen für Film-, Video- und Hörspielproduktionen machen soll. Dazu gibt es die Funktionen Batch-Processing, ASIO- und nativen VST-Support (Low Latency Monitoring) sowie Support für zusätzliche CD-Index-Offsets und einen erweiterten Import und direkten Zugriff auf SD2-Dateien.

Stellenmarkt
  1. Specialist eCommerce Quality Assurance & Projects (m/w/d)
    SSI Schäfer Shop GmbH, Betzdorf
  2. wWssenschaftliche Mitarbeiter:innen für die Forschungsgruppe AI Systems Engineering
    Universität Mannheim, Mannheim
Detailsuche

Mit der neuen Version Samplitude 7.0 bringt Magix eine Lösung für digitales Audio-Recording, -Editing sowie Audio-Authoring und CD-Mastering auf dem PC. Mit dem Echtzeit-Raumsimulator soll sich das Audiomaterial während des Abspielens am PC in jeglichen gewünschten klanglichen Kontext bringen lassen.

Samplitude 7.0 Classic soll ASIO-Support, POW-R-Dithering, Batch-Processing, VST- und DirectX-Plug-Ins mit Latenz-Ausgleich mit sich bringen, während Samplitude 7.0 Professional zudem den Echtzeit-Raumklangsimulator enthält sowie einen nativen VST-Instrumenten-Support inklusive Einzelausgängen, einen MIDI-Editor und weitere Neuerungen.

Verbunden mit der neuen Version 7.0 bietet Magix seinen Samplitude-Kunden auch ein neues Nutzungs- und Servicemodell an. Das Konzept SAM for RENT richtet sich an Anwender, die ein Hochpreisprodukt zu geringen monatlichen Belastungen nutzen möchten. SAM for RENT bringt Produkterweiterungen, Service und Updates im Paket mit sich. Die monatliche Rate beträgt für Samplitude 7.0 Classic 19,99 und Samplitude 7.0 Professional 39,99 Euro. Der Mietzeitraum ist 25 Monate und beinhaltet alle quartalsmäßigen Updates und jährlichen Upgrades.

Samplitude 7.0 soll Ende des Jahres als Classic- und Professional-Version zum Preis von 499,- Euro und 999,- Euro auf den Markt kommen. Sequoia 7.0 soll im Dezember zum Preis von 2.500,- Euro veröffentlicht werden. Bis zum 15.11.02 ermöglicht Magix den Umstieg auf Samplitude 6.0 Master oder Studio für 99,- Euro und auf Samplitude 6.0 Producer 2496 für 199,- Euro u.a. von folgenden Herstellern: Sonic Foundry, Emagic, Sonic Soulution, Cakewalk und Steinberg.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Windows-Dialoge
Überreste von Windows 3.1 in Windows 11 entdeckt

Windows-Dialoge aus der Zeit von Windows 3.1 sind auch in Windows 11 noch zu sehen.

Windows-Dialoge: Überreste von Windows 3.1 in Windows 11 entdeckt
Artikel
  1. PCR-Testzentren: Persönliche Daten per Google Docs veröffentlicht
    PCR-Testzentren
    Persönliche Daten per Google Docs veröffentlicht

    Die Termine von Tausenden Personen wurden von zwei PCR-Testzentren in Bayern per Google Docs geteilt.

  2. Streaming: Disney+ füllt seine Star-Wars-Lücken auf
    Streaming
    Disney+ füllt seine Star-Wars-Lücken auf

    Fast alles von Star Wars kann man bei Disney+ streamen. Ein paar Kleinigkeiten haben aber noch gefehlt. Am 18. Juni gibt es Nachschub an neuem Alten.
    Von Peter Osteried

  3. Taotronics und Vava: Amazon verbannt noch mehr Marken wegen Fake-Bewertungen
    Taotronics und Vava
    Amazon verbannt noch mehr Marken wegen Fake-Bewertungen

    Nicht nur Ravpower, auch Taotronics und Vava wurden von Amazon aus dem Angebot gestrichen. Der Onlinehändler geht stärker gegen Fake-Bewertungen vor.

Manuel 19. Sep 2002

Hm? Also jetzt bin ich verwirrt. Samplitude soll von Emagic sein? Soweit ich weiss, war...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Orange Week bei Cyberport: bis zu 70% Rabatt (u. a. WD Black SN750 1TB 109,90€) • GP Anniversary Sale - Teil 4: Indie & Arcade • Weekend Deals (u. a. Seagate ext. HDD 4TB 89,90€) • 10% auf Gaming-Produkte bei Ebay (u. a. AMD Ryzen 7 5800X 350,91€) [Werbung]
    •  /