Unterhaltungsverband kritisiert Musikindustrie

"Geistiges und physisches Eigentum nicht vergleichbar"

In einer Rede auf dem Optical Storage Symposium in San Francisco hat Gary Shapiro, CEO und President der amerikanischen Consumer Electronics Association (CEA), scharfe Worte an die Musikindustrie und andere Inhalte-produzierende Branchen gerichtet. Vor allem deren beständiges Bestreben, jegliche Downloads etwa von Musik-Dateien als illegal zu erklären, sei ein falscher Ansatz.

Artikel veröffentlicht am ,

"Um den Download als unmoralisch zu erklären, müsste man akzeptieren, dass geistiges Eigentum denselben moralischen und rechtlichen Prinzipien unterliegt wie physischer Besitz. Tatsache ist aber, dass dies zwei verschiedene Sachen sind, die nach unterschiedlichen Prinzipien funktionieren: Wenn man ein urheberrechtlich geschütztes Produkt herunterlädt bedeutet dies nicht, dass das Produkt verschwindet, wie es der Fall wäre, wenn man physisch greifbares Eigentum wie etwa ein Kleidungsstück wegnimmt", so Shapiro.

Shapiro kritisierte zudem, dass die Wortwahl sich verändert habe - Hersteller von geistigem Eigentum würden heute schnell Begriffe wie "Diebstahl" und "illegal" verwenden, was in der Öffentlichkeit aber oftmals ein falsches Bild entstehen ließe. Wichtiger wäre ein Zusammenarbeiten von beiden Seiten, etwa von der Hard- und der Software-Industrie: "Wenn man Inhalte schon an der Quelle schützt, können sich die Produzenten von Inhalten sicher sein, dass ihre Rechte respektiert werden, gleichzeitig können Konsumenten sich an der uneingeschränkten Nutzung der Inhalte erfreuen."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Christoph Moder 19. Sep 2002

Natürlich ist das eine Binsenweisheit! Aber selbst dieser einfache Zusammenhang wird in...

Wolfgang 19. Sep 2002

Wenn das eigentliche Produkt überteuert ist, gibt es eben einen Schwarzmarkt. Die...

bdarwin 19. Sep 2002

Die Musikindustrie hat es leider in den letzten Jahren komplett verschlafen dem...

Jbuzz 19. Sep 2002

Es ist ja toll daß du immer noch mit Freude deine alten Elvis Platten hörst...

Ralf 19. Sep 2002

Wenn in der Marktwirtschaft keine Kosten reinkommen, wird eben weniger angeboten und...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Das Surface Pro 8 bekommt zum ersten Mal ein neues Design

Das Surface Pro 8 ist da und sieht komplett anders aus. Das reicht von kleineren Displayrändern zu einem dünneren Chassis.

Microsoft: Das Surface Pro 8 bekommt zum ersten Mal ein neues Design
Artikel
  1. Surface Laptop Studio: Microsoft bringt Surface Laptop und Surface Studio zusammen
    Surface Laptop Studio
    Microsoft bringt Surface Laptop und Surface Studio zusammen

    Statt eines neuen Surface Book bringt Microsoft ein völlig neues Gerät heraus. Der Surface Laptop Studio hat ein ungewöhnliches Scharnier.

  2. Malware: Mehrere Kliniken nach Hackerangriff vom Netz genommen
    Malware
    Mehrere Kliniken nach Hackerangriff vom Netz genommen

    Neben den Kliniken seien auch Bildungseinrichtungen von dem Malware-Angriff betroffen. Sicherheitshalber wird nun mit Papier und Stift gearbeitet.

  3. CMOS-Batterie: Firmware-Update hat PS4 offenbar vor ewigem Aus gerettet
    CMOS-Batterie
    Firmware-Update hat PS4 offenbar vor ewigem Aus gerettet

    Sony hat mit Firmware 9.0 für die Playstation 4 ein großes Problem gelöst: eine leere CMOS-Batterie kann die Konsole nicht mehr zerstören.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • PS5 Digital + 2. Dualsense + FIFA 22 mit o2-Vertrag bestellbar • Samsung T7 Portable SSD 1TB 105,39€ • Thermaltake Level 20 RS ARGB Tower 99,90€ • Gran Turismo 7 25th Anniv. vorbestellbar 99,99€ [Werbung]
    •  /