• IT-Karriere:
  • Services:

14-Zoll-Tchibo-Notebook für unter 1.400,- Euro

Notebook mit AMD-Prozessor, 40-GByte-Festplatte und 384 MByte RAM

Der Kaffeeröster Tchibo bringt am Freitag, den 20. September, ein Notebook in seine Filialen, das besonders durch den Preis überzeugen soll: Das Notebook mit AMD Mobile AthlonXP 1800+, 14-Zoll-TFT-Display und 384-MByte-Arbeitsspeicher kostet 1.379,- Euro.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Tchibo-Notebook besitzt einen Mobile-AthlonXP-1800+-Prozessor von AMD, 384 MByte Siemens SDRAM (erweiterbar auf 1.024 MByte), eine 40-GByte-Festplatte, ein 3,5-Zoll-Diskettenlaufwerk und ein Combo-Laufwerk bestehend aus DVD-Player sowie einem CD-RW-Brenner, der auf bis zu 16fache Geschwindigkeit kommt. Die Grafikausgabe übernimmt der im Chipsatz untergebrachte Grafikchip S3 Savage 4, dem 32 MByte Shared Memory zur Verfügung stehen und der alle Ausgaben auf ein 14-Zoll-XGA-TFT-Display leitet.

Stellenmarkt
  1. Heraeus Infosystems GmbH, Frankfurt am Main
  2. Campact über Talents4Good GmbH, Remote deutschlandweit

Mit einem integrierten Netzwerkanschluss mit 10/100 Mbit Fast-Ethernet-LAN, einem 56K-Modem sowie einem FireWire-IEEE-1394-Anschluss nimmt das Notebook Kontakt zur Außenwelt auf und kann über einen PCMCIA-Steckplatz um Funktionen erweitert werden. Über eine Dockingstation erreicht man zahlreiche der üblichen PC-Schnittstellen. Mit dem Lithium-Ionen-Akku soll das 2,9 kg wiegende Notebook bis zu drei Stunden durchhalten.

Tchibo legt dem Notebook Windows XP Home, das Office-Paket Works Suite 2002, die Multimedia-Software Power Cinema sowie das Brennprogramm Nero 5.5 bei. Die Garantiezeit beträgt 36 Monate, wobei eine Service-Hotline für ein Jahr bereitsteht.

Das Notebook bringt Tchibo ab dem 20. September 2002 zum Preis von 1.379,- Euro in seine Filialen. Alternativ soll man das Gerät auch über den Web-Shop von Tchibo bestellen können. Der Anbieter weist darauf hin, dass das Angebot nur gilt, solange der Vorrat reicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 599€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 350,10€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  3. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  4. 599€

Mathias 06. Jan 2003

Hallo, seit einigen Tagen macht meine Festplatte eigenartige Geräusche. Man kann das...

Mathias 06. Jan 2003

Hallo, seit einigen Tagen macht meine Festplatte eigenartige Geräusche. Man kann das...

Tom 13. Nov 2002

Die Firmen Tchibo und Medion stellen sich stur wegen der Mängel und der falschen Angaben...

Henry 08. Nov 2002

Hallo, ich möchte das Notebook wegen falscher Angaben (2 Pcmcia Schächte, 3 Std. Akku...

Niklas 07. Nov 2002

Hallo ! Habt Ihr schon einmal probiert Microsoft Encarta zu aktualisieren ? Ihr werdet...


Folgen Sie uns
       


Playstation 5 ausgepackt

Im Video packt Golem.de aus: Nämlich die Playstation 5 von Sony.

Playstation 5 ausgepackt Video aufrufen
Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

    •  /