• IT-Karriere:
  • Services:

IBM und Intel kooperieren bei Blade Servern

Modulare Server-Lösungen auf Basis von Xeon, Xeon MP und Itanium 2

IBM und Intel wollen in Zukunft bei Design und Entwicklung modularer Server-Lösungen zusammenarbeiten. Man wolle gemeinsam Blade-Systeme, Chassis, Netzwerkinfrastruktur und entsprechende Management-Lösungen entwickeln.

Artikel veröffentlicht am ,

Kunden sollen die modularen Plug-In Blade Server für E-Commerce-Applikationen, Firewalls, Cluster, E-Mail sowie andere Unternehmensapplikationen nutzen können. Dabei wollen Intel und IBM auf Intels Xeon- und Xeon-MP-Prozessoren setzen. Auch Systeme mit Itanium-2-Prozessoren stellen die Unternehmen in Aussicht.

IBM plant, aus der Kooperation resultierende Produkte in naher Zukunft auf den Markt zu bringen, will sich aber auf die Lieferung kompletter Lösungen konzentrieren. Intel hingegen will später in diesem Jahr OEM-Blade-Server auf Basis der Xeon-Prozessor-Familie auf den Markt bringen. Beide werden aber das gesamte Portfolio der gemeinsam entwickelten Produkte anbieten können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


DLR Istar vorgestellt - Bericht

Die Falcon 2000LX des DLR hat weltweit einzigartige Eigenschaft: sie kann so tun, als wäre sie ein anderes Flugzeug.

DLR Istar vorgestellt - Bericht Video aufrufen
    •  /